Kopfhörerausgang RD-700GX

von tcronshage, 11.08.08.

  1. tcronshage

    tcronshage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Moin zusammen,

    ich bin kurz davor, mir ein RD-700GX zuzulegen. Beim ausgiebigen Probespielen auf verschiedenen Instrumenten ist mir aber immer wieder das gleiche Phänomen begegnet, das mich ein bisschen stutzig macht:
    Wenn ich als Voice "Expressive Grand" wähle, über Kopfhörer abhöre und dann ordentlich in die Tasten greife, wird der sonst großartige Klang von Knistern und leichtem Zerren begleitet. Die Benutzung des Sustain-Pedals scheint auch eine Auswirkung auf die Stärke der Verzerrung zu haben. (Über Boxen abgehört ist das Signal einwandfrei).
    Das Phänomen konnte ich bisher an zwei RD-700GX beobachten. Als Kopfhörer habe ich Sennheisers HD-25 sowie verschiedene AKG Studio-Kopfhörer benutzt. Ein minderwertiger Kopfhörer scheidet also als Grund aus. Die Abhörlautstärke lag völlig im grünen Bereich.

    Hat jemand aus der RD-700GX-Fraktion Ähnliches beobachten können?
    Oder kann jemand mit seinem fundierten E-Technik-Wissen glänzen und mir sagen, dass z.B. an die Kopfhörerbuchse vom RD-700GX mindestens 300 Ohm angeschlossen werden müssen, damit das Signal ordentlich klingt (oder etwas in der Richtung)?

    Gruß
    Tim
     
  2. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    6.192
    Erstellt: 11.08.08   #2
    Knistern oder Verzerrungen sind mir bisher nicht aufgefallen und ich spiele zu 90% per Kopfhörer. Allerdings ist der Kopfhörerausgang extrem Pegelstark und mit meinen Sennheiser HD-595 spiele ich mit dem Volumenregler auf etwa 20%.
     
  3. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 11.08.08   #3
    Hi Tim,
    schlag mich, wenn die Frage völlig daneben ist, aber wusstest Du, dass Roland die Nebengeräusche (Saitenresonanz, Hammeranschlag, Dämpfergeräusch etc) mit simuliert? Bei einem guten Kopfhörer kommt so was klar raus. Das wäre also eher ein gutes Zeichen ;) Schalt diese Effekte doch mal ab und schau, was passiert. :)
     
  4. tcronshage

    tcronshage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #4
    Nee, keine Angst; das ist ja durchaus ein guter Hinweis. Aber leider wusste ich das mit den "Zusatz-Samples" schon. ;) Da ich die typischen Geräusche, die ein Flügel neben dem eigentlich Ton noch so von sich gibt, ganz gut kenne, bin ich von den Klang-Artefakten, die ich bei (immerhin) zwei RD-700GX mit unterschiedlichen Kopfhörern gehört habe, ziemlich erstaunt gewesen.

    Ich tue mich ein wenig schwer damit, das Geräusch (das da nicht hingehört) verständlich zu beschreiben: Es hat was von Quantisierungsrauschen, klingt aber auch irgendwie wie ein falsch eingestellter Kompressor und tritt vor allem nur dann auf, wenn man volle Forte-Harmonien des "Expressive Grand" mit ins Pedal nimmt. Dann kommt da was zum Vorschein, was wie digitales Clipping klingt. Dafür muss man noch nicht einmal laut abhören. Mann kann die Knister- und Bruzzelgeräusche auch ganz leise hören.

    Mich würde die zusätzliche Hardware interessieren, die RD-700GX-User an ihrem Stagepiano problemlos (!) betreiben:

    - Welcher Kopfhörer (Marke, Modell, Impedanz in Ohm)
    - Welches Pedal (Original-Zubehör oder Fremdfabrikat)?
    - In welchem Modus wird das Pedal betrieben (Halbpedal oder einfach an/aus)?

    Danke fürs Zuhören :)

    Tim
     
  5. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 12.08.08   #5
    Hi,
    ich benutze das Standard-Pedal (halbpedal) und AKG K-240 Studio Kopfhörer, und habe keinerlei Probleme mit dem RD 700 GX.
     
  6. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    6.192
    Erstellt: 12.08.08   #6
    Standard-Pedal (Halbpedal), hin und wieder auch ein einfaches Haltepedal (on/off) von Roland. Kopfhörer ist ein Sennheiser 595. Ausserdem habe ich einen Intenso 1GB USB-Stick drin stecken, auf dem sich meine mp3s befinden und auf den ich auch die Setups sichere.
     
  7. tcronshage

    tcronshage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #7
    Moin zusammen,

    vielen Dank für die zügigen Antworten.
    Ich werde das RD dann vor dem Kauf nochmals ausgiebig testen und mich dann wieder mit meinen (neuen) Eindrücken/Erkenntnissen melden.

    Das soll aber niemanden davon abhalten, zu diesem Phänomen hier weiterhin seine Ratschläge, Meinungen oder Tipps zu verbeiten. Also schön weitermachen ... :)

    Gruß
    Tim
     
  8. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 12.08.08   #8
    Wenn ichs mir recht überlege, tritt "dein Phänomen" nur bei bestimmten Tasten / Tönen auf?
     
  9. tcronshage

    tcronshage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #9
    Und wenn ich es mir recht überlege, hast du recht: Das Gebruzzel und Geknister tritt ungefähr ab C2 und darüber auf; Töne mit niedrigeren Frequenzen sind unauffälliger gestört. (Aber wie gesagt: Davon scheint in erster Linie das "Expressive Grand" betroffen zu sein.)

    Grüße
    Tim
     
  10. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 12.08.08   #10
    @Tim: Welche Firmware hat Dein Testgerät? Das bekommt man (glaube ich) raus, wenn man beim Einschalten + und - drückt und hält. So ist es jedenfalls bei anderen Rolandgeräten.
    :screwy:
     
  11. tcronshage

    tcronshage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #11
    Moin Klicki,
    das kann ich dir leider im Moment so aus dem Stehgreif nicht sagen, weil die beiden Geräte, die ich bisher ausprobieren konnte, doch recht weit wegstehen. Doch die Idee mit der Firmware finde ich gut! Vielen Dank!

    Deshalb:
    @Harle und Tripsilein: Könnt ihr euch vielleicht schlau machen, welche Firmware auf euren RDs werkelt? Dann kann ich bei meinem nächsten Besuch im Musikhaus mal vergleichen und überlegen, ob es vielleicht an der Firmware liegt.
     
  12. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 13.08.08   #12
    Noch ne ganz dämliche Frage: Du hast doch wohl kein Bluetooth, WLAN oder Telefon rechts neben dem Gerät stehen gehabt? :confused:
     
  13. tcronshage

    tcronshage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #13
    Nope, kann ich auch (leider) ausschließen.
    Aber auch dir herzlichen Dank für die nicht ganz abwegige Vermutung. ;-)
     
  14. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    6.192
    Erstellt: 14.08.08   #14
    Also das mit der Firmware-Version abfragen bekomme ich nicht hin. Inc und Dec beim Einschalten drücken bringt jedenfalls keine Versionsnummer zu Tage.
     
  15. bobmusic

    bobmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.08.08   #15
    Doppelpost, sorry!
     
  16. bobmusic

    bobmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.08.08   #16
    Hi Harle,

    auf der Seite http://www.rolandmusik.de/downloads/updates/index.php
    findest du die Firmware zum download. Aktuell findet man dort Version 1.05. Im Readme steht auch erklärt wie man die gerade installierte Version seines Instruments angezeigt bekommt:


    Auf der US-Seite
    http://www.rolandus.com/products/productdetails.aspx?ObjectId=923&ParentId=87
    unter Downloads sind sie allerdings schon bei Version 1.06 angekommen.

    Beste Grüße,
    Robert
     
  17. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    6.192
    Erstellt: 14.08.08   #17
    Wunderbar, per V-Link-Taste hat es geklappt. Also meine Firmware hat die Versionsnummer 1.04.

    Wäre halt jetzt ganz interessant zu wissen, was sich in 1.05 und 1.06 geändert hat. Die Dokumentation von Roland ist ja faktisch nichtssagend. Und warum muss man nach der Installation von 1.06 zwischen USA und International wählen?
     
  18. Treegem

    Treegem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.08
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.08   #18
    Wie das Updaten funktioniert steht leider nirgends :(

    Wollte v.a. wissen ob es was gebracht hat bei euch und ob ihr Änderungen zwischen 04 und den neuerern Versionen bemerkt habt ? Also ob sich das Update überhaupt lohnt
     
Die Seite wird geladen...

mapping