Klaus Voormann Eine Bass Legende

von 1234saiter, 17.04.18.

  1. 1234saiter

    1234saiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    3.207
    Erstellt: 17.04.18   #1
    "Sie sind Bassist, dass sind die armen Menschen die selbst auf der großen Bühnen immer im Halbdunkeln stehen....."




    nettes Interview

    und :

     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    12.414
    Zustimmungen:
    2.505
    Kekse:
    105.489
    Erstellt: 17.04.18   #2
    Klaus Voormann ist einer der "größten Unbekannten".
    Selbst viele (nicht eingefleischte) Beatles Fans werden den Namen nicht kennen.
    Sein Cover von "Beatles Revolver" kennt wohl jeder von ihnen...

    Jetzt ist Klaus ja in den Medien, da er als erster den Echo (für sein Lebenswerk) zurückgegeben hat.

    Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Voormann
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    2.078
    Kekse:
    27.471
    Erstellt: 17.04.18   #3
    Falls nicht, so sieht da aus:
    [​IMG]

    Hier mehr Details:
    http://meedia.de/2018/04/16/wegen-k...gibt-seinen-echo-fuer-das-lebenswerk-zurueck/

    Und zu seiner Homepage bitte hier entlang:
    http://www.voormann.com/
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    3.207
    Erstellt: 19.04.18   #4


     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.849
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    1.426
    Erstellt: 02.05.18   #5
    Super ruhiger Typ. Habe ich immer Respekt vor, wenn solche eigentlichen "Helden" so bescheiden bleiben und die Öffentlichkeit nicht suchen.
     
  6. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 02.05.18   #6
    Aber guter Ansatz mal über K. Voormann zu berichten...
    Kenne ihn, als Musik Höhrer der Anfang der 70er natürlich.
    Oder besser, der Name sagt einem was...
    John Lennon Plastic Ono Band, mit E. Clapton.
    Guter Mann, auch wenn es nie zum großen (gefühlt) Wurf reichte.
    Aber, er stand mit den "Größten" teilw. auf der Bühne.
    Wer kann das von sich jemals behaupten...
    Also...
    Gruß

    ***Video unpassend, daher gelöscht*** disssa
     
  7. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.418
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.830
    Kekse:
    24.242
    Erstellt: 03.05.18   #7
    Klaus ist einer dieser Menschen, bei denen ich vor Ehrfurcht wahrscheinlich erstmal kein Wort heraus bekäme, wenn er zufällig plötzlich vor mir stehen würde.

    Es ist faszinierend: Wenn man in der internationalen Rock & Pop-Historie lange genug gräbt, stößt man immer wieder auf Klaus Voormann.
    Es führt kein Weg daran vorbei - John Lennon, George Harrison, Ringo Starr, Carly Simon, Lou Reed, Phil Spector, Manfred Mann, Eric Clapton uvm. - irgendwann entdeckt
    man ihn immer irgendwo.
    Sei es als Studiomusiker, auf der Bühne oder auch privat, z.B. bei Lennons abgedrehter "Lost Weekend"-Zeit Mitte der 70er in Los Angeles, als Lennon
    sein berühmt berüchtigtes "Rock'n'Roll"-Album aufnahm und es in den langen Nächten
    mit Leuten wie Keith Moon, Phil Spector, Harry Nillson oder auch Alice Cooper heftig krachen lies. Klaus war immer irgendwo dabei.

    Das bemerkenswerte daran ist, dass er trotzdem genügend Understatement wahrt, sich nie mit diesen Leuten geschmückt hat und dass
    er wohl gerade deshalb immer um sie herum war, weil sie ihn wirklich schätzten und mochten!

    Zudem gibt es keinen anderen Deutschen, der auf derart vielen geschichtsträchtigen Alben als Musiker zu hören ist.
    John Lennon's "Imagine", George Harrisons "All Things Must Pass", Lou Reeds "Transformer" - man könnte die Liste beliebig lange fortsetzen.
    Dagegen können sie alle anderen deutschen Musikgrößen mit Echos und Lorbeeren totschmeißen - Klaus ist unantastbar, eine
    ganz andere Kategorie.

    Hier gibt es einen sehr bewegenden Artikel, der die letzte Begegnung von Klaus und George Harrison im Jahr 2001 schildert, als Harrison bereits vom
    Krebs gezeichnet war und praktisch schon im sterben lag:

    http://wogew.blogspot.de/2013/02/klaus-voormans-last-visit-with-george.html

    Neben der ganzen Tragik, kann man hier gut erkennen, dass die beiden wirklich eine tiefe Freundschaft verband, die über Oberflächlichkeiten
    weit hinaus ging.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 03.05.18   #8
    Wusste gar nicht das er soviel, besser ausgedrückt mit so vielen berühmten Musiker was machte oder Aufnahm. :great:
    Klar, bei den Beatles,
    oder besser gesagt bei John Lennon oder natürlich auch bei G. Harrison ist mir der (sein) Name natürlich ein Begriff.
    Das Live Video John Lennon Plastic Ono Band (mit E. Clapton) 1969 in Toronto, ist natürlich legendär.
    So ne Art R'n'R Revival Show.
    Einzig Yoko Onos Stimme störte da ein wenig dabei. ;)
    Aber hier sieht man auch mal Klaus Voormann "On Stage".


    "Sorry für das Tal Wilkenfeld Video"
    Wollte nur auf den Satz, das Bassisten immer (oft) Hintergrund agieren... Bezug nehmen.
    War wirklich ein wenig unpassend, Sorry dafür.
    Denke das Toronto Live Video hier ist jetzt passender. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Yesterday

    Yesterday Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.17
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    200
    Erstellt: 03.05.18   #9
    Nicht vergessen, er produzierte die Weltstars aus Norddeutschland TRIO und hat sie gefördert. Lt. seiner Aussage auf einer Ebene wie Stones, Kinks, Beatles etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.418
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.830
    Kekse:
    24.242
    Erstellt: 03.05.18   #10
    Es gab bei ARTE vor Jahren ein erstklassige Dokumentation über ihn, namens "All You Need Is Klaus".


    Auch wenn es im Gegensatz zu seiner Bescheidenheit steht, könnte man schon sagen, dass Klaus der größte deutsche Rockmusiker
    aller Zeiten ist, zumindest, wenn man ihn an seinen Beiträgen zu legendären Aufnahmen und Konzerten misst.

    Das war nach dem zweiten Weltkrieg übrigens schon etwas besonderes, wenn ein Deutscher derart internationale Anerkennung
    genießen durfte.
    Phil Spector zog Klaus immer gerne ein bisschen neckisch auf, indem er rief:
    "Klaus Voormann, the son of Martin Bormann..."
    Das war aber natürlich nur Spaß und Klaus wusste, wie er es zu nehmen hatte.

    klaus.jpg


    Ja und die Doors waren auch noch dabei. Geprobt hatten Clapton, Lennon und Voormann den Gig lediglich
    während des Hinflugs, quasi uplugged in der Kabine.

    [​IMG]
    Voormann, Lennon und Clapton auf dem Flug nach Toronto.
    Wenigstes Lennons Epiphone Casino dürfte man wegen des Hollowbodies in der Kabine ein bisschen gehört haben.

    Später ganz relaxt am Hotelpool...
    [​IMG]
    Clapton, Voormann (auf der Lehne sitzend), Lennon und Ono.

    Lennon und Clapton waren zu dieser Zeit übrigens voll auf Heroin. Würde mich interessieren, ob
    Klaus das bemerkt hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 04.05.18   #11
    @Soulagent79
    Wieder mal ein sehr Informativer Beitrag von Dir... :great:
    Danke... ;)
    Gruß
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.05.18, Datum Originalbeitrag: 04.05.18 ---
    Ja von Clapton wusste ich das schon, das diese Phase... nicht zu seinen Highlights zählte.
    Merkt man wie ich finde auch in seinem Spiel ein wenig...
    Aber Lennon auch... ?
    Wieder mal ein wenig was gelernt... ;)
    Du bist ja da gut informiert über diese Sache...
    Ähnlich wie ich bei Hendrix... :D
    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.418
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.830
    Kekse:
    24.242
    Erstellt: 05.05.18   #12
    Ja, die späten Sechziger waren die Zeit, als Lennon vom Ruhm genug hatte und ihm seine
    traumatische Kindheit erstmal als Erwachsener zu Bewusstsein kam.
    Diese Gefühle wollte er offenbar betäuben.


    Ich sehe gerade, dass die Dokumentation "All You Need Is Klaus" vor ein paar Tagen erst im TV Kam.

    Leider kann man sie in der Mediathek des Senders und bei Youtube nicht sehen.

    Auf jeden Fall sehr zum empfehlen, wenn ihr mal die Gelegenheit haben solltet, dann schaut sie euch an.
    Das hier ist der Trailer:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 05.05.18   #13
    Das erklärt dann auch den Song "Cold Turkey". ;)

    Danke für den Doku Tipp !!!
    Werde die mal sehen, wenn Gelegenheit dazu da ist.

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 05.05.18   #14
    Er konnte ja vieles, aber das... :ugly:

    M.E. sitzt er auf einem Tisch.

    Zur Frage, ob er das mit dem Heroin bemerkt hat: Wir werden es wohl nie erfahren. Dafür ist er viel zu diskret.

    Aber jetzt noch 'ne Frage von mir: Ich habe so ne vage Erinnerung, dass es eine Verbindung zwischen KV und dem Fussball gibt. Weiss da jmd Näheres?
     
  15. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    3.207
    Erstellt: 05.05.18   #15
    Ein sehr gutes Interview.


    Er hat die Beatles gefragt ob er bei Ihnen Bass spielen kann.....
    aber John sagte " Sorry Paul hat sich jetzt einen Bass gekauft".


     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. 1234saiter

    1234saiter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.14
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Rosengarten
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    3.207
  17. Gast265242

    Gast265242 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    1.884
    Erstellt: 05.05.18   #17
    Glaube ich auch... :)
    Aber was soll die Haarspalterei... ;)
    Jedenfalls ein cooles Pic, das ich vorher noch gar nicht kannte... :great:
    Grüße
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.05.18, Datum Originalbeitrag: 05.05.18 ---
    Echt...?
    Wäre mir zwar auch neu, selbst als Großer Fussball Fan...
    Aber wenn da jemand genauere Infos hätte,
    wäre das mal sicher interessant.
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.05.18 ---
    Was mir aber auch gut als Hendrix Fan gefällt,
    das der Künstler KV 1997 ne nette Foto Collage des "Meisters" erstellte. :great:
    Sieht für mich wie eine Homage an Hendrix aus, von einem guten Musiker und mehr...
    Der KV ist einfach als Musiker und als Künstler besonders...
    Auch sein sympathisches Auftreten ist mMn sehr gut...
    Bitte in der heutigen Zeit mehr solche..
    Auch das er den Echo zurückgab... Top Aktion.
    Nicht nur wegen dem Skandal... so ein Mann braucht auch keinen Kommerz Echo...
    Da weiß man eh... der ist und war ein besonderer Künstler.
    Hendrix.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.418
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.830
    Kekse:
    24.242
    Erstellt: 07.05.18   #18
    Klaus hat übrigens längere Zeit in Essen-Kettwig gewohnt, was gerade mal zwanzig Minuten von meinem Wohnort entfernt ist.
    Ich weiß nicht, ob er dort eine Art Atelier hatte oder sonst irgendwie in der Kunst-Szene aktiv war.
    Hätte ich es damals gewusst, hätte ich mich bemüht, ihn mal irgendwo persönlich zu erleben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping