Kleinem Bruder (6) Gitarre beibringen (u.a. Linkshänder als Rechtshänder schulen)

von wrath, 20.12.06.

  1. wrath

    wrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #1
    Hi!

    Ich würde gerne langsam mal anfangen meinem kleinen Bruder das Gitarrenspielen beizubringen.
    Morgen werde ich dafür ein paar Gitarrenläden abklappern und eine geeignete Gitarre für ihn für Heiligabend kaufen (meine Eltern werden den Großteil bezahlen).
    Also ich habe gehört es gibt für Kinder zwei Größen, sogenannte 3/4-Gitarren und 1/2-Gitarren. Ist das so richtig?
    Mein Bruder ist auch für sein Alter eher klein, also sollte es wohl eine 1/2-Gitarre sein.
    Ich will zwar kein Schrott kaufen, aber dennoch eher etwas im Rahmen von 60-80 EUR kaufen. Denkt ihr das ist in Ordnung?

    Nun zur nächsten, wichtigen Frage: Er ist Linkshänder, aber ich dachte mir eigentlich dass es vielleicht besser wäre ihm das Gitarre spielen von Anfang an mit rechts beizubringen. Denn seien wir ehrlich, als Leftie wird man, was E-Gitarren angeht nicht gerade bevorteilt.
    Ich stell mir das halt so vor: am Anfang kann man ja mit beiden Händen nichts, warum sollte es da für einen Linkshänder schwerer sein so wie ein Rechtshänder zu spielen?
    Falls ich das falsch sehe, hätte ich gerne eine genauere Erklärung :)

    Desweiteren bin ich mir noch nicht im Klaren, wie ich es dann genau angehen soll ihm etwas beizubringen, da er ja schon noch sehr klein ist. Also er ist noch nichtmal in der Schule und kann halt, obwohl er schon die meisten Buchstaben kennt, noch nicht richtig lesen. Kennt ihr vielleicht Literatur in der beschrieben ist wie man Kleinkindern das spielen beibringen sollte?

    Vielen Dank!
     
  2. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.12.06   #2
    Hi,
    Also wenn dein Bruder Linkshänder ist, dann würde ich ihm schon das spielen mit einer
    Linkshändergitarre beibringen... von der Erklärung deinerseits ist das ja nicht viel
    Unterschied, bzw. du zeigst ihm einfach den Griff/ ect. und spielst das dann auf deiner Gitarre vor.

    Was die Gitarre angeht kann ich dir nicht viel sagen aber für eine Akkustik Kindergitte
    sollten so 80 € für den Anfang denk ich ausreichen. Soll doch eine Akkustik sein oder ?

    Und naja ne Literatur oder so kenn ich nich aber ich würd ihm einfach am Anfang ein paar
    Standart Akkorde beibringen, also G,C,D,E,Am,Em und so ... und dann wenn er einige
    Akkorde drauf hat eventuell ein leichtes Lied wo die AKkorde mit einem leichten Rythmus
    drin vorkommen raussuchen und mit ihm üben :great:
     
  3. Mortuus666

    Mortuus666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.12.06   #3
    Das sollteste wohl eher deinem Bruder überlassen. Ich kann ja nur von mir reden, aber obwohl ich rechtshänder bin, war ich von Anfang an deutlich gelenkiger mit der linken Hand weiß auch nicht woher das kam hab noch nie Probleme gehabt irgendeine Streckung zu machen oder so und wenn er dann mit einer rechtshänder Gitarre vielleicht nich klar kommt...

    Ich weiß aber gar nicht obs +berhaupt Linkshänder Kindergitarren gibt :D
     
  4. wrath

    wrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #4
    Danke schonmal für deine Antwort :great:

    Naja klar könnte ich ihm es auch als Linkshänder schulen, aber wenn es wirklich so ist wie ich es mir vorstelle hat das mehr Nachteile als Vorteile. Es wäre vermutlich für mich schwerer ihm Sachen genau zu zeigen, da es ein Umdenken für mich bedeuten würden. Desweiteren sind Linkshänder-Gitarren, gerade bei den E-Gitarren (was er ja später vermutlich mal spielen wird), viel seltener und auch teurer.
    Also wenn es keine motorischen Gründe geben sollte, dann sehe ich keinen Vorteil darin ihn als Linkshänder zu schulen.
    Was anderes wäre es natürlich wenn mir jemand begründen könnte warum es für ihn schwerer sein sollte mit rechts zu spielen als mit links, denn eigentlich kann man am Anfang ja mit rechts und links gleichschlecht spielen.

    Edit: @Mortuus666: Naja ich weiss nicht ob er da schon in der Lage ist das richtig zu beurteilen. Bedenke dass er erst 6 ist.
    Da es ja erstmal eine akkustische Gitarre sein soll macht es keinen Unterschied ist ob er mit rechts oder links spielt, da man ja die Saiten beliebig spannen kann.
    Mit den E-Gitarren bezog ich darauf wenn er erstmal älter ist und keine Kinder-Gitarre mehr spielt.
     
  5. muemmel_0811

    muemmel_0811 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #5
    STOPP - erzieh ihn bloß nicht zum Rechtshänder, wenn er Linkshänder ist.
    Es gibt einige Linkshänder, die normale Gitarren spielen, das hat aber meist komplett andere Gründe, als dass es in x Jahren nicht genügend Klampfen zur Auswahl gibt.

    Mach mal den Test: stell Deine Gitarre vor Deinen Bruder unter Beachtung, dass Du gerade nicht erst vor seinen Augen gespielt hast und sag ihm, er soll mal einfach darauf rumspielen - wenn er die Klampfe jetzt wie eine Linkshänder-Ausführung nimmt, dann braucht er auch eine LH-Ausführung, denn diese Position ist ihm dann wohl deutlich angenehmer als andersrum.

    Glaub aber ja nicht, dass es gesund ist, einen Linkshänder zum Rechtshänder zu erziehen - das hat die Vergangenheit ja schon gezeigt, dass es da selbst beim Schreiben schlagartige Wunder gab, als man die Linkshänder mit der linken Hand schreiben ließ und nicht mehr zwang, mit der rechten zu schreiben.

    Auch wenn es für Dich etwas Umstellung bedeutet beim Lehren, aber das sollte Dir Dein Bruder schon wert sein.
     
  6. d0ffi3---></3

    d0ffi3---></3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oldesloe (~Hamburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.12.06   #6
    Hi, ich bin auch linkshänder und hab mit einer rechthänder git angefangen, ich hatte da nie probleme mit. Meiner erfahrung nach ist dein gedankengang richtig, man lernt etwas vollkommen neues, da macht es nicht aus wie rum.
    Und du bist ja denke ich auch Gitarrist, also währe es doch von Vorteil wen dein Bruder dann auch auf deinen Gitarren spielen kann (wen er größer ist). Ansonsten würde ich ihn auch als rechtshänder schulen, da hat man einfach mehr vorteile.

    ps. es ist ganz schön schwer Kindern was auf großen gitarren bei zu bringen, meine schwester (8) macht nächstes jahr einen gitarren kurs und sie wollte unbedingt schon etwas lernen, die akkorde waren auf der großen gitarre zu schwer für sie zu greifen und an melodien kannte ich nur so was wie come as you are und nothing else matters und das ist noch viel zu schwer für sie^^
     
  7. wrath

    wrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #7
    Hm, das sind jetzt zwei gegensätzliche Meinungen.

    @muemmel_0811: Es klingt schon einleuchtend was du sagst. Aber es war ja nie die Rede davon, dass er komplett von links auf rechts umgeschult werden soll. Dass das böse enden kann ist mir schon klar. Ich betrachte Gitarrespielen halt als etwas was man mit beiden Händen gleichermaßen macht und daher verstehe ich nicht was es für einen Unterschied machen soll wierum man es lernt.
    Dass es am Anfang vielleicht angenehmer sein könnte linksrum zu spielen könnte schon sein, aber ich denke wenn er erst ein paar Mal gespielt hat wird es ihm nichts mehr ausmachen, oder warum sollte das anders sein?

    @d0ffi3---></3 danke für deine Meinung und Erfahrung, du hast meinen Gedankengang verstanden :great:

    Bin auf weitere Meinungen gespannt...
     
  8. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    703
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    649
    Kekse:
    4.141
    Erstellt: 21.12.06   #8
    Hallo
    Ich habe da eine ganz andere Meinung. Kindern von 6 Jahren sind zu jung, um mit dem Gitarrespielen anzufangen... selbst 1/2-Gitarren werden wohl zu gross sein. Da verdirbst du dem Kleinen höchstens den Spass an diesem Instrument, denn die Belastung für die Finger und insbesondere für die Fingerkuppen ist in diesem Alter noch zu gross.

    "Aber der Kleine will doch unbedingt!" Ich hab selbst einen Sohn von 4 Jahren, der will alles. Aber nicht seriös üben, sondern nur spielen und posen.

    Vor 8 Jahren würde ich das Gitarrespiel nicht empfehlen.
    Und mal eben nebenbei einem Kind das Gitarre spielen zeigen halte ich für pädagogisch nicht sehr sinnvoll.... Da ist neben der Fähigkeit, das Instrument zu beherrschen, auch eine ganze Menge Lernmethodik, speziell für Kinder, gefragt.
     
  9. d0ffi3---></3

    d0ffi3---></3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oldesloe (~Hamburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 21.12.06   #9
    hm da hab ich auch etwas bedenken, ich glaube später machen die Kinder größere Fortschritte andererseits, wie pädagogisch sinnvoll das ist, kann man nur schätzen - ich glaube wen Kinder ein instrument beherschen - gerade wen sie es wollen ist es in jedem alter sinnvoll (fördert die intelligenz, kreativität, etc.), ausser es macht sie kaputt (einige blasinstrumente usw.), die zarten finger in dem alter, würde ich auch nicht der belastung von stahlseiten aussetzen, mit nylon seiten sollte es gehen, ich glaube nicht das ernsthafte schäden auftreten können, zumindest nicht wen man sich langsam ran tastet. Aber wen das Kind keine lust auf das Instrument hat, gerade bei Gitarre würde ich es lassen, das verdirbt dann wirklich nur spaß den spaß an dem instrument und das Kind nimmt dann für das spätere leben mit das es langweillig ist.

    Ich habe zwei erfahrungen mit Gitarre in diesem alter, ein Freund von mir hat schon mit 6 jahren bei einem Gitarrenlehrer angefangen und heute ist er einer der besten schüler des Gitarrenlehrers. Meine Cousine hat glaub ich mit 8 oder so ähnlich angefangen, sie hat am anfang nur langweillige einfache melodien gespielt und war auf der klassischen schiene, das hat ihr auch kaum spaß gemacht, bis ihr interesse an moderner musik zugenommen hat, jetzt spielt sie sowas wie green day mit akkorden (hat sie erst spät gelernt) und spielt jetzt wieder mit freude gitarre, nur sie ist nicht wesentlich viel weiter als ich (obwohl ich erst seit 1. september spiele). Daraus schließe ich das ihr die Zeit in der sie keine lust hatte so gut wie nichts gebracht hat, bei meinem bruder ist es so ähnlich er hat keine lust auf klavier und spielt deswegen teilweise 2-3 monate das selbe stück.

    Wen dein Bruder lust hat und wen du eine gitarre in seiner größe bekommst, halte ich das für eine sehr gute Idee.

    Amazon.de: Fridolin. Eine Schule für junge Gitarristen. Band 1 mit CD: Bücher: Hans J Teschner
    das hab ich, ist zwar sehr klassisch orientiert, aber dafür ist da auch sowas wie haltung drin und es ist sehr kindgerecht erklärt, das buch ist ab 8 jahren wegen lesen warscheinlich, aber meine schwester würde da alleine auch nicht weit kommen, da muss man schon zusammen mit den kleinen üben.
     
  10. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.06   #10
    Das halte ich für Schwachsinn...
    Es gibt sogar Gitarrenschulen die Kinden unter 8 Jahren Untericht anbieten.
    Wenn das irgedneinen schlechten "Einfluss" auf das Kind hat denk ich, würden die das
    net machen ...
     
  11. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 21.12.06   #11
    Die Antwort kam schon

    GITARRE erst ab 8 Jahre

    Klavier kein Problem ab 6,
    aber Gitarre erst ab 8 Jahre,
    da die Kleinen ein erfolgserlebnis brauchen und das ist bei Klavier schneller da
    sicherlich gibt es ausnahmen.

    ich habe es an m einem Sohn selber gemerkt und das ist kein schwachsinn!!!!!

    schau mal nur ein Beispiel

    alle meine endchen auf dem Klavier kein Problem hatte mein sohn in 1 Stunde raus
    aber auf der GItarre ?? vergiss es

    gruß Markus
     
  12. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.06   #12
    dann lernst du mit deinem kind auf der gitarre eben etwas was leicht auf der gitarre ist,
    es gibt sicher auch lieder die auf dem klavier schwer sind und auf der gitarre leicht !
    Wenn das kind sich selber entscheidet gitarre spielen zu wollen dann würde ich das auch
    machen ! Zwingen natürlich nicht !
     
  13. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 21.12.06   #13
    Das ist nicht richtig meiner Meinung nach glaube mir einfach mal !
    Mein sohn wollte Gitarre spielen ! und ich behaubte mal das ich Gitte spielen kann und auch einem beibringen kann ! Ich selber habe ihn zur Musikschule geschickt damit er keine Ablenkung hat ! die Intresse war da aber leider kein Erfolgserlebnis ! da das Zupfen sich erstmal auf leere Saiten beschränk,t da die Kraft fehlt überhaupt den Ton zu formen die Kleinen haben auf dem Griffbrett keine kraft, natürlich irgentwann kommt auch die kraft aber das Dauert zu lange und ein 6 Jähriger hat da keine gedult zu !!! und das ist das Entscheidende !!

    Klavier ist einfacher ich kann ebenfalls klavier spielen ! Und das konnte sogar ich meinem Sohn wesentlich leichter Vermitteln !

    ach ja und hier mein Sohn und der ist Musikalisch aber er lernt Klavier erstmal !!

    http://www.youtube.com/watch?v=7uxgRjJyU3w

    gruß Markus
     
  14. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.06   #14

    Ahh cool , ich kenn dich schon xD Ich hab dich mal in nem video (auch mit deinem sohn) gesehen mit irgendeinem Pokemon soundtrack oder so :p
    Also ich hab ja nicht behauptet das er nicht musikalisch wär oder so, aber es sprechen
    hier alle von "kein Erfolgserlebnis" , "dann hat er nie mehr lust an dem instrument" ect.
    ich selber hab früh angefangen gitarre zu spielen und hatte kein spaß dran (was auch
    mit am lehrer lag :rolleyes:), hab dann wieder aufgehört und dann wo ich etwas älter war wollte
    ich unbedingt wieder spielen ! Und ich spiele immernoch, obwohl ich damals keine
    erfolgserlebnisse hatte :D ! Wenn sein kind gitarre spielen möchte und einfach spaß
    daran hat das mal auszuprobieren, dann wird ihm das nicht für sein Leben ein
    verhängnis werden ....
     
  15. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 21.12.06   #15
    @Guitarra

    Das Erfolgserlebnis ist für die Kleinen SUUUPER wichtig sonst haben Sie nach ein paar Tagen keine lust mehr ! du kannst von einem 5-6 Jährigen nicht erwarten das er gedult hat zum üben und das das mit der zeit schon kommt !

    Und wenn ich ihn heue Frage was er machen möchte Klavier oder gitarre

    KOMMT sofort KLAVIER !! weil er einfach nach 2 tagen schon melodien spielen kann was auf der Gitarre never möglich ist

    gruß Markus
     
  16. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.06   #16
    ja das ist bei deinem sohn vielleicht so, er wollte mal gitarre spielen, ist dann aber auf
    klavier umgestiegen weils in seinen augen einfacher ist dort etwas gescheites zu stande
    zu bringen als auf der gitarre. Aber wenn sein bruder (vom threatersteller) gitarre spielen
    will, von sich aus dann kann er es doch versuchen was ist da so schlimm dran ? Auch wenn
    er dann wieder aufhört, .. kann er ja machen ! Besser als zu sagen "Nein du kriegst keine
    Gitarre". Und wie gesagt ich hatte damals auch kein Erfolgserlebniss :D und spiele heute
    Gitarre ^^ ;)
     
  17. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 21.12.06   #17

    das ist richtig !
     
  18. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.06   #18
    ... dann sind wir uns ja in dem punkt wenigstens einig :D
     
  19. superhoschi

    superhoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Zur Zeit auf den Fidschis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 21.12.06   #19
    :-)))))

    ich mach das auch so mein sohn kann alles machen wozu er lust hat ( wenn ich es bezahlen kann und wen es nichts mit gewalt etc. zu tun hat :-) )
     
  20. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.06   #20
    so is es auch richtig würd ich mal sagen :rolleyes::D;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping