Klangerzeugung bei Korg M50

K
korgy
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.10
Registriert
28.01.10
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo!

brauche kurz eure Hilfe!

Bin noch etwas neu hier, habe mich aber schon etwas informiert über die ganze geschichte ;-)

Ich möchte einfach einmal wissen wie die Klangerzeugung bei workstations funktioniert?
Man hat ja gewisse vorinstallierte sounds auf einem Gerät! Kann man jetzt aus diesen vorinstallierten sounds mit verschiedenen Paramterereinstellungen die Töne verändern?
zB die Amplitude verändern oder die Frequenz verändern?

Hoff ich red da jetzt keinen Blödsinn!?

Wichtig für mich ist es auch, wie man diese Sounds auf einem Korg m50 verändert.
Welche Tasten/ Knöpfe verwende ich für die Klangerzeugung!?
Bin gerade dabei mir jetzt das Teil zuzulegen, da ich finde, dass es für einen Neueinsteiger ein super Preisleistungsverhältnis hat.
Natürlich will ich es auch vorher anspielen und ein paar mehr durchtesten, keine Frage!

Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie ich das jetzt !genau! auf dem Korg m50 mache? gibt es da vl zb auch Filter die man darüberlegt?

Kann man wirklich jeden Sound nachbasteln oder ist man da in irgendeiner weise eingeschrenkt?
zb würde ein paar Sounds von der Band Owl City benötigen, da ich sie Live nachspielen möchte!
Gibt es internetseiten, wo man sich sounds runterladen kann und sie direkt auf den m50 raufspielt?

Ich hoffe mir kann wer helfen!!
Ich weis die Frage klingt ein wenig blöd, doch jeder fängt mal klein an und woher sollt ich das wissen wenn ich nich frahe ;-) im internet steht jetzt auch nicht genau die Antwort zu meiner Frage!!

danke schonmal!!

lg
korgy
 
Eigenschaft
 
Distance
  • Gelöscht von Distance
  • Grund: Erledigt.
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.451
Kekse
6.458
Vereinfacht:

Du hast Wave Dateien im Gerät gespeichert die einfach abgespielt werden, die kannst du durch Filter bearbeiten und z.B. brillianter oder dumpfer klingen lassen und später noch Effekte draufgeben wie z.B. Hall.

Um einen Sound zu basteln suchst du dir einfach eine passende Wave Datei auch Sample genannt und baust darauf dann den entsprechenden Klang auf. Die M50 ist natürlich alles andere als ein Einsteigergerät, da wird es schwierig sein das ganze in 2-3 Sätze zu packen.

Vielleicht stellst du einfach mal konkrete Fragen, was du bisher gemacht hast und wo Verständnisprobleme auftauchen.
 
K
korgy
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.10
Registriert
28.01.10
Beiträge
5
Kekse
0
diese samples sind ja ganz einfach die installierten sounds wie piano sounds, streicher usw..

was kann ich alles an diesen samples verändern?
und wie kann ich das machen!

erscheinen einfach am display die verscheidenen regler mit die ich dann den sound bearbeiten kann?
wenn ich einen regler verändere, kann ich sofort eine Taste drücken um den unterscheid zu festzustellen?

wieviele und welche filter gibt es beim M50?

ich hoffe, das erleichtert mal meine Frage!?

:)
lg
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
diese samples sind ja ganz einfach die installierten sounds wie piano sounds, streicher usw..
Prinzipiell ja, aber dann doch auch wieder nicht.
Ein fertiger Sound, wie du ihn am Gerät aufrufen kannst, besteht häufig auch aus mehreren verschiedenen Sounds. Beispielsweise bei einem Pianosound nutzt man heutzutage eigentlich immer mehrere Samples für die verschiedenen Anschlagstärken. Schlägst du bei einem Klavier die Tasten nur leicht an ist der Klang ja viel weicher, während er bei starkem Anschlag härter und brillianter wird. Dafür nutzt man beispielsweise mehrere Samples, häufig sogar noch stereo (also zwei Samples pro Ton).
Außerdem gehören weitere Anpassungen dazu, z.B. ein Filter, das den Klang bei leichtem Anschlag etwas dumpfer und bei kräftigem Anschlag etwas spitzer macht. Damit kann man den Eindruck noch etwas verstärken.
Am Ende der Kette kommen dann noch Effekte drauf, z.B. Hall.
Ein "Sound" besteht also aus wesentlich mehr als bloß einem Sample.

was kann ich alles an diesen samples verändern?
und wie kann ich das machen!
An den Samples selbst kannst du normalerweise garnichts verändern, die sind fest. Was du verändern kannst ist, was mit dem Signal gemacht wird.
Üblicherweise funktioniert das so, dass das Sample "roh" abgespielt, dann durch ein Filter, einen "Verstärker" und schließlich die Effekte geschickt wird. Das Filter nimmt üblicherweise Teile des Klanges weg (das klassische Lowpass-Filter lässt z.B. nur niedrige Frequenzen durch, also nur tiefe Töne dürfen passieren, sprich hohe werden rausgefiltert), aber da gibt es je nach Gerät viele unterschiedliche Formen. Der Verstärker ist für die Lautstärke zuständig und die Effekte, naja, das sind so viele, dass man sie nicht alle beschreiben kann ;)
Wichtig bei vielen Sounds ist auch die Modulation, also die Möglichkeit, die oben genannten Werte mit der Zeit zu verändern. So kann z.B. ein Filter mit der Zeit "aufgehen", also zunächst ist der Sound "dumpf" und wird dann mit der Zeit heller. Oder man steuert den Verstärker damit, dann kann der Sound mit der Zeit lauter oder leiser werden. Oder man steuert die Tonhöhe... Oder oder oder ;)

Was man tatsächlich verändern muss oder sollte hängt aber auch stark von der Art der Sounds ab. An einer Workstation baut man z.B. selten von Grund auf neue Sounds, sondern verändert meist die vorhandenen. Bei Natursounds (Piano, E-Pianos, Orgeln, Streicher, Bläser usw.) macht man aber häufig andere Dinge als bei Synthi-Sounds.

erscheinen einfach am display die verscheidenen regler mit die ich dann den sound bearbeiten kann?
Im Endefffekt ja, aber natürlich sind es unglaublich viele Werte, die du verändern kannst, sodass sie in verschiedene Gruppen unterteilt sind. Das führt dann dazu, dass du üblicherweise schon eine Vorstellung haben musst, was du verändern willst, um das entsprechende Menü zu finden.

wenn ich einen regler verändere, kann ich sofort eine Taste drücken um den unterscheid zu festzustellen?
Ja, normalerweise kannst du sogar während du eine Taste hältst schon drehen und hörst den Unterschied sofort - falls das, was du veränderst, den bereits aktiven Klang beeinflusst.

wieviele und welche filter gibt es beim M50?
Ich kenne leider die Architektur bei den Korgs nicht besonders, aber es gibt mindestens ein paar Standardfilter: Lowpass (hohe Töne abschneiden), Highpass (tiefe Töne abschneiden), Bandpass (ein "Band" durchlassen und alles darüber UND darunter abschneiden), Notch-/Kammfilter (alles durchlassen und nur ein kleines Band abschneiden) usw.
Richtig deutlich setzt man die Filter aber normalerweise vor allem bei Synthi-Sounds ein. Bei Natursounds käme das eher komisch ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben