Komplettes Midischaltsystem erstellen.

von Paul, 28.01.07.

  1. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.01.07   #1
    Nabend,

    ich spiele einen Engl savage120, der ist ja Midi Fähig.
    Letzten Samstag hab ich bei ner Band aufm Konzert sein Rack gesehen.
    Er Hatte da 4-5 einzelne Boss-Treter drinnen.
    Gibt es ne Möglichkeit über midi so zu schalten dsa ich zuum Beispiel:

    Engl Clean + Boss Chorus + Presence A + Master B > Bank 1
    Engl Lead + Boss Delay + Presence A + Smotth + Master A > Bank 2
    Engl Crunch 2 + Boss Reverb + Presence B + Master A > Bank 3
    Engl Clean + Boss Delay + Phaser + Presence B + Master B > Bank 4
    Engl Crunch 1 + Presence A + Master A > Bank 5

    ansteuern Kann?

    Hoffe ihr könnt mir helfen:)
     
  2. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 28.01.07   #2
    Dafür benötigst du einen midifähigen sog. Looper.
    Die Treter werden einzeln oder in Kombination eingeschliffen und die Loops können dann per Midi gezielt angewählt werden.
    Eine Geräteübersicht gibt es hier: https://www.musiker-board.de/vb/rac...switcher-sammlung-inkl-technischer-daten.html
    Als Tipp: Ich würde mal nach einem gebrauchten Rocktron PatchMate suchen. Ist ein 9-Fach Switcher/Looper mit Noise Gate. Sehr flexibles Gerät.:great:


    Andreas
     
  3. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.01.07   #3
    Und das Teil ( Rocktron Patchmate) kann ich dann über ein beispielsweise Engl Z12 schalten?

    Und Die Känale vom Amp?
     
  4. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.01.07   #4
    jo, das geht und zwar wie folgt:

    du hängst pro loop im patchmate ein bodengerät rein, schaltest diese an (immer darauf achten, dass es eingeschalten ist!) und nun aktivierst du den loop im jeweiligen preset.
    jetzt auf store drücken und dann passt das. du kannst auch jeder loop eine CC nummer zuweisen und somit z.b. eine toggle funktion ermöglichen.
    wie genau das mit der engl leiste geht weiss ich nicht, aber mit der behringer hat man die möglichkeit, über diese toggle funktion im aktuellen preset dann eben noch einen CC befehl zu senden. so schalte ich z.b. meinen ZW-overdrive an und aus, je nach bedarf eben.
     
  5. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.01.07   #5
    Das Hab ich jetz kapiert.
    Jetzt müsst ich nurnoch wissen wie das dann mit den Kanälen ( clean, chrucn, chruchn2 und Lead) und die anderen Schaltbaren Funktionen ( Rough/Smooth, Presence, Master).
    Schalten kann?
    Brauch ich da noch etwas außer dem Patchmate von Rocktron?
     
  6. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 29.01.07   #6
  7. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.01.07   #7
    Dann mach ich mir also in dem Z11 von engl die einstellungen für die Channel usw am Amp.
    Und An dem Patchmate die von den effekten.
    Und Wie mach ich die dann zusammen auf das Floorboard?
    Sprich auf Schalter 1 > Der und der Treter Aktivirt und Der und der Channel?
     
  8. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 29.01.07   #8
    MIDI Thru heißt die Antwort ;)

    Also vom floorboard (MIDI-Out) in den Switcher (MIDI-In), aus dem Switcher (MIDI-Thru) in den Looper (MIDI-In)

    grüße
     
  9. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.01.07   #9
    Also speicher ich einfach ein Preset von Z11 auf Schalter 1 und ein Preset von dem Patchmate auf Schalter 1?
    Perfekt :great:
     
  10. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 29.01.07   #10
    wenn du damit meinst, dass du im Preset 1 vom Z11 die zugehörigen Ampeinstellung zu den eingeschliffenen Effekten, die sozusagen im Preset 1 des Looprs gespeichert sind.....

    Jaaaa;):great:
     
  11. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 30.01.07   #11
    oh jungs, schreibt halt bitte dann eine antwort, wenn ihr wisst, was ihr schreibt.
    die letzten beiträge hier sind leider voll am thema vorbei.

    du brauchst weder den MS-4 noch den Z11, sondern das Z-7 von engl, welches als richtiges interface für den amp gedacht ist. der Z11 oder MS-4 sind midiswitcher die in deinem fall fehl am platz sind!!!

    mit dem midiinterface hast du dann die möglichkeit, im amp die einstellungen zum jeweiligen programmplatz zu speichern. ist zu beginn zwar ein riesen akt, alle presets zurecht zumachen, aber wenn es einmal läuft, dann ist es das einfachste was es gibt.
     
  12. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 30.01.07   #12
    moin auch,

    hast schon recht, dass man auch das z7 verwenden kann. Wozu ist denn sonst auch der achso tolle MIDI-Port da. Aber bei thomann ist der Z-11 schonmal biliger. Hat auch 6 Relais, man kann also alles vom Savage schalten. Wozu also die Aufregung ;)

    der Elm
     
  13. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 30.01.07   #13
    der z11 ist nicht billiger, sondern kostet genau das selbe und der Z7 ist das passende midimodul.
    somit kann man (wenn ich mich nicht irre) die sachen im amp speichern und nicht im switcher.
     
  14. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 30.01.07   #14
    Ich lese grad vom Z11 Engl Z11 MidiInterface für alle Amp mit einfach oder zweifach Fußschalter.

    Bandkollege spielt nen DSL100 und würde das auch gerne so machen. Würde das mit dem Z11 gehen?

    €:

    Was kostet mich das etwa allem in Allen?
    Also Dieses Patchmate + Z7 + Fussschalter (hab mir den Z12 schon i-wie Fixiert;)) ?
     
  15. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 30.01.07   #15
    der Z-11 geht für jeden amp, der über klinkenbuchsen zu schalten ist. also beim DSL genauso wie beim Rectifier und anderen amps.

    das patchmate gibts nur noch gebraucht. musste einfach im evilbay schauen was die so kosten. meist so ab 350.- euro und mehr....
    Z-7 kostet (wie Z11) 199.- euro...
    als midileiste würde ich zur behringer greifen, weil sie a) zwei expression pedal mit an bord hat und b) günstiger als die engl ist.
    ist aber auch geschmacksache mit der midileiste.
     
  16. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 30.01.07   #16
    https://www.thomann.de/de/engl_z11_b_stock.htm?partner_id=74276

    soviel zum Preis ;)


    so wie ich gerade die Anleitung(en) les, nimmt man die Einstellung am Amp vor, gespeichert wirds aber im Z-7. Macht auch Sinn, da das Z-7 Edit und Write Funktionen hat, der Amp hingegen nicht.

    Grüße vom Elm
     
  17. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 30.01.07   #17
  18. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 30.01.07   #18
    Ahh, nu versteh ich auch das B-Stock ;).

    Im anderen MIDI-Thread hat Smarti darauf aufmerksam gemacht, dass der PAtchmate auch switchen kann. Dann hättest du aber nur noch 2 Loops für Effekte übrig (6 Schaltfunktionen hat der Savage ja schon), da du aber 4 Effekte einschleifen willst, ist das wohl nix.... Mist.

    der Elm
     
  19. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 30.01.07   #19
    ja, man kann mit dem patchmate auch switchen, allerdings hatte ich bei dieser konfiguration ein brumm-problem.
    seitdem nehm ich den patchmate nur zum loopen und den Z-11 um die mesas zu schalten.

    b-stock bedeutet immer retoure oder vorführteil und somit ist der preis nicht ausschlaggebend.
    ich würde trotzdem zum Z-7 greifen, weil er für mich das logischere system darstellt und man so auch nicht auf die schaltrelais angewiesen ist und keine unnötige extra kabel brauchst wie beim anschluss über den Z-11.

    [​IMG]
     
  20. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 30.01.07   #20
    Wie gut das ich mich jetzt doch entschieden habe das so zu Machen, sonst hätt ich einmal das Z10 gehabt + die einzelnen Treter.
    Da Investier ich lieber paar euronen mehr und muss nicht auf der Bühne stepptanz machen.
    danke an euch ;)

    Was ist eigentlich dieses "phonic"? Stromversorgung?
     
Die Seite wird geladen...

mapping