kleine PA für Band zusammenstellen

von Mexx_2004, 07.03.05.

  1. Mexx_2004

    Mexx_2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.03.05   #1
    hallo zusammen!


    da ich mit meiner band (4 gesang, 2 gitarren, 1 bass, drums) in nächster zeit einige auftritte haben werde und ich auch bei proben klare töne hören möchte, will ich mir hier mit euch "profis" eine kleine PA zusammenstellen.

    bisher proben wir mit einer aktivbox, die in der mitte des raumes steht. bei gigs leihen wir uns immer die PA anderer bands.

    aber damit soll bald schluss sein! ;)



    vorhanden:

    - behringer 20-kanal mixer
    - 300W aktivbox (vl. jetzt als monitor nehmen?)
    - shure sm 58/57 mikrofone
    - jede menge kabel


    was wir wollen/brauchen:

    - 2 x boxen
    (- 2 x subwoofer)
    - endstufe


    ich hätte mir jetzt mal folgendes equipment vorgestellt:

    endstufe:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/tamp_ta1400_amplifier_prodinfo.html

    2 x boxen:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/the_box_pa502_fullrangesystem_prodinfo.html

    (2 x subwoofer:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/the_box_sb1800_subwoofer_prodinfo.html)


    ach ja, die "kleine" PA sollte für max. 300 leute reichen!
    diese PA sollte mind. für drum- und gesang-abnahme sein.


    was haltet ihr von dem zeug?

    passt das alles zusammen? muss die endstufe "so viel" watt haben... wir kennen uns halt viel zu wenig aus.


    grüße, mexx
     
  2. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #2
    wenn ihr bereit seid das 5-fache auszugeben, werden dir andere user sicher kompetente vorschläge machen.
     
  3. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 07.03.05   #3
    Also "The Box" soll nicht so gut sein, da wird dir 100%ig keiner zu raten.
    Ich würde mal nach HK oder Yamaha gucken.

    Der Verstärker wird für Tops und Sub sogar zu wenig Leistung haben.
    Generell gilt RMS-Leistung der Box *2, dann haste die Verstärker-Leistung. Das muss aber nicht zwangsweise so sein. Weniger Leistung als die Box sollte der Amp jedoch nicht haben, ich würde immer etwas Spielraum lassen, damit der Amp nicht anfängt zu clippen.
     
  4. keyboarder1986

    keyboarder1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #4
    in der regel lohnt die anschaffung einer solchen anlage nicht. ihr müsstet über den daumen gepeilt eine größere vierstellige summe ausgeben um eine PA zu erhalten die 300 paxe ordentlich beschallt. sucht euch doch einen technikpartner, viele kleinere firmen haben ordentliches equipment und mit denen kann man auch über den preis reden. wir habe z.b. einen partner der uns von LUCAS (600 watt aktiv system) bis zu D&B C4 (großes beschallungssystem für open airs usw.) alles hinstellen kann. wir haben dann die abmachung bekommen wir viel geld, bekommt er mehr, bekommen wir nur wenig, gibt er sich auch mit weniger zufrieden.

    viele grüße
    Sebastian
     
  5. Mexx_2004

    Mexx_2004 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.03.05   #5
    die überlegung ist gar nicht so schlecht...

    lohnt sich es überhaupt eine endstufe + passivboxen zu kaufen? oder eher noch eine 2. 300W-aktivbox ?

    wir haben im moment die "the box 502A" oder so...
    sind sehr, sehr zufrieden damit. sogar live als monitor klingen die teile echt klar und deutlich....

    aber ich glaube, der "standard" ist ja PASSIV mit ENDSTUFE.


    300 personen ist auch vielleicht ein wenig übertrieben.
    sagen wir mal so. was bräucht man so, um ca. 200m² zu beschallen?
    das entpricht ja vielleicht so 200 leuten....

    egal, wie teuer es ist. zeigt mal was GUTES, damit ich mir mal so den standard anschauen kann.
     
  6. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #6
    abgesehen, dass auf 200 m2 wesentlich mehr als 200 leute platz haben, bräuchtest du für diese 200 leute (entsprechend auf weniger platz) ALLERMINDESTENS so was hier http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/2439005/sid/!18121995/quelle/listen. bei den 200 leuten ist dann aber auch schluss. für mehr reichts nicht.
     
  7. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 08.03.05   #7

    wie habt ihr das angestellt? was für eine art firma ist das? n musikladen, oder n privates unternehmen? das ist nämlich echt n super deal!
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.03.05   #8
    4x Audio Zenit CDW 15 ... 399.00EUR
    2x Audio Zenit CD 12 MK II ... 379.00EUR

    + Dazugehörige Endstufen.
     
  9. keyboarder1986

    keyboarder1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.05   #9
    @ironjensi
    naja, wir hatten letztes jahr vier gigs, einen mit powermixer und subwoofer unterstützung (grootenschlecht, aber was solls), zwei mit ner gemieteten ELIAS und eins mit einem gestellten KME CS5. das problem bei allen gigs: kein mischer und erst recht kein FOH. ich hab uns von der bühne gemischt.
    beim letzten gig über die wirklich gute KME anlage haben sich dann einige fans über den sound beklagt (gitarre zu leise, synthi zu laut usw.) also hab ich im winter verschiedene beschallungsfirmen angemailt und gebeten für ein fiktives baschallungskonzept mit betreuung einen preis zu nehmen. unter den unternehmen war eines, das auch schon in diveresen jugendclubs für guten sound gesorgt hatte, das die net soviel geld haben ist ja klar.
    naja, samstags hab ich denen gemailt, sonntag morgen hatte ich ne antwort.
    also hab ich den typ in die probe eingeladen und ihm unser konzept erklärt. als junge cover& rockband spielen wir alle gigs die wir kriegen können, sofern wir auf der finanziellen seite nicht noch drauflegen (haben also eine mindest-gage).
    naja, zum schluss haben wir uns dann geeinigt:
    -er berechnet immer nur ehrliche, faire preise
    -wir verpflichten uns diese saison nur mit ihm als tonmensch zu spielen
    -wir sind ehrlich mit der gage (bekommen wir viel, bekommt er mehr, bekommen wir weniger, nimmt er auch weniger)
    hätte auch nicht gedacht das es jemanden professionellen gibt der sowas macht, aber wir haben ganz offensichtlich jemanden gefunden, der noch spaß an musik hat und einer jungen band wie uns helfen will.
    und bevor jetzt irgentwelche gedanken aufkommen von wegen der macht euch doch nur nebenbei, mag sein, aber er gibt sich richtig mühe.
    naja, manchmal braucht man eben glück...



    zum thema:
    als absolut livefähige anlage, mit der ich keine angst hätte vor 200 bis 300 leuten zu rocken wäre die oben angesprochene KME CS5, bestehend aus:
    2x 18' Sub @800W
    2x 12' Top @300W
    kosten beim großen T rund 4200€
    Sebastian
     
  10. Mexx_2004

    Mexx_2004 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.03.05   #10
  11. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.03.05   #11
    Die Boxen vertragen Maximal 800W (Spitzenimpulsleistung) im Dauerbetrieb 400W (RMS).
    Um Clipping 100%ig zu vermeiden, würdest du eine Entstufe brauchen, die also 800W an 8Ohm abgibt. Es würde aber die P-1600 auch tun, nur müsst ihr darauf achten, dass ihr die Endstufe nicht zu sehr aufdreht.

    Ich würde aber diese billigen Boxen gar nicht nehmen. Zum einen, weil sie einen 15"er Tieftontreiber hat, der für Gesang denkbar ungeeignet ist, zum anderen, weil die Qualität sicher sehr zu wünschen übrig lässt. Es ist außerdem sehr strange, dass bei den Angaben keinen Sensitivity-Wert dabeisteht, wahrscheinlich gibt es dafür Gründe....
    An eurer Stelle würde ich mir brauchbare Einsteigerboxen kaufen (z.B.: Yamaha SM-12); wenn ihr noch nicht genug Geld für 2 habt, vorerst eine.
     
Die Seite wird geladen...

mapping