Kleine Übung: Was ist das für ein Akkord?

von Hans_3, 02.01.05.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.01.05   #1
    5-A-----
    5-E-------
    5-C------
    ?--------
    ?---------
    ?---------

    Ein Akkord ist nur dann eindeutig, wenn man als Hörer einen eindeutigen Grundton wahrnimmt, durch einen Bass oder auf der Gitarre zusätzlich gespielt.

    Kreativfrage deshalb: Welche Auswirkungen (Klang, Bezeichnung) können diese einfach zu greifenden 3 Töne haben? (Mit Begründung bitte :D )

    Ich mache mal den Anfang:

    1. Amoll, wenn der Grundton ein A ist.

    Und nun...
     
  2. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 02.01.05   #2
    --- D9 ---
     
  3. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.01.05   #3
    Schon mal 1/2 Punkt für Stringgod. Erklärung:

    D9 (auch: D7/9) heißt theoretisch:

    D-Dur (D F# A)
    plus kl. Septime (C)
    plus None (E)

    Hier vorhanden:
    5-A--
    5-E---
    5-C--
    0-D---

    D als (virtueller) Grundton
    A - Quinte
    C- Septime
    E- None

    Und wo ist die Terz? Dur oder Moll? Es gibt keine.

    Deshalb könnte es sowohl D-Dur 7/9 als auch D-Moll 7/9 sein.

    Macht nix. Wenn die Terz fehlt, entsteht sie in unserem Kopf, wenn wir alleine spielen und dazu eine Melodie im Kopf haben. Oder dadurch, dass ein Sänger oder ein Solist den Klang mit großer oder kleiner Terz zu Dur oder Moll machen. Oder aus vorher gespielten Akkorden, aus denen jeder Hörer sich einen eigenen "Nachfolger" im Kopf bildet.

    Musik kann da sehr spannend werden, wenn man als Musiker bestimmte Erwartungen erfüllt oder sie aufs Glatteis führt. Gitarristen wie Jeff Beck z.B. eiern dabei gern zwischen großer und kleiner Terz rum, ohne das eindeutig zu machen. Das confused die Volksmusikanten, den Dudelrundfunk und die Autofahrer. Wer selbst Musik macht, ist wegen der unaufgelösten Spannung amused.

    So viel zu den 3 sehr einfach zu greifenden Tönen mit dem Basston D. :D
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.01.05   #4
    C6? 321...meins?
     
  5. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 02.01.05   #5
    Einen mach ich noch. Der is nich so einfach für dich Hans ! :D

    F#m7b5 (Halbvermindert)
     
  6. Intrepid

    Intrepid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 02.01.05   #6
    Esus4/#5

    mmh geht das?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.01.05   #7
    Fmaj7.....
     
  8. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.01.05   #8
    Punkt für Lennynero.
    C 6 ist in der Theorie

    Grundton:C
    gr. Terz: E
    Quinte: G
    Sexte: A

    Greiftöne im Beispiel: C E A plus "erfundener" Grundton C

    Diesmal fehlt die Quinte (G). Macht aber gar nix, denn der Akkord ist durch die große Terz und die Sexte klar dargestellt.
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 02.01.05   #9
    Am6......

    D7sus9.....

    Am7......
     
  10. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 02.01.05   #10
    bin auch für F maj 7 ... oder halt evtl noch amoll ... joa ... der rest ist mir zu unersichtlich ; )
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.01.05   #11
    bin für Esus4 mit C im Bass.... :o ergo Esus4/C
     
  12. Cudo

    Cudo Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 03.01.05   #12
    Esus4 mit C im Bass klingt mir aber eher wie A- als Sextakkord (A- in der ersten Umkehrung)


    Wie wär's mit B7sus4/b9 ? Auflösen könnte man nach B7.
     
  13. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.01.05   #13
    Kapelle: Tusch :D

    Ich fass noch mal zusammen:

    (A) a-moll
    (H) H7sus4 (Auflösung > H)
    (C) C6
    (D) D-moll7/9 oder D-Dur7/9
    (E) Esus4/#5 (Auflösung > E)
    (F) Fmaj7
    (F#) F#moll 7/#11 (Auflösung >H)

    und einer fehlt noch:

    (G) Gsus4/6/9 (Auflösung >G)

    Bei einigen Konstrukten macht die theoretische Schreibweise für die reine Spielpraxis (Leadsheet als Gedankenstütze) jedoch wenig Sinn. Devise: Keep it simple. Also einfach Am/G oder Am/E etc.
     
  14. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 03.01.05   #14
    :eek: :eek: :eek:

    Was zur Hölle is das für ne Sprache???
    Also an alle die das können: MEINE BEWUNDERUNG!!!


    So wollte das nur mal sagen, da ich wirklich kein Wort verstanden hab von dem was ihr hier sagt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping