Kombination von Audiointerfacen

von Assbuild, 15.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Assbuild

    Assbuild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    7.07.15
    Beiträge:
    96
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #1
    Hallo allerseits,
    ich weiß mein Thema ist wohl nichts neues, aber nach dem ich mich jetzt stundenlang "schlau" gesucht hab, wollt ich hier mal so mein Problem schildern und gucken ob vlt. jemand irgendwelche neuigkeiten zu dem Thema bieten kann.

    1. Das Problem:
    Ich besitze eine Terratec Phase 88 Firewire (8 analoge Eingangskanäle) und eine Alesis iO|2 USB (2 analoge Eingangskanäle).
    Nun will ich zum Aufnhemen einer Band gerne über meine 8 Kanäle hinaus.

    2. Fragestellung:
    Kann ich diese beiden Karten irgendwie kombinieren? (allerdings wären langfristig eh mehr als 10 Kanäle interessant)
    Oder kann ich die Terratec mit einer anderen Karte "aufstocken".

    3. Meine Resultate:
    Die kombination der beiden karten lässt sich aufgrund der nichtvorhandenen Wordclock schnittstelle bei der Alesis wohl knicken. Oder würde das doch irgendwie gehen?

    Die Kombination der Terratec mit einer weiteren Terratec wird in der Produktbeschreibung nur für die PCI version angeboten, allerdings wird offen gelassen dass evtl. auch treiber für die kombination von Firewire karten kommen könnten. Hat jemand da mal was von gehört, gibt es hoffnung?

    Ich bin auf einen Seite auf einen Firewire Universaltreiber für Audiokarten gestoßen. "CE1506 Universal Driver for Firewire audio devices" ( www.centrance.com/products/ud/i/CE1506_Datasheet.pdf ) Allerdings konnte ich nicht ausfindig machen, ob dieser für die Terratec gilt geschweige denn wo der Treiber zu bekommen wäre.
    Hat jemand mal von dem Treiber gehört, oder schon erfahrung gemacht?

    Auf der Seite : http://www.soundonsound.com/sos/feb06/articles/pcmusician.htm hab ich von der Kombinationsmöglichkeit 2er Karten gelesen. Hat jemand damit erfahrung gemacht, vlt sogar mit einer Kombination einer Terratec?


    Soweit erstmal zu dem Thema. Vlt. kann ja jemand weiterhelfen, ansonsten ist hier immerhin mal alles schön zusammengefasst was das Thema angeht^^.

    Schönen Gruß, Ole

    PS: Wenn keine Kombination drinn ist, dann bleibt wohl nur die komplette Neuanschaffung. Viel Geld würd die alte Karte wohl nicht mehr geben und wenn ich das richtig sehe ist die TASCAM US-1641 die einzige Karte mit 10+ Eingängen. Allerdings war viel über schlechte Treiber und hohle Latenzen zu hören. Das wäre eigendlich nicht son schöner Kompromiss.
    Alle anderen Lösungen die ich finden konnte waren dann gleich vom Preis her schnell über 800€ was dann ja doch ne große Investition wäre :( Oder gibts da noch andere Möglichkeiten?
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 15.06.10   #2
    An sich könnte ein Parallebetrieb theoreisch möglich sein. Also ich hab zumindest mal problemlos Pnbaord-Spundkarte und ein M-Audio PCI-Interface paralle benutzt, also über beide gleichzeitg aufgenommen. Unter Windows ist das Treibermäßig allerdings etwas blöd. Auf dem mac kann mn sogar wohl ganz offiziell mehrere Audiogeräte zu einem zusammenfügen. Unter Windows braucht man meist ASIO-Treiber, wenn man gewisse Ansprüche an Latenz usw hat. Da könnte man probieren mittels ASIO4ALL beide anzusprechen. Oder darauf verzichten und mal ganz doof einfach in der Aufnahmesoftware einfach beide GEräte akivierern und die Eingänge entsprechend zuweisen. Bei Samplitude geht das wenn man MME Treiber verwendet.


    Es könnte auch möglich sein, das Alesis IO-2 als reinen A/D-Wandler zu benutzen, das wäre die elegantere Möglichkeit. Denn die Terratec hat ja 10 Eingänge, aber eben zwei als SDPIF. Und vielleicht kann das Alesis das Signal gewandelt direkt wieder rausschicken? Wobei, ich sehe gerade, dass die Terratec optische Eingänge hat. Und einen Konverter zu kaufen (nur um dann festszustellen, dass es eh nicht geht) lohnt dann ja auch nicht.

    Müssen das denn mehr als 10 Mikrofoneingänge sein? Weil da hat das Tascam ja auch nur acht. Und viele Interface haben durchaus einige mehr EIngänge, meist dann aber in Form von ADAT. Da braucht man dann noch Wandler/PreAmps, aber da hat Behringer ja was im Angebot:
    https://www.thomann.de/de/behringer_ultragain_pro8_digital_ada8000.htm
    Das Teil kann man an ein Interface mit ADAT-Eingang anschließen. Das billigste Interface mit acht Mikrofoneingängen plus ADAT_Eingang, ist zur Zeit offenbar das:
    https://www.thomann.de/de/phonic_firefly_808_u.htm
    Hab ich jetzt Treibermäßig bisher wenig schlechtes von gehört. Da hättest du dann im Endeffekt 16 Mikrofoneingänge für 600€.
     
  3. Assbuild

    Assbuild Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    7.07.15
    Beiträge:
    96
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #3
    Vielen Dank für die Antwort.

    Also das mit den Asio4All treibern hab ich auch mal probiert, allerdings kann ich dann unten rechts bei Windows unter Asio4all immer nur eine Soundkarte auswählen, nie beide zusammen. Und ich benutze z.Z. Cubase und da kann ich auch immer nur eine Karte z.Z. bzw. einen Treiber auswählen.

    Und die Idee mit der optischen Übergabe ist bei mir auch an den verschiedenen Systemen gescheitert :(

    Das mit der ADAT erweiterung ist natürlich ne Idee. Wie muss ich das eigendlich genau verstehen. Dann hab ich ein Interface mit 8 Eingängen usw. und eine Wandlerkarte die ich über ADAT an das Interface bringe.

    Aber warum kann ich dann nicht die Wandler der Terratec benutzen? Wie fuktioniert das mit den Adat überhaupt genau. Bin auf dem gebiet noch etwas verunsichert. Warum kann so eine Wandlerkarte nicht auch gleich als Soundkarte benutzt werden, wenn doch schon fast alles da ist und warum kann ich nicht meine Terratec über Adat auf andere Karten erweitern...es ist ja eigendlich auch alles gegeben.

    Gruß Ole

    PS: Was ich an der Tascam noch prizipiell gut finde, sind die Gitarreneingänge. Wenn ich die nicht habe, wie müsste ich denn dann am besten z.B. den Bass aufnhemen, wenn ich direkt ohne verstärker abzunehmen in den PC will?
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 15.06.10   #4
    ADAT hab ich kürzlich hier schon mal erklärt:
    https://www.musiker-board.de/soundk...irepod-firestudio-kompatibel.html#post4774419

    Weil eeben das entscheidene zur Soundkarte fehlt ;) Also an sich hast du da nicht ganz unrecht, in so einem AChtfach-PreAmp mit Wandler und ADAT-Schnittstellen steckt ka schon das meiste, was auch in einem entsprechenden Interface sitzt. Aber die Anbindung an den Computer fehlt, und das ist ja die Definition für Soundkarte. Außerdem noch so ein paar Ausgangsseitige Dinge wie Kopfhöreranschluss, Lautstärkeregler usw. Beio Focusrite sieht man übrigens ganz aber ganz gut, was du schon andeutest:
    http://www.musik-service.de/focusrite-saffire-pro-40-prx395766803de.aspx
    http://www.musik-service.de/focusrite-octopre-mk-ii-prx395770451de.aspx
    Das Saffire ist ein Audiointerface mit acht Mikrofoneingängen, das Octopre "nur" ein Acht-Fach-Mikrofonvorverstärker mit integriertem A/D-Wandler und ADAT-Anschluss. Und nicht soviel billiger - weil ja wie gesagt beim Interface nur noch ein paa "kleinigkeiten" dazu kommen.

    Mit einer DI-Box. Also BAss -> DI-Box -> Interface. Oder gleich einen PreAmp mit Instrumenteneingang.
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    8.963
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.101
    Erstellt: 15.06.10   #5
    Hm... Warst du im ASIO4ALL in der Ansicht, wo man Ein- und Ausgänge aller verfügbaren Interfaces aktivieren/deaktivieren kann?... Ich habe das mit mehreren Interfaces zwar selber nicht ausprobiert, weil ich es nicht gebraucht habe, aber ich glaube mich zu erinnern, dass es zugelassen wurde, dass mehrere Interfaces gleichzeitig aktiviert waren. In Cubase wählst du dann als ASIO-Treiber das ASIO4ALL. Sollte das mit mehreren Interfaces funktionieren, müssten sie natürlich untereinander synchronisiert sein, damit keine Knachser entstehen. Das ASIO4ALL wird sich den Sync wohl von einem der eingebundenen Interfaces holen. Des Weiteren muss man darauf hoffen, dass Latenzausgleich richtig übermittelt wird. Wenn das mit mehreren Interfaces bei dir generell funktioniert, könntest du dir dann wahrscheinlich einfach ein weiteres Interface mit Wordclock holen und mit deinem Terratec synchronisieren. Ich habe da leider keine praktischen Erfahrungen, daher erstmal alles theoretisch. Ansonsten, bezahlbare kaskadierbare Interfaces mit guten Wandlern gibt es z.B. von Echo Audio. Der Vorteil der Kaskadierung ist u.A., dass du auch eine einzige Mixer-Konsole mit allen verfügbaren Kanälen hast. Erweiterung per ADAT-Wandler wäre natürlich auch eine Option. Du könntest dir aber z.B. zunächst ein kaskadierbares Interface mit Wordclock (am besten einen, der zugleich per ADAT-Wandler erweitert werden kann) zulegen, schauen ob du es mit deinem Terratec gemeinsam betreiben kannst oder möchtest, und im Zweifelsfall dann entweder durch ein weiteres kaskadierfähiges Interfaces aus der gleichen Familie oder eine ADAT-Wandler-Einheit erweitern.
     
mapping