Kleiner Combo mit Looper

  • Ersteller Gitarrophob
  • Erstellt am
G
Gitarrophob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
20.06.11
Beiträge
459
Kekse
395
Hallo,
der Titel sagt es eigentlich schon: Ich suche einen kleinen Übungsverstärker mit Looper. Watt muß er nicht viel haben (wirklich nur zum Üben), sollte einen einigermaßenen Crunch-Sound zustandebringen und erlauben, selbst Akkorde etc. aufzunehmen, um darüber zu üben. Preis: mehr als 200,- möchte ich nicht ausgeben, gerne weniger.
Kann jemand von Euch etwas emfpehlen?

Danke schon mal,
Gitarrophob
 
Eigenschaft
 
G
Gitarrophob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
20.06.11
Beiträge
459
Kekse
395
Danke. Aber der Thread biegt dann doch in 'ne (aus meiner Sicht) falsche Richtung ab und ist auch schon recht alt.
Sonst keiner 'nen Tipp?
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Roland bietet bspw. einen Looper erst ab dem Cube 40XL an... Weiß nicht, wie es bei den anderen "üblichen Verdächtigen" (Line 6 Spider, Peavey Vypyr oder VOX VT) ist...

Alternativ ein Pedal vor den (welchen auch immer) Übungsverstärker...
 
Biskaya
Biskaya
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.03.22
Registriert
04.10.09
Beiträge
3.951
Kekse
21.717
Ort
NW-Helvetien
In dieser Preisklasse ist's schon schwer genug, überhaupt n'Amp zu finden der was taugt....geschweige den mit allen Schikanen wie Tuner, Effekte Looper....usw;)

Am besten fährt man halt doch; wenn man entweder etwas mehr Kohle reinsteckt oder halt in der Second-hand Abteilung reinschaut....Ich persönlich würde, n'gscheiten Looper im Pedalformat anschaffen und dazu so'n Brüllwürfel à la Roland Cube oder Line6 Spider.
 
elbasso
elbasso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.16
Registriert
30.11.05
Beiträge
190
Kekse
254
Wie wär's mit einem (gebrauchten) Zoom G3 und dazu entweder gleich Kopfhörer oder einen kleinen (gebrauchten) Vox/Roland/Fender/Marshall... Combo?
 
G
Gitarrophob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
20.06.11
Beiträge
459
Kekse
395
Ich möcht halt nicht so viel Geraffel rumstehen haben. Zum Üben hab ich kein "Übungszimmer", der Amp kommt im Arbeitszimmer in's Regal und fertig. Großartig Floorboard und Kabelverhau will ich vermeiden.
 
N
nullvierer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.19
Registriert
01.02.09
Beiträge
98
Kekse
0
Hi,

dann ist der Roland Cube 40XL genau dein Fall.
Der ist schön klein und kompakt, hat tolle Verstärkermodels und einen 80-Sekunden-Looper, der sich einfach per Fußtaster steuern lässt.

Als Alternative empfehle ich dir den Peavey Vypyr 30, der einen 30-Sekunden-Looper hat, welcher sich aber nur über das optionale Sanpera-Fußpedal steuern lässt. Das ist schonmal teurer als der Fußtaster. Die Sounds des Vypyrs sind auch tadellos.

Von der Verarbeitung her gefällt mir der Roland besser. Der Peavey hat zwar im Allgemeinen mehr Effekte und Sounds, ist dafür aber auch unübersichtlicher.
Schau doch mal im Laden, was dir gefällt. Wenn es wirklich ein Amp mit eingebautem Looper sein soll, führt an denen eigentlich kein Weg vorbei.
 
G
Gitarrophob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
20.06.11
Beiträge
459
Kekse
395
Danke! Zwar schade, daß es keine kleineren Varianten gibt, aber der XL40 wird's dann (nach Testen) wohl werden. Schade auch, daß das 'ne recht hässliche Kiste ist, gerade verglichen mit den Voxen. Aber wie gesagt, auf Bodeneffekte und Kabelsalat hab ich keine Lust daheim. Gibt's im Proberaum schon genug...
 
G
Gitarrophob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.22
Registriert
20.06.11
Beiträge
459
Kekse
395
Weil 14sec phrase sampling (lt. Produktbeschreibung) echt nicht reichen. Gut, die 80sec vom Roland 40 sind mehr als man meiner Meinung nach braucht, aber unter 30sec ist ein Looper echt für die Katz.
 
N
nullvierer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.19
Registriert
01.02.09
Beiträge
98
Kekse
0
Also ich finde den Roland vom Design her wunderschön...:)
 
Biskaya
Biskaya
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.03.22
Registriert
04.10.09
Beiträge
3.951
Kekse
21.717
Ort
NW-Helvetien
@Gitarrophob

Nun ja...das Aussehen ist eine Sache; der Sound eine andere;) Klar, die Roland-Würfel sehen ziemlich spacig aus und haben von der Optik nicht mehr viel gemein mit den Old'School-Amps von Vox (mag die Dinger auch:D)
Dennoch, die Roland/Boss COSM-Technologie hat's wirklich in sich! Ob es sich jetzt um ein Doppelpedal wie das OD20 oder halt einen Verstärker handelt....Soundmässig waren die schon immer eine Klasse für sich und nebenbei saumässig einfach zu bedienen:great:

Hab mittlerweile schon ca.15 Amp's an befreundete Musiker oder angehende Gitarristen/Bassisten hier in der Schweiz empfohlen und alle waren äusserst damit zufrieden. Ich selber habe mir für zuhause den CB-60XL Bassamp gekauft und dieser Würfel hat mächtig Dampf unter'm Gehäuse....und das geilste; der klingt sogar mit n'er E-Gitarre noch gut:D

Mit einem Cube kannst du nicht viel falsch machen..
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben