Kompressor - aber welchen?

H
haieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.17
Registriert
16.08.08
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Wolfsburg
Hallow,

Spiele mit dem Gedanken mir einen Kompressor zuzulegen. Bin mir leider überhaupt nicht sicher welchen ich da anpeilen sollte.
Sollte schon was richtig gutes sein. Bin bereit dafür ordentlich Kohle hinzulegen wenn das Teil seinen Zweck erfüllt.

Könnt ihr mir ein paar Vorschläge für gute Kompress0ren machen?

mfg
 
Eigenschaft
 
H&M
H&M
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.590
Kekse
7.069
Ort
Dresden
dongle
dongle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.04.09
Beiträge
2.128
Kekse
4.196
Ort
Münchens Westen
Ich kenne nur den T-Rex (ssuper Teil!), der Occa Coca wird aber auch oft empfohlen.
Lass bloss die Finger vom Boss CS3.

Ansonsten wie immer: Anspielen!
 
G
Greenarbour
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.11
Registriert
07.09.08
Beiträge
14
Kekse
0
Der Okko Cocacomp ist super. Zwar hat man nur zwei Regler zum Einstellen, aber eigentlich macht er genau das was er soll. Der Boss Compressor klingt meiner Meinung nach nicht so gut, da er zu stark den Klang verfärbt (es sei denn man mag "hörbare" Effekte).
 
burnbritney
burnbritney
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.21
Registriert
01.06.09
Beiträge
270
Kekse
1.694
Ort
Würzburg
Den Okko kann ich nur empfehlen. Sehr gut investierte 159€. :)
Die Frage wird sein wofür Du den Compressor verwenden willst? Es gibt eine unterschiedliche Familien, deren grundlegende Technik sich halt unterscheidet.
Der Okko z.B. ist ein optischer Compressor und geht somit nicht so rabiat zu Werke.
Ich persönlich kann auch noch den Mad Professor Forest Green Compressor empfehlen, der mit seinem Sustain Mode einfach eine Wucht ist.
 
H
haieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.17
Registriert
16.08.08
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Wolfsburg
Ich brauch halt was um meinen Sound noch n bissl kompakter und "abgehackter" zu bekommen,ohne das der Druck etc. verloren geht. Was haltet ihr von Rocktron ? Hab gelesen das der auch nich schlecht sein soll.

Worauf sollte ich in erster Linie achten wenn ich mir son Ding angucke/zulege?

EDIT: Ich suche keinen Pedalkompressor,sondern einen "richtigen" für ab bzw aufnahme/live.
 
thepams
thepams
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.15
Registriert
21.03.08
Beiträge
1.044
Kekse
1.247
fairchild compressor ist das beste was man für Geld kaufen kann wenn man einen bekommt.

Das ist das falsche Forum hier gehts um Gitarren Effekte du suchst einen Teil der Aufnahme Technik
 
H
haieb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.17
Registriert
16.08.08
Beiträge
70
Kekse
0
Ort
Wolfsburg
Nich unbedingt, ist ja auch für Live gedacht.
 
H&M
H&M
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.590
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Wie willst du das Teil denn dann anschließen oder solls ins Rack ? Dann müsstest du dich mal in dem passenden Unterforum umschauen.
 
thepams
thepams
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.15
Registriert
21.03.08
Beiträge
1.044
Kekse
1.247
Ok Live ist was ganz anderes aber wer braucht da den einen Comp? Bei Mitschnitten würde man das erst hinterher machen und bei einem Instrument als Pedal. Also ich verstehe nicht so ganz was du suchst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T
tremolux
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.21
Registriert
15.01.10
Beiträge
12
Kekse
0
Ein Pedal Compressor kann für die Aufnahme von E Gitarren auch schön sein :)

Weil so ein Teil die Spielweise schon ein wenig beeinflußt - ähnlich wie ein guter Röhrenamp.
Ich habe seeehr viele Compressor Pedale ausprobiert und bin beim Carl Martin Comp/Limiter hängen geblieben. Habe noch nen T Rex Comp Nova (den ich aber nicht mehr benutze) und nen modifizierten (Monte Allums) Boss CS3 - den ich für manche Country Sachen nehme.
Den Keeley Compressor würde ich gerne mal testen, habe aber keine Ahnung, wo man den in Deutschland bekommt. Weiß das einer?

Ansonsten verwende ich dann erst beim Mix wieder nen Compressor - für Gitarre mag ich die Urei Emulationen (1176) von UAD.
Denn wenn man beim Aufnehmen zu viel komprimiert, hat man nachher Probleme im Mix - Signal zu leblos, matschig.
Bei 24bit Aufnahmetechnik und vernünftigen Preamps hat man eigentlich genug headroom, um ohne Hardware Compressor auf die Soundcard zu gehen.
 
H&M
H&M
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.590
Kekse
7.069
Ort
Dresden
E
Den Keeley Compressor würde ich gerne mal testen, habe aber keine Ahnung, wo man den in Deutschland bekommt. Weiß das einer?


Den Keeley Comp gibts ab und an mal bei Ebay. Keeley hat keinen deutschen Vertrieb.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben