Komplettes PA-System mit 4x 18" Subs und 2x 15" Tops

  • Ersteller Master001
  • Erstellt am

Master001
Master001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.13
Registriert
10.02.08
Beiträge
85
Kekse
0
Hallo Leute,

da mein Bedarf nach ordentlich Bums auf Veranstaltungen immer größer wird und ich mich eigentlich nur mit Lichttechnik gut auskenne muss ich euch mal wieder mit meinen Fragen quälen...:rolleyes:

Im Bestand sind derzeit 6 dB Arena 12" Tops (Für Platzbeschallung;)) und 2 SW 15" Subs von dB. Als 2.2 System hört sich das schon recht ordentlich an mit aktiver Weiche, die ebenfalls bereits vorhanden ist.

An Amps ist folgendes vorhanden: Omnitronic P-1000; Omnitronic P-2000, Irgendeine Kiste von Yamaha (ich meine eine P-4500) und eine sehr alte QSC EX 2500.
Das Problem: Die Amps gefallen mir alle nicht!
:D Entweder zu wenig Leistung oder das Alter; - bei jedem Gig bete ich, dass mir keine Endstufe abtraucht, das soll sich jetzt ändern!:D

Jetzt fängt das eigentliche Thema eigentlich erst an:
Ich möchte auf ein System umrüsten, - und zwar schrittweise - dass aus 2 15" Tops und 4 18" Subs besteht. Das ganze dann mit nem ordentlichen Amprack, sodass ich mir keine Sorgen mehr machen muss... :D

1. Die Lautsprecher: Sollte ich bei der dB Arena Serie bleiben oder auf HK PR:O oder ähnliches (ich bin offen für Vorschläge) umsteigen?
2. Ist es möglich langsam auf dieses System umzusatteln? Ich meine damit, dass ich zum Beispiel vorerst 2 neue Bässe kaufe und meine beiden 15" da oben drüberbügel mit den 12" Tops.
Also 2x 18" - 2x 15" und 2x 12" Top und dann vlt. mal 4x 18" Sub und 2x meine "alten" 12" Tops. Und dann irgendwann komplett wie oben beschrieben... Ich hoffe ihr versteht mich.. :D
Das führ aber zum nächsten Punkt:
3. Amping: Wie soll ich den ganzen Haufen zum Knallen bringen? Ich möchte gerne komplett neue Amps kaufen die auf jeden Fall auch qualitativ tauglich sind und nicht mehr kosten als sie müssen. Super wäre es, wenn sie sich auch noch auf meine "Schritt für Schritt umsteigen" Lösung einlassen... die Amps würde ich also als erstes kaufen!
Wie sieht es aus mit den Kollegen vom großen T.?
https://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm & https://www.thomann.de/de/tamp_proline_3000.htm
Ok, am besten gebt ihr die Vorschläge dazu, von Amping habe ich wirklich keinen Plan.. :D
PS: Je nach Veranstaltung würde ich natürlich auch mal nur 2 Bässe und 2 Tops mitnehmen...

Puh, ich hoffe ihr versteht mein Anliegen und seit nicht völlig erschlagen. Technische Daten zu vorhandenem und anderem Zeugs:

18" dB Bässe: https://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_sw18.htm
15" dB Tops: https://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_15.htm
15"dB Bässe (vorhanden!): https://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_sw15.htm
12" dB Tops (vorhanden!): https://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_12.htm

18" HK Bässe: https://www.thomann.de/de/hk_audio_premium_pro_18_s.htm
15" HK Tops: https://www.thomann.de/de/hk_audio_premium_pro_15.htm

Frequenzweiche (vorhanden!): https://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm

Die Amp "Vorschläge" sind oben verlinkt. Meine 15" Bässe werden nach dem Umstieg eventuell verkauft oder bleiben als getrenntes System mit den restlichen 6 12" Tops vorhanden.

PS: Wenn ihr die Idee für so ein System grundsätzlich als schlecht empfindet dürft ihr das auch sagen! :D

Lg :)
 
Eigenschaft
 
S
Stefan089
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
03.12.11
Beiträge
170
Kekse
164
Ort
München
Hallo Master001,

wie schaut denn das Budget aus? Gibt es einen Grund warum du 15" Tops willst? Wenn das System eh Subs hat reichen idR auch potente 12er.
Wie groß sind deine VA's?

Mal mit dem Gedanken gespielt aktive Kisten aufzunehmen? Vorteile: du brauchst dir um das neue passende Amping keine Sorgen machen, da bereits integriert; du kannst problemlos das System aufstocken, ein Sub, zwei, 4, auch bei den Tops (evtl mal 4Punkt) je nach Location; du bekommst bis zu einem gewissen Budget mehr fürs Geld...

Gruß, Stefan
 
Master001
Master001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.13
Registriert
10.02.08
Beiträge
85
Kekse
0
Naja wie soll ich es ausdrücken... das Budget ist nicht begrenzt aber Geld zu verschenken habe ich auch nicht. Was muss das muss, was nicht das nicht.;)
Öh ne nen besonderen Grund für die 15" Tops habe ich nicht, ich dachte das passt besser zum 18" Sub und sieht als Gesamtpaket besser aus.:D

Von der Größe der der Veranstaltung gibt es bei mir von bis.. Ich würde mal sagen ab 50 (deshalb die 15" Bässe vielleicht auch weiter im Bestand) bis 350/400. Das sollte die PA schon hinbekommen; es muss ja nicht jeder (der hinten steht) alles voll mitkriegen. Teilweise bin ich auch auf mittelgroßen Zeltfesten / in Hallen unterwegs. Was ist denn mit dem System was ich vorgeschlagen habe möglich? Falls es dann mal doch zu eng wird kann man ja mieten...

Zum Thema aktiv: Ja da habe ich lange drüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich passiv in der Größenordnung besser finde, vorallendingen weil dann meine 15" Subs vielleicht noch irgendwie mit eingebunden werden können. Aktiv finde ich als System bis 200 Leute oder im Verleih für Leute die noch weniger Ahnung als ich von PA haben ganz nett... oder lohnt es sich doch? Belehrt mich!:D
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.442
Kekse
8.177
Ort
Oktoberfeststadt
Da Du ja mit den 2 "einsamen" 15er Bässen naturgemäß nicht allzu weit kommst, müßtest schon deutlich aufstocken, damit sich da eine nennenswerte Verbesserung ergibt, sonst lohnen sich die ganzen Überlegungen nicht.

Mittelgroße Zeltfeste oder Hallen wollen doch vernünftig beschallt werden, so daß es klingt und die Anlage nicht am Limit läuft. Dabei halte ich das Material, das Du oben angibst (Arena oder HK Pro) nicht dafür geeignet, eine Anlage aufzubauen, die vernünftig klingt. Ich sage noch nich: gut klingt; von "Bumms" bist Du dann auch noch deutlich entfernt. Für kleine Angelegenheiten kannst ja Deine bisherigen Sachen behalten, aber für größere würde ich mir 2 potente 12"/1,4" o.ä. kaufen, damit es "obenherum" schon mal gut klingt und nicht in den Ohren "beißt" Manchmal soll es auch Leute auf Veranstaltungen geben, denen das nicht so egal ist, wie es klingt!!!!! Bässemäßig kannst Du ja dann im Lauf der Zeit "aufrüsten"

(Frage zum, Verständnis: was sind mittelgroße Zelte? bei uns in Bayern sind kleine: ca. 500-750, mittel bei 2000, richtig groß: Oktoberfest >6500 Sitzplätze - aber das ist nicht Deine Kategorie - *augenzwinker* - schau wo ich wohne; nix für unguad :) )


Ob aktiv oder passiv: stressfreier ist sicherlich aktiv, aber Du kannst auch Amps und Controller aufbauen/schleppen - das ist Deine Grundsatzentscheidung.

Allerdings kann ich Dir versprechen: wenn Du gutes Material kaufst, bekommst für den z.T. deutlich höheren Preis auch einen besseren Klang - nicht nur immer nach Lautstärke schielen!! Und: Du mußt nicht gleich mieten.
NB: höher wertige passive Boxen machen nur Sinn, wenn auch klanglich adäquates Amping dahintersteckt.

Da Du kein Preislimit angegeben hast lange ich mal zu und empfehle was von Seeburg: GLS 16 oder 24 + passende Subs. im 1. Moment erschrickst Du über den Preis, aber wenn Du das gehört hast, gefällt es Dir -evtl. (habe schon 2x damit gearbeitet).
Natürlich auch TSM 12 + 15er Subs oder die vergleichbar "Verdächtigen" (Lx...) von Foohn, oder TT von RCF.

Die ART 7xx-Tops stufe ich eine Klasse niedriger ein; Aber es gibt auch noch günstigere brauchbare Sachen von QSC, EV, die aber dann schon an die Grenze stoßen könnten.
Das ist allerdings meine pers. Einschätzung!!!

Detaillierte Anlagentips können Dir die Profis hier im Board geben.

Norbert
 
Master001
Master001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.13
Registriert
10.02.08
Beiträge
85
Kekse
0
Erstmal Danke für deine Antwort! :)

Hui, das nenn ich mal Preise! :D Ich habe auch schon Zeug davon gehört und ja - ich war auch sehr angetan, aber für den Preis nutze ich die "volle Ausführung" dann wohl wirklich zu selten. Wie oben erwähnt möchte ich auch manchmal weiterhin nur mit 2 Subs oder so losziehen.
Deshalb vlt. doch im (ihr würdet wahrscheinlich sagen Low Budget:D) Bereich bleiben und einfach auf insgesamt 6x 15" Arena aufstocken? Dann eine Proline 3000 und TA2400 (Tops) dahinter mit aktiver Trennung... was ist/wäre damit wohl möglich? Die Wände müssen nicht gleich wackeln, aber ein gewisser Druck sollte da sein. Gehen wir einfach mal von insgesamt 300 zu beschallenden Leuten aus und lassen das mit dem Zelt, dafür miete ich dann doch wohl lieber..:D

Oder habt ihr andere Vorschläge auch zum Thema aktiv? Sagen wir mal so 4000-5000 Euronen, wenn das vom Preis mal so garnicht passt müsste ich wohl noch was drauflegen, aber das wäre mir das liebste.

Lg
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.828
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Hi,

viel Bass für den schmalen Taler
4x RCF ESW 1018 ca. 400 gebraucht
Peavey CS 4080 Amp ca. 1000 neu
und Beheringer DSP ca. 250 neu

Ich persönlich finde passiv praktischer. Amps in einen Ampwagen alles fix und fertig verkabelt, mit Anschlussblende und Systemverkabelung. Gerade ab 4 Subs und 2 Tops wird passiv wieder interessant, ich bin froh wieder auf passiv gewechselt zu haben.

Grüße cat.....
 
Master001
Master001
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.13
Registriert
10.02.08
Beiträge
85
Kekse
0
Erstmal Danke für eure Vorschläge.:)

Ich habe ein relativ gutes Angebot bekommen für 4x 15" dB Arena Bässe. Das wären ja dann insgesamt 6 Bässe die ich zu Verfügung hätte + die 12" Arena Tops. Das ganze würde ich dann über die Proline 3000 und die TA2400 antreiben... lässt sich damit was ausrichten? Klar kann das Zeug mit Seeburg etc. nicht mithalten, aber ich habe die Chance da günstig ran zu kommen.

Was haltet ihr von dem besagten System?
 
S
Sammmy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.16
Registriert
30.03.11
Beiträge
642
Kekse
423
4 15ner Bässe würd ich für 400Pax Saalbeschallung auf unterhaltungslautstärke bzw. 100Pax Rock, Disco usw. hernehmen. Wenn dir die Tops vom Klang her gefallen kannst sie ja als übergangslösung hernehmen. Mit Bierzelt hat das natürlich alles nicht zu tun. Da gehe ich in die richtung Doppel 12er Horntop mit delay wenn mans auf die "altmodische" Art machen will. In der Heutigen Zeit kommen ja da meißt die TW Vera`s und die D+B Q`s und ähnliche Line Arry Systeme zum Einsatz, was aber auch nicht unbedingt besser sein muss.

Ein mittelmäßiges Selbstbau 2 12er Tops ist für gut 1k€ zu Bauen. Damit ist ein Bierzeilt bis 1kPax möglich evtl. mit Delay, amtliche Bässe vorrausgesetzt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben