keyboardfähige(!) proberaumanlage

  • Ersteller Distance
  • Erstellt am

Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
moinmoin

also, bevor ihr schon alle angst kriegt: ich hab ne menge andere threads zum thema proberaumanlage natürlich gelesen, aber so richtig haben die mir nicht geholfen...
und zwar geht es um folgendes:

ich brauche mit meiner band ne einigermaßen taugliche anlage für den proberaum...
am besten wärs, wenn da auch meine keys drüber laufen könnten, neben dem gesang (sonst aber nichts, is ja klar)
wobei ich da natürlich nicht den absoluten mega-bumms erwarte, das ist auch klar... also ne anlage mit subs oder so können wir uns auf keinen fall leisten

also grundsätzlich dachte ich erstmal an 12''er boxen, über die ich dann auch spiele... da fehlt mir dann zwar wie gesagt ein wenig bass, aber das macht nichts...
(ich hab das übrigens mal erfolgreich über nen paar etwas ältere HK boxen gemacht, das war in ordnung)
oder würdet ihr eher empfehlen, für die keys ne eigene box (monitor?) mit 15''er zu kaufen? das würd natürlich auch schon wieder ein ziemliches loch in meinen geldbeutel reißen...
insgesamt isses mir auch egal ob das ganze nun aktiv oder passiv stattfindet
achja und nen kleinen mixer, der für unsere zwecke erstma reicht, hab ich, das brauch ich also auch nicht, genauso wenig wie nen mikro, das hat unser sänger auch...

lange rede kurzer sinn: gibts ne möglichkeit, mit 12''er boxen (+ ggf. endstufe) eine einigermaßen keyboardfähige proberaumanlage aufzubauen, die man vielleicht später noch um subs erweitern und dann auch für kleinere bis mittlere gigs benutzen kann und die möglichst billig ist?
ich sag jetzt allerdings mal keine zahl zum preis, die würd ich nämlich gerne von euch hören ;)
sprich: was muss ich mindestens dafür ausgeben, damit ich was halbwegs ordentliches habe?

wir machen übrigens musik im bereich rock, jazz und funk... also kein krach-metal oder sowas ;)

danke schonmal =)
DiStAnCe

PS: könnte bitte nochmal jemand bestätigen, dass man mit eierkartons einen raum nicht nach außen hin dämmen kann? :D
 
Eigenschaft
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
DiStAnCe schrieb:
ich sag jetzt allerdings mal keine zahl zum preis, die würd ich nämlich gerne von euch hören ;)
Hi,
wenn du Preise hören willst, nun gut hier sind sie.
Bei 12"/2 Boxen fängt es bei ca. 170,- EUR für eine akzeptable "Proberaum Notlösung" an, und reicht bis ca. 3200,- EUR für eine gute und prof. Box, und nun kannst du dir selber ausmalen in welche Preisregion du dich begeben willst ! :great:
 
C
Carl
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.786
Kekse
15.941
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
LSV Hamburg schrieb:
Hi,
wenn du Preise hören willst, nun gut hier sind sie.
Bei 12"/2 Boxen fängt es bei ca. 170,- EUR für eine akzeptable "Proberaum Notlösung" an, und reicht bis ca. 3200,- EUR für eine gute und prof. Box, und nun kannst du dir selber ausmalen in welche Preisregion du dich begeben willst ! :great:
eigentlich war das so gemeint, dass ich wissen wollte, wieviel man für eine einigermaßen gute wohl ausgeben muss... also etwas mehr als "Proberaum Notlösung", aber lange keine profi ;)

Carl schrieb:
Wenn's gut klingen soll, vielleicht ein oder zwei davon:
http://www.musik-service.de/Lautspre...5739875de.aspx

plus passenden Amp
http://www.musik-service.de/PA-Endst...5719518de.aspx (für 2 Stk.)
http://www.musik-service.de/PA-Endst...5741450de.aspx (1 Stk. bridged)

oder die aktive Version davon
https://www.thomann.de/ev_sxa_360_akt..._prodinfo.html

Das wäre jetzt so mein Favorit, wenn der Gesang nach was klingen soll...
*hust* nunja, das is ja schon ne ziemliche menge ^^
also die endstufen sehen ja eigentlich ganz nett aus, also preislich, aber bei den boxen weiß ich nicht, ob die nicht schon nen bissl heftig für uns sind...
ich mein, klar, wär toll, aber ich glaube, wir kämen auch mit was billigerem aus, auch wenns dann schlechter ist
oder kann man behaupten, dass alles unter dieser preiskategorie eh schrott ist? dann müssen wir nämlich erstmal finanzierungspläne aufstellen ;)

aber wie gesagt, das soll ja auch erstmal nur als proberaumanlage dienen... ich will zwar nicht zu sehr sparen, aber geld zum rauswerfen hab ich jetzt auch nicht grade ;)
wenn ich zum beispiel lese dass die HK PR:O 12 über 100€ weniger kostet, dann frage ich mich natürlich, ob sowas nicht auch reichen würde (noch billiger bei einigermaßen qualität wär natürlich noch besser, aber wenns dann zu schlecht wird muss es halt sein), zumal ich eigentlich dachte, HK hätte nen ziemlich guten ruf... könnte mich da mal jemand aufklären?;)

edit: achja, nochwas: ich hatte ja oben geschrieben, die anlage sollte nach möglichkeit später erweitert und für gigs benutzt werden können... falls es doch "nur" fürs monitoring reicht, wär das auch okay ;)
 
FranceArno
FranceArno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Also, aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die EV SXe eine sehr gute und solide Grundlage sind. Damit kann man gut einen Proberaum mit Voc und Keys beschallen und hat noch ein wenig Headroom, von dem man ja eigentlich nicht genug haben kann.

Wir haben letzten auch einen Gig über die HK PR gespielt, und damit sind wir auch klar gekommen. Allerdings würden wir mit unserer Kapelle auch mit den Samson RS klarkommen, weil wir auf der Bühne nicht gerade fürchterlich laut sind.

Ich werd aus Deinem Thread nicht wirklich schlau, was Du willst - gute Boxen, die in fast allen Lagen gut klingen, keine Zicken machen und Dich auch noch in 15 Jahren glücklich machen, oder aber einfache Boxen, die Ihren Zweck (Keyboard hörbar, auch wenns vielleicht nicht ganz so gut klingt) erfüllen?

Kannst und willst Du pro Box 500 oder mehr Euros ausgeben plus Amping oder lieber nicht?
Ich habe die SX200 von EV (entsprechen so ungefähr den SX300), damit bin ich zufrieden und betrachte das für meinen Anspruch als Minimallösung.
 
R
ronnie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.12
Registriert
31.10.04
Beiträge
1.298
Kekse
403
Also optimal wären zwei Boxen für die Band und eine Monitorbox nur für dich. (Gitarristen und Bassisten haben schließlich auch ihren eigenen Amp)

Nachdem Keyboards doch relativ weit nach unten spielen (Bässe) würd ich schon 15/2 Boxen nehmen. Relativ günstig wären die hier: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-S-115-V--Club-Series-prx395740184de.aspx. Von denen weiß ich aus eigener Erfahrung, dass sie auch gut für Gesang geeignet sind.
Die gibts auch als Multifunktionsbox (als Monitor und Frontbox zu verwenden):http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-SM-15-V--Club-Series-Monitor-prx395740191de.aspx. Ist eigentlich dasgleiche mit Monitorschräge, kostet neuerdings aber um einiges mehr, weshalb ich die nicht nehmen würde.

Hier hab ich ein gutes und günstiges Setangebot von M-S gefunden:http://www.musik-service.de/yamaha-emx-512-sc-s-115-pa-set-prx395754239de.aspx.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.990
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Mahlzeit,

erstmal würde ich sagen, dass du genau die Ansprüche hast, wie zig andere hier im Forum.

Da du keinen Preis nennen kannst, Nagel ich dich jetzt einfach mal auf 300€-350€ pro Box und dann nochmal für einen Amp fest.
Dazu kommen dann noch diverse Kabel + Boxenstative?! Ein Mischpult habt ihr, oder kommt das auch noch dazu?!

Dann ist die Frage: Wie laut seit ihr?! Umso billiger die Box umso leiser solltet ihr auch sein. Grob gesagt!!

http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-CM-12-V-Club-Series-Monitor-prx395749959de.aspx

Das wäre für mich jetzt zum Beispieln etwas.

http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-PRO-12-prx395750901de.aspx

Wir haben lange Zeit mit der alten Version geprobt und kamen sehr gut aus. Da lief sogar zwischenzeitlich der Bass drüber, weswegen ich die Aussage

da fehlt mir dann zwar wie gesagt ein wenig bass

persönlich nicht ganz nachvollziehen kann! Ein 12er reicht da im Proberaum locker aus. Umso hochwertiger umso besser natürlich. Aber eine 15er halte ich auch für die Keys reichlich überdimensioniert und vor alle Dingen unnötig!

http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Mackie-SRM-450-Aktivbox-prx395300404de.aspx

Das wäre auch eine sicherliche schöne Aktiv Lösung.

Insgesamt würde ich eher auf Lautsprecher setzen, die eine Monitorschräge haben. Die kann man dann nachher auch noch schön mit auf die Bühne nehmen.
Man spart Geld beim leihen und hat den gleichen Sound wie im Proberaum auf der Bühne.

Gruß
Thorsten
 
C
Carl
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.786
Kekse
15.941
DiStAnCe schrieb:
*hust* nunja, das is ja schon ne ziemliche menge ^^
also die endstufen sehen ja eigentlich ganz nett aus, also preislich, aber bei den boxen weiß ich nicht, ob die nicht schon nen bissl heftig für uns sind...
ich mein, klar, wär toll, aber ich glaube, wir kämen auch mit was billigerem aus, auch wenns dann schlechter ist
oder kann man behaupten, dass alles unter dieser preiskategorie eh schrott ist? dann müssen wir nämlich erstmal finanzierungspläne aufstellen ;)
Ich kann dir mal sagen wo diese Sx Reihe meistens verbaut wird:
a) Tanzschulen, in denen Konservenmusik, auch mehr klassische, gut klingen muss
b) letztens ist hier ein Flötenorchester für die Schulaula damit sehr glücklich geworden
c) Gesang
d) Hab vor einem halben Jahr mit 2 von denen + zwei Subs eine Dreifachturnhalle mit HipHop beschallt. War zwar keine Diskolautstärke aber schon ordentlich und der Klang war immer noch sehr gut und die Dinger sind unverwüstlich...

Die Dinger haben einfach unter den PA Boxen mit den 'natürlichsten' Klang.
Da ihr Jazz etc. spielen wollt würde ich die nehmen, da ich glaube dass du über deine Keys keinen abgrundtiefen Bass spielen willst aber dafür ein akustisches Klavier auch wie ein akustisches Klavier klingen soll. Und die Sängerin wird bei euch vermutlich auch nicht ins Mic brüllen sondern soll natürlich klingen.
Später kannst die Dinger für Monitoring oder sonstwas hernehmen, aber als Frontholz gehen die auch bei kleinen Sachen.

Zu den HK kann ich nix sagen, die kenn ich nicht und bei den Yamaha gefällt mir das Datenblatt nicht, da ist so ein Knick im Diagramm bei den höhen, was die Dinger für mich für Sprache / Gesang disqualifiziert.

Kauft euch doch den größeren Amp und erst mal eine (kann nix kaputt gehen, wenn ihr nur einen Kanal nehmt) und später eine zweite dazu. So könnt ihr sehen ob das das richtige ist, seid erst mal <700 € los und könnt später erweitern.
Bei einer Box mit schlechten Klang geht das nicht...

Billiger und noch besser im Klang ist übrigens die http://www.musik-service.de/electro-voice-zx1-90-prx395753118de.aspx.
Aber die geht nur für Monitoring, für alles andere ist die viel zu schwach!

Vielleicht wäre auch die noch ein guter Kompromiss: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Electro-Voice-SX-100E-prx395739872de.aspx
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
FranceArno schrieb:
Ich werd aus Deinem Thread nicht wirklich schlau, was Du willst - gute Boxen, die in fast allen Lagen gut klingen, keine Zicken machen und Dich auch noch in 15 Jahren glücklich machen, oder aber einfache Boxen, die Ihren Zweck (Keyboard hörbar, auch wenns vielleicht nicht ganz so gut klingt) erfüllen?
insgesamt will ich eine möglichst billige anlage für den raum...
mir ist aber klar, dass wenn ich für 150€ boxen kaufe, da nichts ordentliches bei rumkommen wird und das will ich auch nicht...
ich suche also eine möglichst preiswerte (und eben nicht billige) anlage, von der ich natürlich nicht den super-klang erwarte, aber eben schon nutzbar...

FranceArno schrieb:
Kannst und willst Du pro Box 500 oder mehr Euros ausgeben plus Amping oder lieber nicht?
Ich habe die SX200 von EV (entsprechen so ungefähr den SX300), damit bin ich zufrieden und betrachte das für meinen Anspruch als Minimallösung.
das ist schon ne ganze menge - deshalb ja meine frage, ob es nicht preiswerter was gibt, was trotzdem einigermaßen ordentlich ist...

ronnie schrieb:
Also optimal wären zwei Boxen für die Band und eine Monitorbox nur für dich. (Gitarristen und Bassisten haben schließlich auch ihren eigenen Amp)
genau das war ja auch eine frage; ich mein, wenn ich schon für viel geld die gesangsanlage kaufe, dann würd ich schon ganz gerne da drüber spielen - andersrum gesagt: wenn ich meinen eigenen monitor benutze nützt mir das ja nur, wenn dadurch die gesangsanlage billiger wird...

toeti schrieb:
erstmal würde ich sagen, dass du genau die Ansprüche hast, wie zig andere hier im Forum.
aber in den meisten threads wird nach der besten proberaumanlage für 250€ gefragt - ich weiß dass das nicht geht, und ich will auch durchaus etwas mehr ausgeben - aber halt keine 1500€

toeti schrieb:
Da du keinen Preis nennen kannst, Nagel ich dich jetzt einfach mal auf 300€-350€ pro Box und dann nochmal für einen Amp fest.
das wäre rein vom gefühl her okay - wenn man dafür was ordentliches kriegen kann, sonst spare ich lieber etwas länger und bezahle dann etwas mehr!

toeti schrieb:
Dazu kommen dann noch diverse Kabel + Boxenstative?! Ein Mischpult habt ihr, oder kommt das auch noch dazu?!
wie ich bereits geschrieben hatte hab ich schon nen kleinen mixer.
kabel und so brauchen wir natürlich, das ist klar, macht aber nicht mehr so den allergrößten unterschied dann...

toeti schrieb:
Dann ist die Frage: Wie laut seit ihr?! Umso billiger die Box umso leiser solltet ihr auch sein. Grob gesagt!!
wie gesagt, wir machen keinen totalen krach, aber hören wollten wir uns schon ;)
ich würde uns mal so als mittellaut einstufen

toeti schrieb:
http://www.musik-service.de/Lautspre...5749959de.aspx

Das wäre für mich jetzt zum Beispieln etwas.

http://www.musik-service.de/Lautspre...5750901de.aspx

Wir haben lange Zeit mit der alten Version geprobt und kamen sehr gut aus.
jo, über die vor (oder vor-vor)-version haben wir auch mal gespielt, das hat mir persönlich eigentlich gereicht, auch wenn bei der orgel vielleicht nen bisschen zu wenig bass drin war - aber da hätte ich auch noch nen bissl schrauben können, von daher denke ich wie gesagt dass 12''er auch reichen würden für uns...

toeti schrieb:
http://www.musik-service.de/Lautspre...5300404de.aspx

Das wäre auch eine sicherliche schöne Aktiv Lösung.
da hab ich schon oft gutes von gehört, aber ich fürchte, das werden wir nicht bezahlen können... sind ja schließlich alle noch schüler :(
sowas als key-monitor wäre aber schon lecker... ;)

toeti schrieb:
Insgesamt würde ich eher auf Lautsprecher setzen, die eine Monitorschräge haben. Die kann man dann nachher auch noch schön mit auf die Bühne nehmen.
Man spart Geld beim leihen und hat den gleichen Sound wie im Proberaum auf der Bühne.
okay, ich achte drauf =)

Carl schrieb:
Da ihr Jazz etc. spielen wollt würde ich die nehmen, da ich glaube dass du über deine Keys keinen abgrundtiefen Bass spielen willst aber dafür ein akustisches Klavier auch wie ein akustisches Klavier klingen soll. Und die Sängerin wird bei euch vermutlich auch nicht ins Mic brüllen sondern soll natürlich klingen.
Später kannst die Dinger für Monitoring oder sonstwas hernehmen, aber als Frontholz gehen die auch bei kleinen Sachen.
da glaubst du auf jeden fall richtig ^^
dann werd ich wohl mal versuchen, die anderen sehr vorsichtig auf die kommende investition vorzubereiten... :D

Carl schrieb:
Kauft euch doch den größeren Amp und erst mal eine (kann nix kaputt gehen, wenn ihr nur einen Kanal nehmt) und später eine zweite dazu. So könnt ihr sehen ob das das richtige ist, seid erst mal <700 € los und könnt später erweitern.
Bei einer Box mit schlechten Klang geht das nicht...
das wäre natürlich auch ne möglichkeit... ich werds mal durchrechnen... ich hoffe die andern sind zu so einer investition bereit...

nochmal danke an alle :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben