Konzertgitarre (für Damen) bis 300 Euro

C

claha

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.07.10
Mitglied seit
22.08.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo!
Ich überlege immer mehr, ob ich mir doch nicht eine Gitarre mit kleinerer Mensur (63cm-64cm) kaufen sollte, da ich weiß, dass es mir das Spielen immens erleichtern würde.

Könnt ihr vielleicht eine gute empfehlen, die bis 300 Euro kostet? Sie sollte auch fürs Fingerpicking gut geeignet sein.

Das wären meine obersten Prioritäten.
 
Katigit

Katigit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.20
Mitglied seit
05.10.09
Beiträge
38
Kekse
136
Hallo,
das sind ja jetzt nicht ganz so viele Informationen, die Du uns lieferst.
...aber ich probier es mal

Ich würde gar nicht mal auf eine verkürzte Mensur achten. Ich persönlich
habe, als ich damals mit Gitarre anfing ein 7/8 Modell auch als Damenmodell
bezeichnet gehabt.
Ich finde viel wichtiger als die Länge der Mensur, dass das Griffbrett nicht
zu breit und der Hals nicht zu dick ist.
Ich bin aus den Gründen bei der Firma Walden gelandet http://www.waldenguitars.de/
und habe eine Konzertgitarre aus der Supra-Natura-Serie.

In der Preisklasse in der Du suchst wäre es ein Modell aus der Natura-Serie. z.B.
http://www.waldenguitars.de/konzertgitarren/konzertnatura/700er/n730.html
wird man im Laden bestimmt auf die 300 Euro runterhandeln können.

Es hilft eh nur im Laden ausprobieren.

Viel Spaß dabei!

Gruß Katigit
 
S

sweety1261

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.10
Mitglied seit
26.06.10
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien
Hallo,
das sind ja jetzt nicht ganz so viele Informationen, die Du uns lieferst.
...aber ich probier es mal

Ich würde gar nicht mal auf eine verkürzte Mensur achten. Ich persönlich
habe, als ich damals mit Gitarre anfing ein 7/8 Modell auch als Damenmodell
bezeichnet gehabt.
Ich finde viel wichtiger als die Länge der Mensur, dass das Griffbrett nicht
zu breit und der Hals nicht zu dick ist.
Ich bin aus den Gründen bei der Firma Walden gelandet http://www.waldenguitars.de/
und habe eine Konzertgitarre aus der Supra-Natura-Serie.

In der Preisklasse in der Du suchst wäre es ein Modell aus der Natura-Serie. z.B.
http://www.waldenguitars.de/konzertgitarren/konzertnatura/700er/n730.html
wird man im Laden bestimmt auf die 300 Euro runterhandeln können.

Es hilft eh nur im Laden ausprobieren.

Viel Spaß dabei!

Gruß Katigit

huhu katigit

ich bin totale anfängerin und im besitz einer konzertgitarre (von meinem sohn), die mir wahrscheinlich zu groß ist. habe sehr kleine hände und kurze finger und tu mir sehr schwer, das griffbrett zu umgreifen. die mensur würde mich, glaub ich, auch nicht stören.
ich habe mich schon durch einige threads gequält, aber für mich nichts passendes gefunden
was genau ist denn an den walden-gitarren anders? die dicke des halses wird anscheinend bei keiner gitarre angegeben. oder lieg ich da falsch?
würde mich freuen, von einem profil tips zu bekommen :)
 
Katigit

Katigit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.20
Mitglied seit
05.10.09
Beiträge
38
Kekse
136
was genau ist denn an den walden-gitarren anders? die dicke des halses wird anscheinend bei keiner gitarre angegeben. oder lieg ich da falsch?
:)

Die Breite liegt bei den Walden-Gitarren bei 50,8mm, das ist im Gegensatz zu anderen Konzertgitarren schon
schmaler, diese liegen bei ca. 52-53mm. Bei meiner 7/8-Gitarre waren es 50mm.
Die Dicke des Halses wird meines Wissens nicht angegeben. Die meisten Konzertgitarren, die ich gesehen habe
haben doch eher ein D-Profil, während dei Walden ein recht flaches C-Profil haben.
Ich finde das viel angenehmer zu greifen, da ich eigentlich häufiger mit meiner Westerngitarre spiele.

Hoffe, ich konnte es Dir einigermaßen erklären.

Gruß

Katigit
 
S

sweety1261

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.10
Mitglied seit
26.06.10
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien
Die Breite liegt bei den Walden-Gitarren bei 50,8mm, das ist im Gegensatz zu anderen Konzertgitarren schon
schmaler, diese liegen bei ca. 52-53mm. Bei meiner 7/8-Gitarre waren es 50mm.
Die Dicke des Halses wird meines Wissens nicht angegeben. Die meisten Konzertgitarren, die ich gesehen habe
haben doch eher ein D-Profil, während dei Walden ein recht flaches C-Profil haben.
Ich finde das viel angenehmer zu greifen, da ich eigentlich häufiger mit meiner Westerngitarre spiele.

Hoffe, ich konnte es Dir einigermaßen erklären.

Gruß

Katigit


sorry, wenn ich noch einmal nachfrage. die breite meiner gitarre liegt bei ca. 51 mm, also wäre der unterschied zu der walden nicht so groß. man misst die breite aber schon "oben" also beim sattel?
was bedeutet denn "C-profil"? was hat das mit der größe zu tun?
und welche westerngitarre hast du denn? ich überlege nämlich als zweitgitarre eine western zu kaufen, damit ich parallel auf beiden üben kann.
entschuldige die blöden fragen, aber ich bin wirklich ein absoluter neuling was gitarren betrifft.
danke dir für deine antworten.
liebe grüße
silvia
 
W

wica

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.06.10
Mitglied seit
26.06.10
Beiträge
30
Kekse
385
bei richtiger Handhaltung ist die Dicke des Halses zu vernachlässigen. Der Daumen soll senkrecht zum Hals zwischen Mitte und unterem Rand (je nach Größe der Hand) aufliegen.
Was viele falsch machen: (bei Rechtshändern) die Gitarre auf das rechte Bein. Sie gehört auf das Linke, das vorzugsweise mit einem Fußschemel erhöht wird. Dadurch ist das Griffbrett näher am Körper und die "Handspannweite" auf dem Griff wird größer.

https://www.musiker-board.de/guitar-lounge/279828-gitarre-klein.html
Auf dem Bild im zweiten Post!
 
Zuletzt bearbeitet:
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Mein Senf dazu:
Ich unterrichte an meiner Schule auch Gitarre und den kleinen Mädels macht es auch keinen so richtig großen Spaß, wenn die Sattelbreite zu groß (bzw.Normal) ist. Voriges Jahr nun hat sich eine Schülerin von mir auf einen Tipp hin diese gekauft und auf der wollen jetzt ALLE spielen. Butterweich für Mädchenhände, schöner Klang, ansprechende moderne Optik:
https://www.thomann.de/de/ortega_rce145wh.htm
 
Katigit

Katigit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.20
Mitglied seit
05.10.09
Beiträge
38
Kekse
136
und welche westerngitarre hast du denn? ich überlege nämlich als zweitgitarre eine western zu kaufen, damit ich parallel auf beiden üben kann.
Hallo Silvia,
ich habe diese Westerngitarre:

http://www.schmidtmusik24.de/p/35882177/tanglewood-tw15asm-nat-westerngitarre

... und zum Profil: ist quasi die Form, wenn Du den Gitarrenhals aufschneiden würdest ;)
Manche finden die Form nicht so wichtig. Ich empfinde das schon so. Ein 48er Gitarrenhals mit
einem dicken D-Profil finde ich unangenehmer, als einen 52er Hals mit einem sehr flachem
C-Profil. Ist eben Geschmackssache.


Laß Dich am besten mal in einem Fachgeschäft ordentlich beraten. Es zählt im endeffekt nur,
wobei Du Dich wohl fühlst.

Viel Spaß

Gruß
Katigit

P.S.: ja, man misst oben am Sattel
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wica

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.06.10
Mitglied seit
26.06.10
Beiträge
30
Kekse
385
Bei einer OpenStage in einer Nachbarstadt hat ein 6jähriger Junge auf der "Clubgitarre" gespielt, das manchem "alten Hasen" die Tränen gekommen sind. Die Gitarre war fast größer als der Knirps, aber die Haltung stimmte.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben