Klavier/Keyboard/Noten lernen - wichtige Frage an die Profis unter euch!

von Pedas, 09.09.10.

Sponsored by
Casio
  1. Pedas

    Pedas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.10
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #1
    Ich habe eine Frage:

    Ich gehe seit einem halben Jahr singen und lerne den klassischen Gesang. Ich habe 1x die Woche Gesangsstunde.

    Da ich nicht Noten lesen kann, dies aber erlernen möchte, überlege ich mir, ein Keyboard zu kaufen.

    Abgesehen davon, überlege ich auch Klavierunterricht zu nehmen. Derzeit möchte ich aber erst einmal schauen, ob ich mit Hilfe eines Keyboards Noten lernen kann bzw. möchte ich auch event. das Keyboard zum Üben benutzen, falls ich doch auch noch Klavierunterricht nehme. Ich möchte für den Beginn etwas einfaches, billiges finden, da ich ja nicht weiß, ob ich in einigen Monaten noch Interesse habe. Wenn ich beim Klavierunterricht bleiben sollte, würde ich mir eines Tages ein Piano kaufen, wobei es Pplatzmässig nicht einfach werden wird. Mir ist klar, dass ein Keyboard kein Klavier ersetzen kann, alleine schon wegen den Anschlägen, aber für den Anfang muss es ja reichen oder?

    Bitte um ernstgemeinte Infos.
    Bitte um Tipps, wo ich ein ordentliches Keyboard kaufe kann, mit welchem Preis muss ich rechnen, ich brauche keinen Schnik-schnak....

    Lg, P.
     
  2. nighthelper

    nighthelper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.10
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Schleswig
    Kekse:
    1.486
    Erstellt: 09.09.10   #2
    Moin,

    den Unterschied zwischen Hammermechanik und ungewichteter Tastatur hast Du ja schon selber erwähnt.
    Wenn Du Klavierspielen erlernen möchtest, dann benötigst Du auch Hammermechanik.
    Wenn Du erstmal nur so rumprobieren willst, ist die Tastatur völlig egal, da reicht ein 0815-Keyboard aus dem Supermarkt.
    Ohne konkretere Angaben, was Du unter
    verstehst, kann man hier nur rumraten ...

    Investiere in eines dieser Geräte:
    http://www.musik-service.de/korg-sp-170-prx395771838de.aspx
    http://www.musik-service.de/yamaha-p-85-prx395763399de.aspx
    und verkaufe sie notfalls bei Desinteresse in ein paar Wochen/Monaten wieder.
    Es muß nicht zwingend eines dieser beiden sein, es sind aber die üblichen Einteigermodelle. Weitere Kandidaten findet man in jedem beliebigen Online-Musikhaus, beim örtlichen Händler, und in Gebrauchtbörsen ...
     
  3. pheno

    pheno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    abwechselnd Darmstadt oder Greifswald
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #3
    Zu den beiden hätte ich jetzt auch geraten, da beide eine einigermaßen anständige Hammertastatur haben. Die ist mE wichtig, gerade beim lernen, denn Keyboard und Digitalpiano (mit Hammermechanik) stehen ungefähr im Verhältnis wie Moped und Harley Davidson... gleiches Konzept, aber das, was du damit erreichen kannst, ist etwas vollkommen anderes. Und, um bei dem Vergleich zu bleiben, ich würde die sowieso schon ewig lange Straße des Klavierlernens lieber auf ner gemütlichen und schnellen Harley fahren als auf einem Moped :D

    Um deine Frage gleich zu beantworten: Nein, du kannst nicht schon in 50 Kilometern anhalten und behaupten, du hast schon genug gelernt. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping