[Review] PCL Vintage Amp Stagemaster 75

von nighthawkz, 07.02.08.

  1. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 07.02.08   #1
    Da viele (z.B. ich:D) ständig nach dem Klang der PCL-verstärker gefragt haben, hier mal ein kleines Review.

    Vorgeschichte:

    Durch Reapers ewiges Nörgeln war mein Gehirn mittlerweile weich genug gekocht für die Idee eines guten Transenamps. Mein vorheriger Amp, ein Laney LC30, war mir zu schwer geworden, außerdem war mir der Cleankanal zu brilliant und der Zerrkanal zu mulmig. Also - flugs ein Exemplar des Auslaufmodells SM75 für 230(!)€ ergattert - nur ein Chassis, wohlgemerkt, ich bastle gerne Headshells.

    Ausstattung:

    Auf dem schwarzen Frontpanel gucken einen erst einmal elf schwarze Potiknöpfe an - ein Equalizer plus Volume für jeden der beiden Kanäle, Gain für den Zerrkanal und Master&Reverb für beide zusammen. Auf der Rückseite finden sich zwei Speakeranschlüsse, ein Effektloop, Schalteranschluss und Line Out. Erfreulich ist das geringe Gewicht - das Chassis alleine wiegt vielleicht 4-5kg.

    Sound:

    Alles angeschlossen, Gitarre akustisch gestimmt - man will das gute Ding ja nicht zuerst mit Schrägtönen schocken - und langsam den Cleankanal aufgedreht. Ahhhh... Wie ein sehr cleaner Fender (allerdings eher die HotRod-Richtung) mit sehr viel Sag. Kein Ton beißt, twangen ja - beißen nicht. Irgendwie schreit dieser Kanal nach ein paar Jazzkadenzen. Übrigens: Mit aufgerissenem Master kriegt man sogar einen Hauch Crunch.
    Dann der Zerrkanal. Gain auf Null gedreht und langsam hoch - Zerre, wo bist du? Er fängt clean an und wird kontinuierlich dreckiger, bei circa Zehn Uhr sind wir bei Zakk Wylde-Rhythmuszerre. Vom Zerrgrad her, wohlgemerkt: Der Stagemaster hat mehr Höhen und Bässe, klingt amerikanischer. Er ist wirklich vergleichbar mit dem Peavey Classic 30, nur dass er etwas anders abgestimmt ist - und die Zerre weiter geht, weiter als ich persönlich es brauche. Und die Ansprache! OK, die Endstufe hat ein leicht anderes Spielgefühl als eine mit Röhre (ein wenig Richtung guter Transenbassamp), das ist aber nicht schlecht, sie gibt ein wenig mehr nach. Und die Dynamik der Zerre ist beachtlich. Ich kann per Anschlag von gerade noch clean zu singendem Leadsound kommen, sobald ich das Volumepoti nutze wird es natürlich einfacher. Für die Metallisten: Böse klingen kann er auch, solange man keine Engl/Randall-Säge erwartet.

    Fazit:

    Ein ziemlich toller Amp. Der Cleankanal ist einfach nur großartig, die Zerre ist harmonisch und transparent - ganz ehrlich, keine Ahnung warum der Amp eingestellt wird. Solange man nicht hinter Panterasound her ist (denn gerade "Transensound" kann er eben nicht), sollte man nach Möglichkeit einen antesten. Und zur Beruhigung: Auch im Crunchbereich kann er mit sämtlichen mir bekannten Mehrkanälern mithalten, einen Vergleich z.B. mit einem AC15 fände ich schlichtweg unfair - als würde man einen Boxer und einen Karateka aufeinander schicken: Der AC15 kann dafür viele andere Dinge schlechter.
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.02.08   #2
    :weird:

    Da habe ich was angerichtet² :o
    Solangsam sollte ich eine Provision
    von PCL bekommen.

    Welche(n) Box/Speaker benutzt du ?
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 08.02.08   #3
    Ich spiel momentan über eine DIY-Thiele mit einem Eminence Beta12a. Ist für mich noch nicht das Optimum, aber wenigstens ist es leicht :D Und schlecht klingt das ganze nun auch nicht.
     
  4. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 08.02.08   #4
    danke für das ehrliche review. ich wurde übrigens auch durch UR infiziert und bin sehr angetan von den möglichkeiten der pcl-und rath-amps.
    vor allem das preis-leistungs-verhältnis ist super!
    ich hatte damals nach 2 wochen testphase meinen röhrenamp verkauft und mich für den stagemaster entschieden!
    bemerkenswert finde ich übrigens auch, daß bei fast jedem gig die frage von zuschauern /-hörern aufkommt, was für ein röhrenamp das denn sei :-)
     
  5. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 08.02.08   #5
    Haben die PCL eigentlich immernoch wie die Rath einst diese stylische Front die man hochklappen kann um 2HE für 19" FX zu haben?
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 08.02.08   #6
    Die Einschubmöglichkeit ist zumindest als Extra bestellbar. nur beim SM75 dürfte das schwierig werden, da das Chassis selbst noch nichtmal 19 zoll breit ist (46cm, um genau zu sein) - sprich, in ein maßgeschneidertes Gehäuse kann man ein Effektgerät von der Breite her gar nicht reinschieben.
     
  7. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 08.02.08   #7
    nu ja ich meinte ja nich nur bei dem SM75 sondern generel. denn fand die lösung immer recht witzig vor allem da man kein extra case schleppen musste.
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 17.02.08   #8
    Noch ein Nachtrag. Nachdem ich Günter noch eine verwunderte Mail über die Einstellung des SM75 geschickt habe, kam das hier:

    "Guten Abend,
    Vielen Dank ,und es freut uns sehr, daß Dir der Amp gefällt.
    Genau die Frage wegen dem 75er, wurde uns in letzter Zeit immer öfter
    gestellt.
    Wir sind da sehr beeindruckt, vor allen Dingen, da auch mittlerweile
    unsere Händler deswegen
    mächtig Druck machen.
    Also, wir haben uns entschlossen das Ding neu zu starten, ohne Änderung,
    genauso wie er war,
    er wird eben schon teurer, man muß schließlich wissen das war der
    Ausverkaufspreis.
    Das wird Dich nicht mehr berühren. Wenn Du jemand kennst, der auch so`n
    Teil kaufen möchte,
    dann sollte er das jetzt tun. Es sind noch ein paar aus der Auslaufserie
    vorhanden.
    Ansonsten wünsche ich Dir viel Gutes für die Zukunft,
    und
    schönen Abend
    noch
    Günter Philipp"
     
Die Seite wird geladen...

mapping