Kleine Amps für überwiegend Clean/Klassik/Balladen, bisschen Rock gesucht

von Kakaopoet, 05.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Kakaopoet

    Kakaopoet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    19.07.11
    Beiträge:
    42
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.10   #1
    Hallo,

    also erstmal paar Eckdaten:
    Preislich sollte der Verstärker nicht mehr wie 100€-200€ kosten.
    Dachte so an einen Transistor Combo Verstärker.

    Spiele möchte ich überwiegend clean, da ich am liebsten Songs mag wie z.B. Nothing Else Matters.
    Spiele aber auch gerne etwas Klassik wie z.B. Beethoven, ansonsten versuche ich noch paar Songs von Nirvana, AC/DC oder Deep Purple hinzubekommen.

    So auf den ersten Blick, denke ich, dass es ein kleiner "Allrounder" werden sollte, dessen Fokus auf "Clean" liegt.

    Ich kann allerdings hauptsächlich leider nur mit Kopfhörern spielen, also muss der Amp einen Anschluss dafür haben.

    Hab ein bisschen im Internet rumgesucht und bin über die folgenden vier gestolpert.

    - MG10-NEW
    - MG15FX-NEW
    - VOX DA-5
    - Roland Micro Cube

    Ich werd zwar die Amps noch Probespielen, allerdings wollte ich euch noch fragen, ob ihr mir noch andere empfehlen könnt, die vielleicht besser geeignet sind?

    Außerdem wollte ich noch wissen, wie man diese Fußpedale anschließt.
    Hatte bisher nur einen Harley Benton Verstärker und da musste ich immer zwischen Clean und Overdrive mit dem Finger umschalten. (Bei Smells like Teen Spirit, gibt es diese Passage, die mit Distortion gespielt wird.)

    Muss der Amp bereits einen Anschluss dafür vorweisen, so wie der MG15FX-NEW, oder gibt es eine Möglichkeit so ein Pedal zwischen Amp und Gitarre dazwischen zu schalten?

    Könnt ihr evtl. auch gleich ein Pedal dafür empfehlen?

    Danke.
    Bin leider ein Technik Noob, daher die vielen Fragen.
    Gruß
     
  2. beate_r

    beate_r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.09
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Hattersheim
    Kekse:
    1.134
    Erstellt: 11.07.10   #2
    Hallo, wenn Du jetzt nicht gerade Techik-Noob wärest, würde ich Dir einen modifizierten Harley-Benton Ga5 an Herz legen. Den kann man mit einer anderen Vorröhre (ECC81) dazu bringen, clean deutlich höher aussteuerbar zu sein. Auch den Rest Deiner Vorstellungen kann man ganz gut nachrüsten.

    Wenns ein komplettes Gerät sein soll, würde ich an Deiner Stelle allerdings eher in Richtung Akustik- oder Keyboard-Verstärker, ggf. sogar Bassverstärker schauen und den Rest mit einem Multieffekt machen.

    Ich würde auch ein klein wenig höher einsteigen - in die nächsthöhere Preis- und Qualitätsklasse - und mangelndes Budget durch Kauf eines Gebrauchtgeräts kompensieren.

    Viele Grüße

    Beate
     
mapping