kleine Recording-Lösung gesucht

von Hexxium, 31.03.05.

  1. Hexxium

    Hexxium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 31.03.05   #1
    Nabend,
    es gibt hier eine Vielzahl an Threads über Soundkarten, aber sowohl die Ansprüche als auch das Angebot sind vielfältig und für einen Anfänger wie mich sehr unübersichtlich...

    Ich benutze Cubase 5 und möchte zuhause oder im Proberaum mit möglichst wenig Extra-Equipment aufnehmen:

    - Drums mal als Midi oder VST-Instrument, mal über Mikros
    - Gitarre über Amp + 1-2 Mics, evtl. auch möglichst direkt (habe zuhause nur einen alten Yamaha Transistor-Amp der mir vom Sound nicht sehr gefällt). Habe dafür, falls nötig, ein altes 19" Preamp/Multieffekt Gerät von Roland und einen Booster/Distortion Treter von tc Electronics.
    - Bass möglichst direkt bzw. über den tc Booster Treter
    - Gesang möglichst direkt (Mic Preamp?), evtl. über den tc Treter

    Bisher habe ich zuhause zu Übungszwecken mit meiner Soundblaster Karte aufgenommen (Drums als Midi), und hatte vor allem folgende Probleme:

    1. Latenz
    Wenn ich eine vorhandene Spur abspiele und dazu eine weitere aufnehme, ist diese versetzt. Man kann das teilweise in Cubase ausgleichen, aber die Latenz scheint teilweise zu schwanken (Treiber/Auslastungs-Problem?)
    Eingangs-Monitoring ist nicht so extrem wichtig, aber 0 Latenz dort wäre auch nicht schlecht ;)

    2. Rauschen
    Ich habe bei allen Aufnahmen, egal ob direkt oder über Mic, ein stetiges Rauschen. Vor allem bei Kompressor-Einsatz wird das störend.

    3. Kanäle
    Der Punkt ist wohl klar, wenn ich mal "echte" Drums + gleichzeitig evtl. Bass aufnehmen will, brauche ich rund 8 Eingangs-Kanäle.

    Kann mir jemand eine Lösung empfehlen, mit der ich diese Probleme nicht mehr haben werde?

    Brauche ich einen externen Mikro-Preamp?
    Brauche ich einen externen Amp-Sim für die Gitarre, wenn mir der Sound meines Home-Amps nicht ausreicht?
    Brauche ich eine DI-Box für den Bass?
    Welches günstige Mikro könnt ihr für Gitarren-Abnahme empfehlen?

    Für das Equipment (ohne Mikros) könnte ich insgesamt ca. 500 Euro ausgeben. Etwas mehr ist sicher auch drin, solange das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt.
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 31.03.05   #2
    Moin


    externe Lösung

    www.korg.de

    CR 4 als 4 Spur-Kassettengerät mit Halleffekten

    sonst größer Recording Workstation D 1200 MK II & CDRW

    > PN :D
     
  3. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 01.04.05   #3
    Mein Anliegen geht in die gleiche Richtung. Ich frag mich warum man überhaupt einen Preamp braucht? kann ich da theoretisch meinen Marshall Valvestate Head anschließen und darüber auch Gesang und Gitarre Vorverstärken?
    Ich brauch nicht viele Eingänge (2-4) aber ich würde gerne ein bisschen was zum Experimentieren haben für zuhause.
    Welche Soundkarte könnt ihr empfehlen (sollte die billigste sein mit Asio Treibern) Is die Audiophile da ok?

    @ threadersteller: Hoffe ich hab jetzt nicht dein Topic umgewurschtelt bzw. ungünstig eingemischt. Dein thread passte halt grad so gut :rolleyes:

    Eine Latenz von 0 ist glaub ich 1. nicht nötig und 2. bei den meisten Soundkarten nicht drin. Kumpel hat eine die ganz ok ist. Is ne externe und hat ihn 500€ gekostet (Model weiß ich nicht) und er meinte er hat ne Latenz von 4ms , die allerdings scheissegal ist, weil 4ms ist wie nix.. Lieg ich da richtig?
     
  4. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 01.04.05   #4
    @Slaytalix: 4 Spuren sind viel zu wenig, ich bräuchte schon ca. 8 Mono-Eingänge, und will die Aufnahmen eh in Cubase weiterbearbeiten. Daher kommt irgendwie eh nur eine Lösung für den PC in Betracht.

    @bistn fisch wa?: Direktes Eingangs-Monitoring mit 0 Latenz ist durchaus in erschwinglichen Soundkarten verfügbar. Dient halt dazu, dass man bei direktem Einspielen (ohne Amp) gleich mithört was auf dem Rechner ankommt.
    Ist mir aber gar nicht so wichtig... ich habe bloss mit meiner 08/15 Entertainmenr-Soundkarte immer mit Verzögerungen von nacheinander eingespielten Spuren zu kämpfen, sprich Eingang und Ausgang waren nicht synchron: Ich höre Spur 1 und spiele dazu Spur 2 ein -> die beiden Aufnahmen sind in Cubase nicht synchron.

    Oder liegt das nicht an der Soundkarte bzw. dem Treiber?
     
  5. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 01.04.05   #5
    naja du brauchst ne Asio kompatible Soundkarte und die gibts imho ab 80 €. Das mit dem nicht synchronen Spuren würde mich total ankotzen da kann man doch nichts richtig recorden oder?

    nochmal die Frage ob jemand erfahrungen mit der audiophile 2496 hat? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46961&item=7310426335&rd=1

    kann man damit ordentlich recorden?

    Es gibt auch Asio Treiber für billige Soundkarten "asio4all" aber das muss nicht funktionieren! :(
     
  6. Hexxium

    Hexxium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 01.04.05   #6
    Richtig, es ist zumindest mühsam. Musste halt die Aufnahmen hin und her schieben bis es halbwegs passte... auf Dauer ist das nix ;)

    Ich habe imho für meine stinknormale Creative-Karte auch "irgendwelche" ASIO-Treiber... aber grade bei denen habe ich diese Verzögerungen. In letzter Zeit habe ich die Directsound-Treiber benutzt. Damit tritt diese Asynchronität kaum noch auf, dafür gibt es recht oft Aussetzer beim Abspielen - was vor allem bei längeren Aufnahmen ärgerlich ist, da man dann gleich nochmal anfangen darf.
     
  7. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 01.04.05   #7
    1) ja damit kann man ordentlich recorden hab ich gute erfahrungen mit gemacht :)
    2) warum willste bei ebay kaufen? Nimm lieber einen richtigen shop zumal es da billiger ist: 84€ :great:
     
  8. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 01.04.05   #8
Die Seite wird geladen...

mapping