Kontrabass slaptechnik, NEWBIE!

von Guana Bat, 23.05.06.

  1. Guana Bat

    Guana Bat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #1
    Hi Leute.

    Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Kontrabass zu zu legen, weil ich und ein paar Freunde die Gründung einer Psychobilly-Band beschlossen haben.

    Ich wollte mal fragen, wie schwer es ist, Kontrabass mit Slaptechnik zu erlernen, für jemanden, der noch nie Bass gespielt hat?

    Hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit gemacht und kann mit Tips für den Anfang geben? Braucht man nen Musiklehrer oder learning by doing?

    Danke schonmal.:)

    Gruß

    Bat
     
  2. Gioto

    Gioto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 24.05.06   #2
    Hi! Habe leider keinen Kontrabass, würde aber auch gerne einen haben :great: (nicht nur für Psychobilly). Werde meinen Basslehrer (Montag) mal fragen wodrauf man achten soll, bei der Slaptechnik. Gebe dir dann bescheid.
    Übrigänse!!!! Hast du nitt ein "z" vergessen bei Guana Batz vergessen :D . Geile Band! Hab die 87 bei der Live over London Tour gesehen. :great:
     
  3. rrrock

    rrrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Göttingen/Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 24.05.06   #3
    Hi, nach meiner Erfahrung ist Kontrabass - leider - ein nicht ganz leicht zu lernendes und dazu auch noch übungsintensives Instrument. Spielst Du nicht regelmäßig - d.h. täglich - bekommst Du sofort Probleme mit Blasen an den Fingern und Schmerzen in den Unterarmen. Ansonsten ist es natürlich einfach saucool...

    Die Slaptechnik ist relativ simpel, erfordert aber sehr viel Kraft und Gewöhnung (wieder Hornhaut ;) ) . Sie funktioniert genau "umgekehrt" zur Slaptechnik auf dem E-Bass. Du reisst die Töne mit den Fingern und kloppst mit der Hand auf die abgedämpften Saiten und das synkopisch: Toooon - puck - Toooon - puck - Toooon. Alles klar?

    Aber Vorsicht: Bei mir war das in den ersten Wochen echt mit Schmerzen verbunden... :rolleyes:

    Viele Grüße,
    Adrian
     
  4. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 24.05.06   #4
    Viel Glück dabei! Meines Wissens ist Psychobilly auf dem Bass eine der am schwersten zu spielenden Musikrichtungen.
    Wenns dir hilft, hier ist ein Interview mit dem Bassisten der Backbeats mit denen Sasha mal diese ganzen Rock´n´Roll-Dinger gemacht hat.
    Ich fand den Bericht eigentlich recht interessant.
    Aber hey, wenn dus wirklich willst, häng dich rein!
     
  5. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 25.05.06   #5
    am wichtigsten ist die saitenlage, und das du ein gutes griffbrett hast. slappen auf nem kontrabass ist wirklich anstrengend und ich würde erstmal davon abstand nehmen und die roots lernen, weil du sonst die intonation nicht hinbekommst und du dir dann auch erstmal kraft aufbaust.
     
  6. synaptic

    synaptic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    31.07.07
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.05.06   #6
    Hiho,
    ja Kontrabass zu spielen würd mich auch schon des längeren reizen.
    Schreibt mal mehr Zeug dazu rein, mit Techniken und wie schwer das in etwa ist bis man mal richtig was schönes spielen kann ;)

    ...stay tuned
     
  7. rrrock

    rrrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Göttingen/Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.05.06   #7
    Bis Du live spielen kannst, d.h. sauber und sicher intonierst und einen Ton produzieren kannst, der sich im Bandkontext durchsetzt? Minimum: 1 Jahr. Ohne Scheiss. Auch wenn das von Mensch zu Mensch sicherlich variiert.

    Viele Grüße,
    Adrian
     
  8. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    669
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    6.842
    Erstellt: 09.06.06   #8
    Stimmt, bei mir merke ich schon nach ein paar Tagen ohne Üben, wie der Ton wieder schlechter wird. (Auch nach fünf Jahren K-Baß noch.) Beim E-Baß hatte ich das Problem in der Form nie.
    Beim Slappen habe ich dem Kölner Jazzbassisten Dietmar Fuhr mal zugeguckt: der schien - so ähnlich wie Adrian das beschreibt - die jeweilige Seite nicht nur mit einem, sondern mit zwei oder drei Fingern anzureißen. (Das war von der Musik her nun nicht Rockabilly, sondern altes Jazz-Baß-Klangrepertoire, aber ja vermutlich ähnlich.) Ich selbst krieg das allerdings nicht hin (hab es aber auch nur kurz mal probiert). Dietmar spielt gern ganz ohne Verstärker, auch in der Band - seine Technik scheint also vom Klangergebnis her nicht schlecht zu sein ;)

    Michael
     
  9. Gioto

    Gioto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 22.06.06   #9
  10. Cix

    Cix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    13.03.10
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 02.07.06   #10
    also ich spiele selbst sei nem jahr kontrabass, bin grad beim zupfen angekommen, slappen noch nich probiert :D
    aber ich denke, die chance das ohne lehrer hinzukriegen sind = 0 %
     
  11. BC RICH Häns

    BC RICH Häns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    4.07.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.08   #11
    kann man mit jedem kontrabass slapen?
    weil ich des grad lern und des würd mich mal interesieren
     
  12. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 19.05.08   #12
    Slap

    Das dürfte die Technik ganz gut zeigen
     
  13. affenmama

    affenmama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 22.05.08   #13
    Ein weiterer wesentlicher Unterschied ist es, dass du beim Kontrabass keine Bünde hast.
    Das heißt, du musst lernen in Lagen zu spielen, du musst also den Basss quasi blind, ohne auf die Bünde zu schauen spielen können.

    Eine alternative wäre es, dir einen elektrischen Uprightbass zu besorgen, der Bünde besitzt. Aber ich weiß nicht ob dass dann den gewünschten Sound bringt.

    Wenn du wirklich Kontrabass lernen willst, dann besorg dir auf jeden Fall einen Lehrer, der dir die richtige Handhaltund und Technick zeigt, da du sonst schwere Probleme mit den Sehnen kriegen könntest, ich kenne Leute die deshalb ein halbes Jahr nicht spielen konnten.

    Es ist wirklick sehr anstrengend Kontrabass zu lernen, aber es zahlt sich aus, vor allem in einer Psychobilly Band wirst du viel Spaß haben. :great:

    //EDIT:
    Aber bevor du dir vornimmst auf dem Kontrbass slappen zu können, konzetrier dich lieber auf ein standhandes Fundament, d.h.: sei sicher beim grooven und beim Rythmus und sorg wirklich dafür, dass du eine ausdauernde Technick bekommst.
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.05.08   #14
    meinst du nicht, dass dein thread da besser aufgehoben ist?
    https://www.musiker-board.de/vb/f379-upright-kontrab-sse/
    da gucken diejenigen, die speziell vom thema plan haben zuerst rein ;)
    bitte einen mod per pm um´s verschieben. ansonsten: von kb habe ich keinen plan. aber welcome aboard :)
     
  15. Bernhardiner

    Bernhardiner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #15
    Hallo Bat,

    das Bassspiel erlernen ist wie mit jedem Instrument. :o Üben, üben, dann kommt man auch zum Ziel. Kann Dir eine deutsprachige Slap-Bass Lehr-DVD empfehlen. Nimm bitte Kontakt mit www.kontrabass-studio.de auf. Die Instruktionen auf der DVD sind einfach super.
    Habe die Leute auf der Musikmesse 2008 in Frankfurt kennengelernt und kann diese nur weiterempfehlen.:):great:

    Gruß
    Bernhard:
     
  16. meli1994

    meli1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.09   #16

    also ich spiele seit 5 1/2 jahren kontra - und e-bass und jeder anfang ist schwer..!! am anfang würde ich dir einen lehrer empfehlen...
    schwierig kann man nicht sagen aber uch nicht leicht..

    viel glück.. :)
     
  17. hate-a-billy

    hate-a-billy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.08
    Zuletzt hier:
    3.06.09
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.09   #17
    Also ich spiele auch schon ein paar jahre kontrabass; E-Bassd und Gitarre!naja
    Hab mir einfach nen bass gekauft bei thomann (Rockabilly Bass Hochglanz schwarz blablabla 499€) Der reicht vollkommen und für den anfang eh!

    Wenn du noch nie ein instrument inner hand hattest und gar keine ahnung hastsolltest du dir jemanden suchen der dir aufm griffbrett die "bünde" markiert (also wenigstens 3.; 5. ; 7. und den 9.) und dann einfach erstma anfangen zu zupfen um nen gefühl zu bekommen wo welcher bund bzw ton liegt und natürlich das greifen der "bünde" zu erlernen.

    Nach ein paar tagen (hab ca 3 wochen gebraucht) anfangen Single slaps zu spielen egal wies klingt und was dein schmerz empfinden sagt:-D
    Hauptsache Hornhaut bekommen:-)
    und dann langsam rantasten Double slap und tripple slaps, rhythmus wechsel etc!

    Ich habe mir immer einfach Musik angemacht (wie zb Stray cats stray cat strut oder so einfache sachen halt tabs bekommste ja im netz) und habe dann versucht mitzuspielen und mal ein bisschen zu probieren.

    Also ich denke das man keinen "lehrer" braucht um kontrabass spielen zu lernen(is natürlich von vorteil in bezug auf musik theorie) evtl. mal jemanden der einem Tips gibt und den bass vernünftigt "einstellt" also saitenlage und son zeug!
    Ich denke das das selber erlernen viel effektiver is und Wünsche Viel Spass bei den ersten blasen:-D
     
  18. BigRichter

    BigRichter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 02.04.09   #18
    haben die anderen gründungsmitglieder denn erfahrung auf den jeweiligen instrumenten?
     
  19. Gunblade

    Gunblade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.09   #19
  20. nookie89

    nookie89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.339
    Erstellt: 14.05.09   #20
    Das kann eigentlich nur von jemandem kommen, der noch NIE einen guten Lehrer hatte ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping