Kleine PA-Anlage für Kirche/Standesamt für Gitarre und Gesang

antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
02.07.05
Beiträge
32.543
Kekse
133.868
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Yamaha MG06X (besser das MG10X ... wegen dem Kompressor meinst...?)

Die Pro-Gründe für das MG10 habe ich ja schon aufgeführt:

  • Effekte und separater Kompressor
  • Fußschalter-Input für Effekt-Unterbrechnung bei Anmoderationen
  • 2 Reserve-Kanäle. Finde ich für Hochzeiten/Familienfeiern wichtig, auch wenn du sie nicht zwingend für dich selbst brauchst. Kann immer sein, dass irgendein Gast ein Ständchen bringen will und einen zusätzlichen Kanal braucht. Und bevor du dann deine eigenen Kanäle abstöpselst und verstellst, kannst du einen freien anbieten. Zudem kann es passieren, dass du irgendwann mal nicht nur ein Solo-, sondern auch ein Duo/Trio-Vortrag anbieten wilst. Dann brauchst du dir nicht gleich ein neues Mischpult kaufen.
  • Außerdem: Hat Cinch-Eingänge für "klassische" Zuspielgeräte (zB für Playbacks vom CD-Player).
Das MG10 vereint eben alles. Die anderen bisher erwähnten nur anteilig. Aber es gibt ja auch noch andere Marken. Schau dich mal um.

EDIT: Sorry - wenn du meinst, du brauchst das alles nicht zwingend, kannst du natürlich auch ein MG06, das kleine Behringer oder das RTF oder irgendeine anderes nehmen. Ich wollte dich jetzt nicht zu irgendwas Teurerem drängen. Ich persönlich fände es für deinen Einsatzzweck aber am falschen Ende gespart.

außer dass 10 anstatt 12 Eingänge sind, oder?)

Diese Anzahl der Eingänge aber nicht missverstehen. Das sind nicht alles gleichberechtigte Kanäle. Einige Kanäle zählen doppelt (weil stereo) sind für CD-PLayer, USB etc gedacht und sparsamer ausgestattet: Kein Kompressor, Low-Cut oder PAD-Schalter, weniger oder bei den ganz kleinen Mixern (Yamaha MG06 / Xenyx QX1002) sogar gar keine Klangregelung.

Wir reden hier also über 2 bzw 4 getrennte Kanäle für Mikros und "normale" Line-Instrumente.
 
Yve73
Yve73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.18
Registriert
04.05.17
Beiträge
59
Kekse
0
Zur Info für andere, die ähnliches suchen:

Habe mich jetzt gegen die Maui5 entschieden (grössere habe ich nicht angetestet, da zu schwer), da mir diese für meinen eher klaren Sound zu dumpf war.

Habe anstattdessen die Yamaha DBR10 genommen. Klarer Sound, transparent und vom Gewicht her mit gut 10 kg noch zu schleppen. Werde mir noch eine zweite kaufen, für grosse Standesämter und eventuell sonstige kleine Auftritte.

Als Mischer habe ich nun den Yamaha MG10 XU genommen. Er ist zwar leider bedeutend grösser als der MG06, aber die 2 normalen Eingänge sind wirklich zu wenig, und der Hall ist unbrauchbar. Das Behringer fand ich gut auch wegen dem transparenten Sound, aber es ist zu wenig druckvoll und die Bauweise ist wenig vertrauenserweckend.

LG
Yve
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Palumbus
Palumbus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.22
Registriert
25.04.12
Beiträge
68
Kekse
0
Und, wie bist du mittlerweile zufrieden mit deinem System?

Ich habe mir vor ein paar Jahren 2 Alto TS115A inkl. Ständer gekauft um mit meinem edrum darüber zu spielen.
In letzter Zeit werde ich immer öfter gefragt um an Hochzeiten Gitarre zu spielen und zu singen. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich mir noch einen Mixer dazu kaufen soll oder direkt ein neues System.
Die Boxen sind doch recht klobig und da ich noch nie ein Säulensystem gespielt habe, kann ich auch nicht beurteilen ob der Klang gut ist.
Hat jemand Erfahrungen mit den Bose oder JBL Säulensystemen? Gibt es da vom Klang her riesige Unterschiede zu meinen Alto Boxen?
Bei Bose wird ja immer von dieser "Brillanz" gesprochen ;-)
 
Yve73
Yve73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.18
Registriert
04.05.17
Beiträge
59
Kekse
0
Ich bin grundsätzlich zufrieden. Gutrr Klang und gutes Feedback bekommen mit der Anlage. Aber ehrlich gesagt stelle ich in Kirchen meist nur 1 Box davon seitlich vorne schräg auf, da die zweite Steckdose manchmal nicht vorhanden ist oder schwer herzubekommen.

Ich würde mir mal die Bose L1 anschauen (ich weiss - teuer) von der habe ich nur Gutes aus der Praxis gehört. Mit einem Mischer vorn dran natürlich. Die hat einen umfassenden Bereich. Davon reichtcauch nur eine.

Für kleinere normale Auftritte in Lokalitäten ist meine Anlage gut geeignet (2 Stück).

LG

Yve
 
Zuletzt bearbeitet:
Palumbus
Palumbus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.22
Registriert
25.04.12
Beiträge
68
Kekse
0
Super, danke für die schnelle Antwort.
Dann werde ich mal ein Bose antesten.
Irgendwie gefallen mir die Säulensysteme einfach.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Der-Plattenleger
Der-Plattenleger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
23.03.16
Beiträge
340
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
@Palumbus,
für kleine Hochzeiten, Standesamt usw. kann ich dir auch von HK Audio das Lukas Nano 605FX oder 608i empfehlen.

Das Set ist sehr flexibel einsetzbar, hat einen kleinen Mixer eingebaut, kann Stereo so wie Mono betreiben werden, klingt für meinen Geschmack ganz gut und ausgeglichen. Habe ich (leider noch die 600) genau für diese Anwendung im Einsatz. Einfach mal ausprobieren.
Viele Grüße Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
bwc
bwc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.20
Registriert
20.04.06
Beiträge
188
Kekse
343
@Palumbus
MAUI 11 MIX Auslaufmodell gibt's zurzeit bei Thomann für unter 500 Euro.
Würde ich auch mal testen.


 
R
rw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
10.06.07
Beiträge
5.554
Kekse
10.492
Ja, die MAUI 11 ist schon ok, aber m.E. für eine einzige Person mit voc/g (@Palumbus) oversized. Soo viel Sub brauchst Du da nicht. (Wir nehmen sie für eine Weltmusikband mit Bass, Acc etc., da ist Druck untenrum schon wichtiger.)
 
Palumbus
Palumbus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.22
Registriert
25.04.12
Beiträge
68
Kekse
0
Sind denn die HK Ausio und LD Systems mit Bose vergleichbar?
Was heisst oversized? Krieg ich da für meine Anwendung keinen guten Sound raus? Weil Reserven wären schon cool wenns dann mal eine Verschiebung des Verwendungszwecks gibt ;-)
 
Der-Plattenleger
Der-Plattenleger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
23.03.16
Beiträge
340
Kekse
12
Ort
Freiburg; BW
Hallo, leider kann ich mit einem direkten Vergleich zwischen der Bose und HK Lukas nicht dienen. Das HK Lukas Nano 600 ist auch kein typisches "Stäbchen System", im Stereo Betrieb ein 2.1 Set und Mono betrieben eher ein drei Wege Lautsprecher. Gerade im Standesamt ist es nicht so auffällig klingt für meinen Geschmack ganz gut und ist sehr flexibel. Ich habe in der Größe noch ein paar db es 602, die aber klanglich dem nano Set unterlegen sind
 
R
rw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
10.06.07
Beiträge
5.554
Kekse
10.492
Was heisst oversized? Krieg ich da für meine Anwendung keinen guten Sound raus?

Ach, klar. Aber Säule bedeutet: 1 großer Tieftöner, der wirklich weit herunterreichen soll, und eine Box für Irgendwas-drüber. Soo viel Bass brauchst Du bei für Gitarre und Gesang nicht, da könnte (und sollte) auch ein kleinerer guter Akustikamp schon reichen. Der wiegt dann in der Regel weniger, lässt sich besser transportieren und kostet ggf. auch weniger. Wobei die Mauis im Moment schon ziemlich günstig sind.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.774
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Die MAUI 11 ist derzeit vom Preis-/Leistungsverhältnis kaum zu schlagen.
ABER: die Regelmöglichkeiten sind mehr als bescheiden, bzw. ein wenigstens Minimal-Equalizer ist gar nicht vorhanden.
dh. ohne kleines Mischpult davor ist das Ding eigentlich kaum bis gar nicht einzusetzen.
Da ist ein Akustikverstärker schon deutlich besser und die Geräte z.B. von Acus oder Schertler klingen echt saugut.
Nachteil: man muss sie immer irgendwo draufstellen oder einen Ständer dazunehmen, weil auf dem Boden bringt das nix.

Diese Box scheint auch nicht schlecht zu sein und liegt so in etwa wie ein guter A-Verstärker. Gewicht ist weniger als 7 kg und funktioniert optional sogar mit Akku:


 
Zuletzt bearbeitet:
bwc
bwc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.20
Registriert
20.04.06
Beiträge
188
Kekse
343
ABER: die Regelmöglichkeiten sind mehr als bescheiden, bzw. ein wenigstens Minimal-Equalizer ist gar nicht vorhanden.
Ja, das ist leider so. Gibt ja auch keinerlei Effekte.
Ein vorgeschalteter Mixer ist Pflicht. Aber dann ...
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben