Kleines Clip-Mikro für schnelle Klavier-Abnahmen live?

von Skinny Jeans, 09.08.18.

Sponsored by
Casio
  1. Skinny Jeans

    Skinny Jeans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.11
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.18   #1
    Hallo,

    wenn bei Gigs mal ein Klavier rumsteht, spielen wir gerne drauf:) Gibt es kleine Mikros, vielleicht als Clip oder zum hängen, die man schnell mal für eine Live-Abnahme ans Mischpult geben kann?
    Ein Mikro, was im Klavier hängt oder gar liegt, vielleicht sogar ohne Stativ?
    Evtl sogar als Funke?
    Das muss nicht perfekt klingen, aber einfach das Klavier mit in den Live Mix bringen?

    Danke:)
    maz
     
  2. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    877
    Erstellt: 09.08.18   #2
    dafür würde ich mir ne Grenzfläche kaufen
     
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    9.638
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.902
    Kekse:
    80.524
    Erstellt: 09.08.18   #3
    Ich habe ein Harley Benton TrueTone-T20, das ich auf den Resonanzboden des Steges klebe (mit Knete).

    Klingt nicht besonders, aber geht irgendwie, und brummt. Und ist billig :D.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  4. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    854
    Erstellt: 09.08.18   #4
    Ich hatte zu DDR-Zeiten in den 70er Jahren so ein ähnliches Teil (wurde damals bestimmt auch aus dem Westen mitgebracht;)).
    Es war aber nur ein kleiner Metallwürfel mit Kabel dran so 2x2x2cm.
    Der wurde mit einem weich gekneteten Bienenwachs-Klümpchen auf den Resonanzboden des Klaviers, einer Akustikkitarre o. ä. geklebt. Das Wachs wurde dann nach kurzer Zeit schön hart und es gab somit kaum Schwingungsverluste. Dafür fiel alles manchmal mitten im Titel ab und es polterte prima über die PA.
    Das Ding koppelte zudem mitunter - ähnlich, wie ein Mikrofon. Der Klang war aber im Grunde gar nicht mal so schlecht, man musste nur den optimalen Abnahmepunkt herausfinden......
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    12.214
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.073
    Kekse:
    30.128
    Erstellt: 09.08.18   #5
    Für Flügel ist eine Grenzfläche in der Tat eine schöne, einfach zu handhabende Alternative. Nicht so gut wie ein gut ausgerichtetes Pärchen Kleinmembraner, aber dafür schnell und einfach in der Handhabung.
    Bei Upright ist das schon schwieriger, zumal da auch Pedalgeräusche schnell stören können. Aber da ist wiederum ein handelsübliches KM oder notfalls dynamisches (Gesangs-)Mikro auf einem ebenso handelsüblichen Galgenstativ auch keine so schlechte Idee...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    8.11.19
    Beiträge:
    6.142
    Ort:
    MUC
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.11.18   #6
    Ich kann zum Befestigen jeglicher Mikrofone die Tischklemme K&M 237 empfehlen.
     
  7. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    30.10.19
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.653
    Erstellt: 06.03.19   #7
    Shure Beta 98 A/C
    Hab damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Sehr klein, sehr einfach in der Handhabung. Eines klingt gut, zwei sind natürlich besser.
    Gruss Mark
     
Die Seite wird geladen...

mapping