Konzertveranstalter

von dafego, 28.05.08.

  1. dafego

    dafego Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Hallo zusammen.

    Mal ein Thema aus der Schweiz ;)
    Ich weiss nicht ob ich es hier richtig gepostet habe, falls nicht, sry...


    Doch nun zum eigentlichen Thema:

    Seit ca. 2 Monaten bin ich ein Konzert (bzw. eines mit 3 Acts) zu organisieren.
    Dies, in einem kleinen Raum (max. 120 Besucher) in unserer Gemeinde.

    Wie man in diesem Forum nur allzuoft liest, ist es enorm aufwendig ein Konzert zu veranstalten. 2 Monate sind für so ein kleines Ding die Mindestzeit die man einberechnen muss, es kommen immer wieder kleine Details dazu, die man vergessen hat.
    Das Konzert findet am 14. Juni statt, wir sind jetzt mit den admin. Arbeiten fertig. (Dossier kann gerne verlangt werden, auch um Rückmeldungen resp. Verbesserungsvorschläge dazu wäre ich sehr dankbar und würde mich freuen.) Nun bleiben uns noch gut 2 Wochen um eventuelle Probleme zu lösen, die noch aufkommen könnten. Soweit gut (meiner Ansicht nach ;)).

    Nun gefällt meinem Kollegen und mir diese Arbeit sehr gut, und wir haben beschlossen vermehrt solche Anlässe zu veranstalten.

    Ich möchte nun gerne wissen ob ein Tutorial für Konzertveranstaltungen existiert, und wenn nicht, was man beachten muss, resp. was man für grössere Konzerte besser organisieren muss als bei kleinen und wie man am besten vorgeht. Vielleicht habe ich ja bei meinen Vorbereitungsarbeiten etwas übersehen oder müsste bei anderen Veranstaltungen andere Sachen beachten.

    Nun, vielen Dank im voraus, ich hoffe dies wird nicht nur für mich ein Informationsreiches Thema... ;)

    Gruss Dafego
     
  2. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Zunächst welcome on board! Ein grüazi wäre wohl zu volkstümlich...

    Du reanimierst in mir das schlechte Gewissen, weil ich ein solches Tutorial seit mehr als zwei Jahren schreiben will. Das scheitert aber zum einen am Zeitfaktor und zum anderen daran, dass ich vor der Hürde stehe, über 400 Din A4-Seiten unserer Seminarunterlagen auf eine verständliche und gut lesbare Infoebene zu komprimieren.

    Aus der Schweiz war zwar noch niemand bei unseren Veranstalter-Qualifizierungsseminaren, aber schon über 1.000 der oftmals namhaftesten deutschen Clubs und Open-Air-Veranstalter - auch Österreicher.

    Schau mal auf www.veranstalterseminar.de vielleicht hast Du ja Zeit und Lust zum nächsten viertägigen Kompaktseminar in eine der schönsten Tagungsstätten der Republik zu kommen. Der nächste Termin ist vom 7. - 10. Oktober 2008 und bereits fast wieder ausgebucht.

    Die Termine für 2009 stehen auch schon fest:
    5. - 8. Mai 2009 und
    6. - 9. Oktober 2009.

    lg.
     
  3. dafego

    dafego Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #3
    Hallo rockbuerosued

    Vielen dank für deine Information. Das Seminar würde ich mich sehr interessieren, da kommen aber dann Probleme wie die Kosten (als Lehrling hat man da nicht sehr viel Geld übrig :p) und anderes dazu. Ich werde mir das aber sicher genauer ansehen, und würde mich natürlich sehr freuen mal dabeisein zu können.

    Weiter freue ich mich natürlich auch über weitere Onlineinfos, sowie Dokumente usw. ;)
    Und falls Ihr mal in der Schweiz ein Seminar veranst.... ne lassen wir das ;)

    lg
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 30.05.08   #4
    Hallo dafego!

    Ein Konzert zu veranstalten... ich denke, die Probleme werden euch hinterher bekannt sein!! :D
    Aber auch wenn nur Kritik kommen sollte (die guten Sachen sagt fast keiner - auch in der Gemeinde^^ ) - nicht aufgeben, weitermachen! :great:

    Das wirklich zu lernen... könnte schwer werden. Seminare, wie Bernd und sein Team sie anbieten, sind eine gute Stütze. Aber ich denke, wenn du dich da wirklich 'reinhängen willst, schau, dass du ab und zu einem Veranstalter über die Schulter schauen kannst, ihm ein bisschen helfen etc... und so immer weiter einsteigen.

    Ich weiß nicht, wie du auf das Musiker-Board gestoßen bist, ob du auch Musik machst oder so - als Veranstalter ist es sehr hilfreich, wenn man auch die Probleme der "anderen" kennt - oder so gesagt: Auch ansatzweise das Musiker-Leben kennt und Verständnis für die Technik und deren Anforderungen aufbringen kann. Heißt nicht, dass du erst mal als Rockstar durch die Kantone touren musst. Wie gesagt - wenn du ein Instrument spielst und die Möglichkeit hast, mit einer Band ein paar Konzerte zu geben, ist so etwas lehrreich, auch für den Veranstaltungs-Bereich!

    MfG, livebox
     
  5. dafego

    dafego Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #5
    So, ich danke euch beiden herzlichst und fahre nun eine Woche in die Ferien. Ich melde mich wider wenn das Konzert über die Bühne ist, und kann dann auch eventuelle Probleme die aufgetaucht sind erwähnen und somit vielleicht auch andern helfen die ein solches Projekt noch vor sich haben :)

    Gruss
     
  6. zionfan

    zionfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 04.06.08   #6
    schau mal hier:
    Rockproof
    der rockförderverein basel hat da mal was ausgearbeitet das dir nützlich sein könnte.

    ansonsten nur meine tips:
    - seminare sind zwar schön und recht - aber meist ziemlich teuer für das, dass du schliesslich auch keine garantien für erfolg bekommst
    - lerning by doing ist eines der besten konzepte
    - befasse dich mit sponsorensuche, marketing, bühnentechnik, lokale musikszene. lerne musiker, lokalbesitzer, kulturverantwortliche etc. kennen = networking ist sehr wichtig.
    - behalte die kosten im auge: eine komplette bühne mit brauchbarem PA kostet schell mal 6000.- miete (Bühnenelemente und Ricks, Lautsprecher, Subwoofer, digitales Mischpult, Endstufen, Mischer, Rowdies...) , ne anständige halle für 1000 leute o.ä. auch schnell mal 3000.- (Voltahalle Basel, Volkshaus 3500.-), eine band die noch ein paar leute ziehn soll gerne nochmals 1500-3000.- (preise in CHF und nicht verbindlich)
    - grosse konzerte = mehr arbeit, grösseres risiko, schwieriger zu kalkulieren, schwieriger zu finanzieren.
    - fangt also klein an, steigert euch langsam.
    - viel geld lässt sich mit konzertveranstaltungen ohne sponsoren nicht verdienen. v.a. nicht, wenn ihr die bar nicht selbst führen könnt.
     
  7. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 09.06.08   #7
    Bis auf die Tatsache, dass der Kerl "Roadie" (von "Straßenjunge" :D ) heißt, stimme ich dir zu^^

    MfG, livebox
     
  8. dafego

    dafego Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.08   #8
    Danke allen! ;)
    Das erste Konzert das ich organisiere findet am Samstag statt.
    Werde dann berichten wie's war.

    Gruss
     
  9. zionfan

    zionfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 25.06.08   #9
    und? wie wars?
     
  10. dafego

    dafego Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #10
    Hallo zusammen. Hier noch die Zusammenfassung des Konzert:

    Alles in allem wars eigentlich ganz gut. Die Besucher hatten freude und wir bekamen von allen Seiten nur positive Rückmeldungen.

    Wir haben aber folgendesfalsch gemacht:

    1. Wir haben mit zu vielen Besuchern gerechnet. (130, ca. 90 waren anwesend)
    2. Wir hatten 3 Bands, zu viele für ein Abend
    3. Wir haben zu wenig Zeit für den Soundcheck einberechnet -> Qualität nicht hervorragend.
    4. Backstage: Hatten zu viele Leute zutritt -> Waren z.T. fast mehr als im normalen Publikum.
    5. Wir haben zu viele Getränke eingekauft (können wir aber zurückgeben)

    Sonst lief eigentlich alles richtig gut, sogar ein Extrabus der die Besucher nach hause brachte war bereitgestellt :D

    Fotos: www.staepfli.ch.vu
     
  11. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 03.07.08   #11
    1. wie kams? was meinst du woran es lag dass ihr falsch kalkuliert habt und was meinst du woran lags dass "nur" 90 Lete da waren (is ne okaye zahl bei kleinen bands)

    2. inwiefern zuviele? 3 bands is eigentlich perfekt, darf halt keine ne stunde spielen?

    3. wieviel zeit war eingerechnet und warum habt ihr sowenig zeit eingerechnet? unfähiger techniker?

    4. zum backstage haben nur zutritt: bands, mercher, location crew, veranstalter und eventuell Presse (wenn kein eigener pressebereich)

    5. zuviel is besser als zuwenig, deswegen auch immer auf kommision kaufen.

    beim nächsten mal läufts dann besser.

    seid ihr finanzielle hingekommen? habt ihr gewinn gemacht, oder grad so unkosten drin, oder wie?
     
  12. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 05.07.08   #12
    1. Ich finde das ist im normalen Bereich der Abweichung. Da gabs schon deutlich größere Verschätzungen :D
    2. 3 Bands sind sehr gängig, also sicher nicht zu viel
    3. siehe Conci; ich sach mal so: mit 'ner halben Stunde pro Band seid ihr auf der sicheren Seite. Kürzer wird's von selber, aber 20 min sind schon recht üppig.
    4. Gut, dass es euch aufgefallen ist - dann verbessert das nächstes mal. Die Freundin des Gitarristen hat (imo) eigentlich auch nichts backstage zu suchen.
    5. Mit dem Nachsatz in Klammer sehe ich das nicht als Fehler - in dem Fall habt ihr das super gemacht! :great:

    MfG, livebox
     
  13. zionfan

    zionfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 15.07.08   #13
    schliesse mich den anderen an.
    allerdings würde es mich interessieren, WARUM 3 bands für dich zu viel waren?
     
  14. dafego

    dafego Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.08   #14
    so ich bin auch wider mal daa...

    1. Besucher: Zur gleichen Zeit war EM in Bern und dazu noch eines der grösseren Festivals, könnte der Grund sein.
    2. wir durften (wegen den Anwohnern) nur bis 00.00 Uhr spielen, resp. 00.30 Eventende. Und früher als 20.00 Uhr wollten wir nicht beginnen. Schlussendlich begann die erste Band mit ca. 20min verspätung, dann dauerten die Pausen zwischen den Bands alle etwas länger als einberechnet und schon waren wir knapp in der Zeit...
    3. Wir hatten keinen Profi für den Sound, somit dauerte da alles länger als unsere einberechneten 20min... (fürs nächste mal werden wir da nicht sparen ;))
    4. werden wir verbessern
    5. ... ;)

    lg
     
Die Seite wird geladen...