Klinkenbuchse löten

W

Wyzzl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.20
Registriert
15.12.09
Beiträge
57
Kekse
0
Ort
Wesel
Nabend zusammen,

ich hänge gerade ein wenig in einem Umbau fest. Ich habe meinen Squier Jazz Bass mit EMG Pickups versehen...umbau hat auch soweit ganz gut geklappt, nur war im Original eine längliche Klinkenbuchse verbaut und im EMG Set war eine kurze mit den passenden Steckanschlüssen. Da das mit der kurzen nicht so richtig klappte (Kabel musste erst durch den halben Korpus geschoben werden) und die alte nicht mehr ganz so pralle aussah, habe ich bei Thomann diese Buchse bestellt:
https://www.thomann.de/de/partsland_zargenbuchse_bk.htm

Einbau soweit kein Problem...die Steckverbindungen gekappt, Kabel abisoliert und an die vorgegebenen Stellen gelötet. Da das ganze in der EMG Anleitung recht gut beschrieben ist, bin ich recht sicher, dass die Kabel an den richtigen stellen sitzen.

Jetzt zu meinem Problem, der Ton kommt nur ganz leise. Wenn ich jedoch mit dem Finger eine der Lötstellen berühre, ist alles wie es sein soll. Ton laut und klar da, kein Problem...nur kann ich schlecht spielen, wenn ein Finger die ganze Zeit die Lötstelle berühren muss :D

Was kann ich also tun?
 
Uli

Uli

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.435
Kekse
145.000
Ort
in der Kölner Bucht
Um herauszufinden, ob diese Buchse in deinem Aufbau kontaktmäßig ein Problem darstellt, könntest du die Anschlüsse der Buchse verschsweise ablöten und direkt mit Spitze und Schaft des zum Verstärker führenden Kabelsteckers verbinden (zB mit Tesafilm). Wenn dann der Ton einwandfrei ist, ist dein Aufbau vermutlich ok, und die Buchse fehlerhaft.

Hast du bei diesem Versuch das gleiche Problem, stimmt etwas mit deinem Aufbau nicht, möglicherweise mit der Masseverbindung...
 
W

Wyzzl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.20
Registriert
15.12.09
Beiträge
57
Kekse
0
Ort
Wesel
Ich habe heute noch etwas herumexperimentiert und herausgefunden, dass des negativ Kabel der Batterie das Problem ist.
Kann es sein, dass bei manchen Steckern die Anschlüsse unterschiedlich sind? Oder ist das total egal, wo ich welches Kabel befestige?
Hier nochmal die Abbildung aus der Beschreibung:
Unbenannt.jpg
 
Cadfael

Cadfael

HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.156
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Stecker nicht, aber Buchsen ... ;)

Eigntlich prüft man das so:
Der Anschluss für die "normale Mass" sollte an der Buchse eindeutig sein. Die längste "Fahne".
Dann steckt man einen Klinkenstecker in die Buchse und nimmt einen Durchgangsprüfer oder ein Multimeter. Die "Fahne" die bei eingestecktem Stecker Kontakt zur langen "Masse-Fahne" hat ist die Fahne, an die Minus der Batterie kommt.

Bei eingestecktem Klinkenkabel (andere Seite des Klinkenkabels mit nichts verbunden) darf (ohne dass die Elektronik schon dran hängt) keine Verbindung zwischen Masse und Hot sein. Batterie Minus hingegen muss mit Masse beim Einstecken eines Mono-Klinkensteckers verbunden werden, da die Buichse ja als Schalter dient.

In unserer "Tonabnehmer & Elektronik" Ecke findest Du den Link zu meiner Schaltungssammlung (über 160 Seiten). Da sind auch eine EMG-Schaltung und ein Kapitel über Klinkenbuchsen drin ...

Gruß
Andreas
 
W

Wyzzl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.20
Registriert
15.12.09
Beiträge
57
Kekse
0
Ort
Wesel
Hi,

hab mir das ganze mal zu Gemüte geführt (echt gut und lehrreich btw) und meinen Fehler gefunden...habe das HOT Kabel an dei falsche Fahne gelötet. Funktioniert aber jetzt und ich muss sagen, der Umbau hat sich wirklich gelohnt :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben