Kleines Mischpult (vor Akustik-Verstärker)


Tom 63
Tom 63
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.17
Registriert
13.02.13
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Solingen
Meine akustische Seagull Performer mit Godin-Pickup und mein Gesangsmikro sind an einer Fishman Loudbox Mini angeschlossen. Damit bin ich zufrieden und möchte nun noch meine Stompbox "The Logarythm mk3" anschließen. Die klingt an dem Gitarreneingang ganz vernünftig. Habt Ihr einen Tipp für ein kleines einfaches Mischpult für mich in dieser Kombination?

Freue mich über den ein oder anderen Hinweis!

Thomas
 
Eigenschaft
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Ich habe ein Behringer Xenyx dafuer. 1204, wenn ich nicht irre....
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.089
Kekse
57.039
Ja, im Prinzip reicht dafür schon das kleinste Xenyx.
Vermutlich willst du nur das Mikro zusammen mit der Stompbox mixen.
Wie ist denn dein Budget?
Kleinmixer sind günstig und ich würde wenn, dann gleich eins mit 2 Mikroeingängen, also XLR nehmen.
Und die Varianten mit Effekten sind oft unwesentlich teurer. Kann nämlich sein, dass das was besseres für die Stimme dabei ist wie der Reverb an der Loundbox.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tom 63
Tom 63
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.17
Registriert
13.02.13
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Solingen
Hallo Geh, am Mikrofoneingang funzt die Stompbox nicht, ich muß das Ding an den Gitarreneingang stöpseln. Ich hätte gerne einen kleinen hochwertigen Mixer, der nicht zu riesig ist, aber auf jeden Fall einen 3-EQ hat...
Was sollte man den dafür ausgeben wollen;=) ?

Thomas
 
toni12345
toni12345
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.925
Kekse
21.552
...am Mikrofoneingang funzt die Stompbox nicht, ich muß das Ding an den Gitarreneingang stöpseln.

Was willst du denn dann genau zusammenmischen? Gitarre und Mikro in den Mikro-Eingang, Gitarre und Stompbox in den Gitarreneingang, alles drei zusammen? Mehr als 200€ würde ich dafür nicht ausgeben, vielleicht auch weniger, je nachdem, wie viel Luxus du haben möchtest (Fader, Effekte, ...)
 
Tom 63
Tom 63
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.17
Registriert
13.02.13
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Solingen
Hallo Toni,

habe es gerade noch einmal ausprobiert. Die Stompbox funktioniert sowohl am Mikro- als auch am Gitarreneingang, sorry. Trotzdem gilt es nun drei Quellen (Mikro, Stompbox und Gitarre) am kleinen Fishmanamp anzuschließen. Und dafür suche ich halt eine gute Lösung...

Ja, im Prinzip reicht dafür schon das kleinste Xenyx.
Vermutlich willst du nur das Mikro zusammen mit der Stompbox mixen.
Wie ist denn dein Budget?
Kleinmixer sind günstig und ich würde wenn, dann gleich eins mit 2 Mikroeingängen, also XLR nehmen.
Und die Varianten mit Effekten sind oft unwesentlich teurer. Kann nämlich sein, dass das was besseres für die Stimme dabei ist wie der Reverb an der Loundbox.

Gibt es dafür eine Empfehlung von euch?

Mit besten Grüßen

Thomas
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.089
Kekse
57.039
Budget? :gruebel:

Wie schon gesagt wurde, selbst das kleine Behringer Xenyx 502 kann ein Miko und eine weitere Quelle wie die Stompbox zusammenmischen, 3-Band EQ bekommst du bereits beim Xenyx 802.
Die Gitarre würde ich dann direkt in die Loundbox geben und die dortigen Regelmöglichkeiten gönnen.
Alles zusammen über einen Mixer zu regeln wäre aber auch eine Option.
Für Tipps zu teureren Marken, mehr Kanälen und Effekten musst du uns aber echt einen Preis nennen.

Falls du noch kein USB-Interface zum Aufnehmen am PC hast, dann wäre ein USB-Anschluss am Mixer auch eine Überlegung. Das macht dann zwar keine Mehrspuraufnahmen, nur Stereosumme, aber besser als nichts.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.775
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Würde ich auch sagen - hier kannst du mal gucken:
- Behringer Xenyx-Serie
- Allen&Heath ZED-Serie
- Yamaha MG-Serie

Da machst du nix falsch. Deine Preisvorstellung nennst du uns ja nicht. Aber da ist von allem was dabei.
 
Tom 63
Tom 63
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.17
Registriert
13.02.13
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Solingen
Danke für die Tipps! Der Allen & Heath ZD6 um die 125 Euro, der Yamaha MG 10 um die 150 Euro und ein Behring Xenyx 1002 für 72 Euro habe ich mir jetzt mal rausgesucht. Irgendwie gefällt mir der kleine Mixer von Allen & Heath...

Oder fehlt hier was Wichtiges für meinen Anwendungsbereich?
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.089
Kekse
57.039
Der Allen & Heath ZED6 ist einfach und übersichtlich aufgebaut, bietet aber weder Effekte, noch Effektweg und auch keine Inserts an den Kanälen.
D.h. du müsstest beim Wunsch nach Effekten für jedes angeschlossene Gerät was davorschalten und oder in Summe das nutzen was die Loudbox bietet.

Ich würde bei Yamaha das MG06X vorschlagen, da kannst du wenigstens etwas Hall oder Delay verwedne und ggf. auch auf dem Kanal abschalten. (Review)
Hat nur 2-Band EQ, aber den von dir gewünschten 3-Band hat das Allen & Heath ja auch nicht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben