Kontaktmikro: B-BAND UKKO

von finerip, 24.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    513
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 24.06.10   #1
    Hi Leute

    kennt jemand diese Mikros (B-Band Ukko) und hat Erfahrungen damit?

    Lt. der Herstellerseite übertragen die 1a den Klang, haben praktisch kein Übersprechen und sind (hauptsächlich für Live) mit extra Filterfrequenzen ausgestattet.

    Im Forum wurde ich auf meine Frage bisher noch nicht fündig.

    Danke im Voraus
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    31.153
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    123.985
    Erstellt: 26.06.10   #2
    Ich kann dir zwar bei den Teilen auch nicht helfen - aber ich kann googlen.

    Und da es dir wohl in erster Linie um Meinungen geht - bitteschön:

    http://www.drummerforum.de/forum/25392-b-band-ukko-hat-da-jemand-erfahrung.html
    In dieser Forendiskussion steht eigentlich alles Wissenswerte inkl. der Zusammenfassung eines Testberichtes aus der "Drum-Heads" drin.

    http://www.pearldrummersforum.com/showthread.php?t=201832

    http://www.drum-heads.de/b-bandukko.0.html

    Die eigenen Erfahrungen sind etwas rar gesät, da die meisten wohl doch immer noch lieber mit klassischen Mikros abnehmen. Daher fallen die Ergebnisse und Antworten eben auch gering aus. Die Dinger wurden erst 2008 auf der Musikmesse vorgestellt und - nun ja - bis jetzt scheint sich das als Alternative zum "richtigen" Mikro wohl noch nicht so ganz durchgesetzt zu haben.

    Nach Überfliegen der Diskussion ergibt sich für mich (als Nicht-Drummer) folgendes Resumeè

    • Sollen (für den Preis verglichen zu einem Mikroset) ganz OK klingen
    • Natürlich längst nicht so robust wie ein Mikro. Sind hat nur so kleine Knöpchen und daher anfälliger
    • Solange die Erfahrungswerte - und eben auch Leute, die damit umgehen können - so gering sind: lieber nicht kaufen.

    Ich zitiere mal den Schlusssatz zum Testbericht eines Users dort:

    "Lobeshymnen kann ich keine finden, liest sich alles recht nüchtern. Vorteil ist klar: Platzsparend, unauffällig, sollte Übersprechungen vermeiden. Die klanglichen Eigenschaften werden aber kaum behandelt."
     
  3. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.11.20
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Basel
    Kekse:
    19.999
    Erstellt: 27.06.10   #3
    Hallöchen,

    die Dinger sind praxisgerecht konstruiert und machen, was sie sollen. Allerdings klingen sie insgesamt sehr unauffällig mit leichtem Hang zu sterilem Klang, es klingt halt bei optimaler Positionierung relativ so, wie das Set akustisch klingt. Man braucht also am Pult für alle Kanäle viel EQ, das Pult sollte also die entsprechenden Möglichkeiten bieten - ohne zumindest einem parametrischen Band zu arbeiten ist sinnbefreit.
    Man hört ein bisschen das Volumen der Kessel mit, wie bei Abnahme mit gewöhnlichen Mikros von innen auch, das stört aber im Livebetrieb in keinster Weise.
    Durch die Montage direkt am Kessel gibt es aber keine Entkoppelung, man hört also alle mechanischen Geräusche, die sich über den Kessel fortsetzen.
    Insgesamt braucht man als Techniker schon eine gewisse Eingewöhnungsphase, es arbeitet sich doch anders damit.

    Mechanisch gibt es keine Probleme, das System ist roadtauglich.

    Wenn man denn optimale Kanaltrennung anstrebt, würde ich persönlich entkoppelte, fix im Kessel montierte, hochwertige Standardmikrofone vorziehen, so eine Lösung ist dann aber meist auch teurer. Zu den letzten mir bekannten Preisen ist das B-Band-System aber ok und live gut einsetzbar.

    Ciao, deschek
     
  4. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    513
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 27.06.10   #4
    Hi

    und Danke für die Hilfe bis hierher.

    Die Herstellerseite kannte ich bereits, den Link zum Drummagazine noch nicht. Den Bericht von deschek fand ich hochinteressant.

    Ich habe mir mal das Snaremikro zum Testen bestellt. Wenn ich's genau unter die Lupe genommen habe werde ich hier drüber schreiben.

    Nochmals Danke !!!
     
  5. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    513
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 14.11.10   #5
    Habe hier mal was geschrieben.
     
mapping