Kleine PA für Gesang + evtl. Instrumente/Basedrum bei Gigs

von SB, 09.08.07.

  1. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.098
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 09.08.07   #1
    Servus zusammen,

    ein Nachbar von mir + dessen Kumpels haben ne kleine Band, bei denen ich nun die Technik übernehmen soll (bin der einzige dessen Kenntnisse über "Mischpult iss zum lauter- und leisermachen" hinausragen :D ). Hab schonmal kurz mit der Schulanlage gearbeitet bzw. den anderen Technikern geholfen (Sommerfest); die macht schon was her (Dynacord-Pult), aber wenn man das Zeug selber zahlen muss schauts dann equipmentmäßig halt schon ganz anders aus. :(
    1.) Anwendung
    a) Musikart:

    [x] Proberaum:

    Stil: Rock/Pop

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:

    1x Leadgesang -> t.bone MB85 (gibt ja auch noch was entsprechendes von Fame beim Musicstore) was ist eure Meinung dazu? Bei Budgetspeakern spielt des Mikro wohl ne eher untergeordnete Rolle...

    2x Background -> t.bone MB85

    2x E-Gitarre (sollen erstmal nur über Gitarrenamps laufen)
    1x Bass (auch nur über Amp)


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute


    Location qm meist:

    [x] 50qm

    ...

    [ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______
    ----> folgt noch!


    obige Angaben für [X] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [x] komplettes Front-System

    So...es wird spannend. Folgende Vorauswahl hab ich mal in Google gehauen und die Resonanz war nichtmal unbedingt negativ für des Geld:

    http://www.musik-service.de/ld-systems-ldp-152-and-prx395752366de.aspx

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Samson-Resound-RS-15-PA-Speaker-prx395743194de.aspx (gibts ja auch die schon ein paar mal empfohlene mit nem 12"er, hier kann ich halt evtl. vllt. noch ein wenig mehr vom Bass und Schlagzeug draufgeben wenn die Band mal auftritt

    und natürlich die Klassiker:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-400-prx395744978de.aspx

    -> sollten halt dann DEUTLICH besser sein um die hundert Öcken pro Stück mehr ggü. den LDs zu rechtfertigen!



    d) Aktiv/passiv

    [X] egal (kommt erstmal nur auf die Boxen an sich an, ob die aktiv oder passiv sind ist nebensächlich)


    2.) Budget

    erwünscht: ca. 800-1000€
    absol. Maximum: 1200€
    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    Amps:
    Gitarren: Jeweils Roland Cube 30
    Bass: Hartke B200 (?)

    4.) Klangliche Ansprüche:


    [x] sollt klingen (in erster Linie halt Proberaum, aber wär halt schön wenn man bei kleineren Auftritten ned komplett anderes Equipment leihen müsste weil klanglich überhaupt nix geht)



    5.) Zukunftsfähigkeit:


    [x] mittelfristig sollts schon halten


    6.) Mischpult

    Da sind

    - Soundcraft EPM8
    - Yamaha MG16/4
    - evtl. Yamaha MG16/6fx (wegen des Effektgeräts)

    angedacht. (Alternativen?)



    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte: bissel Hall fürn Gesang, ein Gitarrist schafft sich für die Gitarre eh so ein Monsterdings von Boss an (ME50 heißts glaub ich)




    Hab mir das ganze halt anfangs so vorgestellt:

    Alles läuft übers Mischpult (bis aufs Schlagzeug, evtl. die Base) und fürn Sänger evtl. noch nen kleinen Monitor. Da der Raum aber angeblich nicht sonderlich groß ist (war selber noch nicht dort, weil ich noch nicht lange von der ganzen Sache weiß, muss es mir halt die Tage mal anschauen...) iss das aber wohl mehr als nur oversized. Deshalb -> neuer Ansatz:

    Nur Gesang drauf, alles andere genannte bloß wenn wir mal auftreten. Frontlautsprecher so ausrichten, dass überhaupt kein Monitor erforderlich wird. Reicht vllt. erstmal nur ein Frontlautsprecher?
    Ein Gitarrenamp allein macht eh schon derart viel Sound dass ich den glaub ich wirklich nicht auf die Anlage legen muss, wenn nicht allen im Haus die Ohren abfallen sollen (ich werd eh Ohrstöpsel benutzen, weil ich probleme mit einem Ohr hab). Ausserdem ist das bei den "Cube-30"-Dingern eh nicht so einfach, weil es nur nen Phones-Ausgang gibt und das Signal dann natürlich nur in der Anlage ankommt und der eingebaute Lautsprecheer stummgeschaltet wird (clever, clever... :rolleyes:). Ein Gitarrist kauft sich aben noch besagtes ME-50, von da könnt ich in die Anlage, beim anderen müsste ichs halt dann wenns wirklich mal nötig wär über'n Mikro machen, bei ner DI vorm Amp wären ja dann die integrierten Effekte nicht dabei. Aber wie gesagt das nur am Rande.
    Den Bassamp hab ich noch net gehört, aber den würd ich vllt. schon ein klein wenig auch noch auf die Anlage legen, damit er sich gegen zwei Gitarren + Schlagzeug durchsetzen kann. Deshalb hab ich meine Speaker-Vorschläge auch eher in Richtung 15"er ausgerichtet.

    Was haltet ihr vom vorgeschlagenen Equipment und meinem Gesamtkonzept? Kabel werden übrigens von Cordial sein mit REAN-Steckern, hab ich vergessen zu erwähnen. Es wär schon die Bereitschaft da etwas mehr auszugeben, allerdings muss es ja nicht gleich High-End-Equipment sein, schließlich weiß man ja nie wie lang die Band überhaupt zusammenbleibt und ich hab eh selber schon gemerkt, dass das ganze wohl ein wenig oversized ist. Aber ich bin mal auf eure Meinung gespannt und sag DANKE, dass ihr euch bis hier unten durch den endlos langen Text gequält habt! Ihr seid ein super Forum! :great:

    Gruß Stephan
     
  2. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 13.08.07   #2
    Hi Stephan,

    die Ideen sind schonmal ganz gut durchdacht. Ich würde dazu raten, im Proberaum erstmal nur über die vorhandenen Instrumentalamps zu spielen und die PA nur für den Gesang zu nutzen. Live dann evtl. eine Abnahme der Instrumente, je nach Location.

    Die von Dir ausgesuchten DB Basic werden hier immer wieder im Low-Budget-Bereich empfohlen, kaufe, was ins Budget passt. An Mischpulten wird das Yamaha MG16/6fx hier auch immer mal wieder empfohlen. Tipp: Sieh Dir mal von Yamaha die cx-Pulte an - ich meine sowas hier: http://www.musik-service.de/yamaha-mg-12-cx-prx395758925de.aspx (gibt es auch mit mehr Kanälen)

    Da steckt in den meisten Eingangskanälen auch gleich ein simpler Kompressor mit drin, und das ist ein ziemlich wertvolles Feature.

    Gänzlich anderer Meinung als Du bin ich allerdings bei den Mikros. Da solltet Ihr das teuerste anschaffen, was das Budget so gerade noch noch hergibt. Wenn es tatsächlich nur die Fames sind - okay. Aber falls Ihr Euch mehr leisten könnt, solltet Ihr da sunbedingt tun. Billige Mikros werdet Ihr irgendwann mit Verlust verkaufen. Wenn Ihr gleich was Gescheites kauft - nutzt mal die Suchfunktion hier im Forum - werdet Ihr das nicht bereuen und an der gesamten Anlage einfach mehr Spass haben, besseren Sound und weniger Feedback.

    Viele Grüße
    Jo
     
  3. SB

    SB Threadersteller Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.098
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    643
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 23.08.07   #3
    So nun habt ihr lang nix mehr von mir gehört, daher will ich euch mal über den Stand der Dinge informieren:

    Mischpult ist gekauft, nämlich ein Yamaha MG16/6fx - bissl Hall auf die Gesangsmikros schadet nie, auch wenns dafür selbst bei eBay schon stark am gesetzten Preislimit war...ich hoff mal, dass es in diesem Leben noch bei mir eintrifft...:rolleyes:

    Mikros: Angedacht sind ein Sennheiser E835S (ist wohl das günstigste Sennheiser-Mic was zum Singen taugt) und für Background ein EV CO 9.

    Lautsprecher: Ne Solton KAM12 und nochmal ne passive davon (KM12 glaub ich) alternativ wenn die wirklich BRUTALST schlecht WÄREN (so liest sich das hier im Forum aber nicht) EINE db basic 200. Aber das ist wirklich das Maximum und da geht dann auch nur eine. Mehr ist einfach preislich nicht drin.

    Ja bleiben noch Kabel & Co., die werden dann von Cordial oder Adam Hall sein; sind glaub ich beides Hersteller deren Qualität OK ist.


    Gruß Stephan
     
Die Seite wird geladen...

mapping