Kleiner (Röhren)amp für die Bühne/Mikrofonabnahme

von Chad Savage, 22.03.06.

  1. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 22.03.06   #1
    Hallo,
    bisher spiel ich sehr zufrieden über einen Marshall Transistorverstärker, dessen Zerrkanal mir auch sehr gut gefällt und mit dem ich eigentlich noch nie probleme hatte.. nur die größe ist manchmal umständlich. und wenn man dann auf der bühne eh leiser dreht, weil er mit einem mikro abgenommen wird, fragt man sich, ob's überhaupt lohnt den immer mit zu scheppen.
    wäre da nicht ein kleiner vom vorteil, der dafür sogar röhrenklang hat?
    ich hab mir kaum konkrete gedanken darüber gemacht, aber bei röhren würden ja 10-30 watt locker ausreichen, natürlich muss der lausprecher eine gewisse größe haben (entweder 2x12" oder auch nur 1x12", nicht diese 10" oder 8" dinger). wenn er zwei kanäle hat, dann bitte mit master volume und möglichst auch getrennte EQs.

    was für verstärker+boxenkombinationen würdet ihr für einen amtlichen klang empfehlen, der nicht laut sein muss, aber eben gut klingt. nicht subjektiv nach eurem geschmack, sondern einer der im allgemeinen gut ist (also bei nem kleinen transenamp ist klar, dass der in vielen fällen einfach keinen druck bringt, es keinen spaß macht über ihn zu spielen). zB amps die ihr getestet habt und eigentlich sehr gut fandet, bis auf die spezielle klangcharakteristik, die vllt nichts für euch war, aber ansonsten war der amp spitze.
    musikrichtung ist auf keinen fall metal (der amp brauch keine interne zerre, die in diese richtung geht), aber ein guter overdrive bis ansätze von distortion sollten machbar sein, wär geil wenn in zwei fußschaltbaren kanälen clean- und zerrkanal getrennt wären. [ich weiß nicht, kennt jemand die zerre vom MG100 im OD2 modus mit gain auf 9 uhr (ca. 1/4 aufgedreht). die benutz ich für fast alle verzerrten sachen, ist sper weil kein high-gain-metal, aber auch kein sanfter overdrive hab sowas sonst noch nie gehört (also diese spezielle zerr-charakteristik des verstärkers), wenns sowas auch noch woanders gibt zB in pedalform sagt bitte bescheid!]

    ich such jetzt halt nen kleinen (röhren)amp mit dem ich die gleichen sachen machen kann, wie mit dem großen, nur in klein (weniger leistung, weils meistens zu viel ist).
    DIY ist auch möglich. was haltet ihr von den verschiedenen Madamps und gibts auch noch was vergleichbares/andere bausätze auf dem markt.
    preis soll erstmal egal sein, weil ich mir einen überblick verschaffen möchte, was ihr schon aus persönlicher erfahrung kennt und empfehlen könnt. danke
     
  2. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 22.03.06   #2
    Ich werf mal den Koch Studiotone in die Runde. Hab ihn noch nicht getestet (auch noch nirgends gesehn), nur das Review inner G&B gelesen. Klingt aber viel versprechend, wobei so fast alles in der G&B vielversprechend klingt (bekommen die Geld dafür?)...

    vllt. mal einfach antesten (wenn man ihn denn irgendwo sieht...)


    mfG
     
  3. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 22.03.06   #3
    wenn dein Geldbörserl locker sitzt : Vox AC 30 CC2 :great:

    (mein Traumamp :D)
     
  4. Chad Savage

    Chad Savage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 23.03.06   #4
    danke für die ersten vorschläge. der vox scheint schon in eine richtige richtung zu gehen.
    ich bin aber weiterhin offen für tipps und empfehlungen und so.

    hab hier mal ein sample wie es klingen sollte. nicht genau so natürlich, aber damit ihr mal eine kleine hörprobe habt.. is auch nicht optimal aufgenommen, das mikro stand mitten im probenraum zu demoaufnahmen (weil wir nur eins haben für solche zwecke).
     

    Anhänge:

  5. Rod Gonzalez

    Rod Gonzalez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    283
    Erstellt: 23.03.06   #5
    G&B schreibt meistens nur die stärken raus der Rest (also die Schwächen) werden meistens angesprochen aber nicht weiter thematiesiert.
    Oder das Teil is generell zu schlecht fürn Test (Also nur schwächen :D )
    Schrott testet G&B fast nie.
     
  6. blinkie

    blinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Freudenstadt
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    709
    Erstellt: 23.03.06   #6
    NOFX - My Va**** ist das wohl :)

    finde sowas kriegt man mitm dem DSL401 recht gut hin
     
  7. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 23.03.06   #7
Die Seite wird geladen...

mapping