Kompressor Einstellungen ?

von Lazaros, 09.10.07.

  1. Lazaros

    Lazaros Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #1
    Hallo liebe Freunde ,

    Ich hab mir einen Kompressor gekauft unzwar dieses Gerät hier :
    http://www.musik-service.de/Tapco-SQ-2-prx395743918fr.aspx

    Das Problem ist , ich habe kein know how was die einstellungen angeht und bräuchte dafür Hilfe.:confused:

    Es läuft von meinem Studiomikrofon über eine pre amp durch den kompressor zum mischpult zum Rechner , läuft auch alles einwandfrei bis dahin ...

    - Musikrichtung Hip-Hop, Gesang ( Rap )
    - Musiklautstärke ( Gemäß / nicht all zu laut )

    wie muss ich folgende Punkte einstellen : Gate ,Threshold, Ratio, Attack, Release, output, air level . es wär mir eine sehr große hilfe wenn mir jemanden einen ratschlag geben könnte bitte .
    Genauere Angaben wären gut falls vorhanden , manche sagten ich sollte rumprobieren aber für mich klingt alles gleich .

    Danke :(
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.10.07   #2
    Das ist schwer. Ist dir klar, wozu du dir das Ding angeschafft hast? Ich meine, was der Comp bewirken soll, damit du einen Vorteil bei deinem Gesang hast?

    Die einzelnen Möglichkeiten theoretisch in einem Thread durchzukauen, halte ich für die schlechte Methode - ich würde empfehlen erst eine Begriffsabklärung per WWW(-Suche) zu mahcne, dann anhand der Bedienungsanlietung mit der Grundeinstellung des Geräts beginnen und danach erst die Parameter einzeln von einem Extrem ins nächste durchzuprobieren.

    Grüße, bollich.
     
  3. Assbuild

    Assbuild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    7.07.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #3
  4. Lazaros

    Lazaros Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.07
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #4
    klar is mir schon was das gerät macht / bewirkt das was mir nicht klar ist sind die funktionen , danke ich schau mal hier rein :great:
     
  5. fpwuschel

    fpwuschel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 13.11.07   #5
    hi,
    ein Kompressor macht laute Anteile im Sound leiser und durch Erhöhung des Outputlevels erhöht sich die Gesamtlautstärke, bzw die Lautheit des Sounds.

    Threshold: ab welcher Eingangslautstärke der Komp beginnt zu arbeiten
    Attack: wie schnell der Komp einsetzen soll
    Ratio: wie stark komprimiert werden soll (ab 10:1 auch als Limiter verwendbar)
    Release: die Ausklingphase der Komprimierung

    Anzeige GainReduction: zeigt an um wieviel dB die lauten Anteile nach unten komprimiert werden
    Gainmakeup : hier die Gesamtlautstärke des Ausgangssignals soweit anheben wie es in der
    Gainreduction reduziert wurde

    Als Einstellung für Vokal könnte man folgende nehmen, aber dies sind Anhaltswerte und keine festen Zahlen.

    Attack: 15 - 30 ms - Einschwingverhalten der Vokals bleibt unbeeinflusst
    Ratio: 8:1 - da Sprache sehr dynamikreich ist
    Release: kurze bis mittlere Zeiten - damit es nicht abgehackt klingt

    Viel Spass beim Experimentieren und probieren. Die richtige Arbeitsweise lernt man nur durch Wissen der Einstellungsmöglichkeiten und durch Probieren dieser.
     
  6. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 20.11.07   #6
    Ich würde bei der Aufnahme den Kompressor max. auf 2:1 und eine Gain-Reduction von max. 1-2dB einstellen.

    Richtig squashen kannste das Signal dann nachdem es aufgenommen wurde. Ansonsten kannst Du *nach* der Aufnahme bei HipHop-Vocals auch ruhig 'nen kürzeren Attack als 10ms wählen - ich mach das zumindest so mit sehr guten Ergebnissen
     
Die Seite wird geladen...

mapping