Kill Switch An Hb Hbb400tbk

von saturdo, 16.06.08.

  1. saturdo

    saturdo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #1
    hallo erstmal an alle,

    eins vorweg, ich habe die suche bemüht und werde aber nun auch nicht schlauer. ich würde gerne in meinen bass einen kill switch einbauen (sinn oder nicht ist hier nicht die frage :-) ), aber ich werde einfach nicht schlau aus der verdrahtung. also einen kippschalter mit "AN-AUS" habe ich mir schon gekauft aber wie muss ich diesen nun verdrahten? einfach das massekabel der klinkenbuchse trennen und dazwischen einfach den schalter löten oder muss ich was mit dem roten "hot" kabel und der masse mache? wie man sieht ist wohl mein technikverständniss nicht das allerbeste. muss ich zudem was wegen den aktiven tonabnehmern beachten? vielen vielen dank schon einmal für eine antwort die mich weiterbringen kann.

    EDIT: also ich bin jetzt schon soweit das ich einmal "hot" und "masse und hot" an den kippschalter angeschlossen habe und beide male kriege ich ein fieses knacksen wenn ich umschalte und das sollte ja nicht sinn der aktion sein.
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Nach der Beschreibung, ist die Elektronik aktiv, die PUs dürften aber eher passiv sein.

    Am günstigsten erscheint es mir, nicht nach der Elektronik vor der Klinkenbuchse des Basses zu schalten, sondern zwischen den Pickups (PUs) und der Elektronik, wenn dies möglich ist, was von der Elektronik abhängt.
    (Das fiese Knacken dürfte davon kommen, dass irgendwelche Kapazitäten geschaltet werden.)

    Den Schalter dann so einbauen, dass in der "An"-Position ("kill" an) das von den PUs kommende Signal auf Masse gelegt wird.
    Also die von den PUs zur Elektronik führende Signallitze mit dem einen Anschluss des Schalters, den anderen Anschluss mit der PU-Masse verbinden; beim Anschalten wird ein Kurzschluss zwischen Signal und Masse hergestellt.
     
  3. saturdo

    saturdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #3
    soweit schonmal danke, aber thomann hat das leider immer noch nicht auf deren homepage berichtigt. also die elektronik ist passiv und die tonabnehmer sind aktiv.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Kannst Du dann mal die Verdrahtung von PUs, Elektronik und Buchse schematisch aufzeichnen? Damit ließe sich vllt eine Stelle finden, an der der Schalter nicht knackt.

    Du kannst auch mal probieren, direkt nach dem Schalter (Richtung Buchse) und/oder vor dem Schalter (Richtung Elektronik) einen hochohmigen Widerstand >= 2MOhm zwischen Signalleiter und Masse einzulöten. Der könnte das Knacksen verringern und wenn er groß genug gewählt ist, sollte er keinen Einfluss auf den Klang haben (wenn er zu klein ist, kann er die tiefen/tiefsten Frequenzen bedämpfen).
     
  5. saturdo

    saturdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #5

    leider bin ich technisch sowas von unbeholfen da das zeichnerisch leider nichts wird. ich hatte auch schonmal was mit einem wiederstand im netz gefunden, aber wusste nicht ob das alles so rechtens ist. wenn ich es garnicht hinbekomme muss wohl der schalter hier verstauben oder ich muss wohl mal zu einem ortsansässiges musikgeschäft und fragen was das kosten würde. ich schau mal das ich nicht irgendwo ne zeichnung finde. ich meld mich dann auch jeden fall hier im thread nochmal.

    EDIT: hier mal ne zeichnung die ich auf die schnelle gefunden habe. von dort habe ich auch das der bass wohl aktive pu`s hat und nicht wie angegeben eine aktive elektronik. ich selbst werde aus der zeichnung natürlich nicht ganz schlau aber ich hoffe mal dir ist damit geholfen mein problem zu lösen :-)

    HBB400TBK SCHALTBILD
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.06.08   #6
    Hehe, das Schaltbild hab ich bei Bassbacke sogar schon mal gesehen, wusste aber gar nicht mehr, dass das zum HB400TBK gehörte.

    Nach der Schaltung zu schließen würde ich es mal mit dem/den von mir genannten Widerständen probieren:

    [​IMG]
     
  7. saturdo

    saturdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #7
    ak und vielen lieben dank bis hierhin. ich werd moin oder so mal in unserem örtlichen elektronikladen vorbeischauen und dort mal nach dem widerstand fragen. gibts von den widerständen verschiedene größen oder is das alles einheitlicher kram?
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.06.08   #8
    Ich würde ´nen Metallschicht-Widerstand nehmen, Bauform 207, 1/4W Belastbarkeit wird in jedem Fall reichen.

    Und wenn Du schon einkaufen gehst, nimm verschiedene Werte, z. B. 1MOHm, 2,2MOHm, 4,7MOHm und 10MOhm, von wegen der möglichen Klangbeeinflussung

    Den mit dem größten Wert, der das Knacken gut unterdrückt, verwenden.
     
  9. saturdo

    saturdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #9
    ok, ich werds mir dann mal ausdrucken weil das für mich alles bömische dörfer sind :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping