Kleinmischpult und Phantomspeisung

von cobson, 18.10.03.

  1. cobson

    cobson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.03   #1
    hallo liebe leute!

    Ich will mir ein Mikro kaufen - Studio Projects B1 bzw. Octava MK219. je nach dem wofür das Geld reicht.
    ausserdem noch einen kleinen Mixer mit guter Phantomspeisung und überhaupt mit guter Klangqualität. So viel ich weiss sind die Behringer Teile nicht besonders gut.
    Weiss jemand etwas genaueres uber folgende Teile?:

    Alesis MultiMix 6FX
    yamaha MG10/2
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.03   #2
    Hallo, über den Alesis kann ich dir leider keine Infos geben, denn den habe ich nie besessen und brauche den auch nicht wirklich. Der Yamaha ist ganz nett - besser als die Behringer Mischer und für kleine günstige Aufnahmen auch zu gebrauchen.
    Allerdings solltest du dir vielleicht überlegen, ob du nicht mit einem PreAmp auskommst, der dann etwa gleichteuer ausfällt, dafür aber bessere Qualität bringt. Würde sich aber nur lohnen, wenn nur ein Kanal (Mikro) aufgenommen werden soll.
     
  3. cobson

    cobson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.03   #3
    danke für deine Antwort. Ein Mischpult brauche ich auf jeden Fall, mit möglichst guter Phantomspeisung. Kannst du mir hier was empfehlen? (bis 200 euro)
     
  4. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.03   #4
    Hi
    ok, also ein Mischpult bis 200€. Also die Phantomspannung ist da oder eben nicht - ein spezielles Pult mit "guter" Phantomspannung kenne ich nicht, denn letzlich ist es nur Strom und der ist nur so gut wie das was aus der Dose kommt! :-)
    Wichtig sind hier die PreAmps in den Mischpulten, die entscheident zu dem Klang des Mikrofons im Mix beitragen. Da wirds aber mit deinen genannten 200€ schon eng - zumindest im neuen Markt. Sieh dir mal dieses Ding an, vielleicht kannst du dass gebraucht für 200€ schießen. Oder - es müsste davon auch noch eine 4 Kanal-Version geben, die dann so in deinem Rahmen liegen sollte (neu versteht sich).
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Soundcraft_E8.htm
     
  5. cobson

    cobson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 20.10.03   #6
    Hi,

    das Notepad ist ein nettes kleines Mischerchen - wenn Du keine EQs und grossartige Routingmöglichkeiten benötigst (bzw. wenn Du das später bei der Bearbeitung der Aufnahme machen willst) auch ganz passabel mit den Preamps - mehr aber nicht. Besser allerdings als ein Behringerpult.

    Nach meinem Eindruck sind aber schon die Preamps in den Pulten der E-Serie besser - so richtig gut wirds dann allerdings erst mit den Pulten der M-Serie - da stecken die Preamps der Ghost Recordingkonsolen drin...

    Gruß Günter
     
Die Seite wird geladen...