Kopfstimme trainieren?

von Leary, 18.02.08.

  1. Leary

    Leary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Erstmal Hallo, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Und zwar möchte ich gerne meine Kopfstimme trainieren. Mit Kopftsimme meine ich, die hohen Stellen die Chris Martin von Coldplay zB in Fix you singt. Ist das überhaupt Kopfstimme oder wie heißt das?
    http://de.youtube.com/watch?v=jBEYyHGbwto
    http://de.youtube.com/watch?v=d8qfhtLi-JI

    Habt ihr dazu irgendwelche Tipps diese zu trainieren. Was mir vor allem auffällt, ist dass Chris Martin die Kopfstimme überhaupt nicht piepsig sondern auch ziemlich kraftvoll klingt. Wie kann ich das üben/trainieren?

    Gibt es hier eine Seite mit allgemeinen Tipps oder sonstigen Links die nützlich sind für absolute Anfänger? ZB. Tipps für die Atemtechnik?

    Wie gesagt bis jetzt habe ich mehr oder weniger einfach drauflos gesungen, das möchte ich jetzt aber ändern.

    Vielen danke :)

    Leary
     
  2. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 18.02.08   #2
    Ja hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/f200-faq-workshop/
    Da findest Du auch einen Thread, der das fuer und wider Gesangsstunden erlaeutert ;)
    Kopfstimme ueben - naja, durch singen halt. Lies/arbeit mal die FAQ durch. Wenn's wehtut, stop, dann ist was verkehrt.
     
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.091
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.218
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Hallo, leary,

    hier am Vocals-Brett gibt es eine eigene Abteilung "FAQ und Workshop" - da stehen die von Dir gewünschten Infos ausführlich zur Verfügung. Außerdem findest Du in den "gepinnten" Beiträgen im Bereich "Gesangstechnik", "Allgemein" und "Plauderecke" z. B. auch Tips zu Literatur, Erkältungstips u. v. m.
    Für das Trainieren von Kopfstimme und Falsett solltest Du Dir erst mal einige Grundlagen zu Gemüte führen, Stichworte z. B. Atmung, Stütze, Einsingen... denn ohne einige technische Grundlagen in hoher Lage oder gar im Falsett (das sind die Spitzentöne in den Videos) richtig Power zu machen, geht sicherlich nicht lange gut und Du kannst Dir die Stimme beschädigen. Insofern schön, daß Du das "einfach drauflos singen" auf eine solidere Grundlage stellen möchtest. Aber tue nicht den zweiten Schritt vor dem ersten. Auch ein 100-m-Sprinter hat ausgiebig trainiert, bevor er seine Höchstleistung abliefern kann ;)

    Viele Grüße
    Klaus

    Da sagt mir Edith, daß Monika noch schneller war... ;)
     
  4. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 18.02.08   #4
    Hallo,

    das, was Chris Martin da macht, bezeichnen die meisten als Falsett. Und da - ab einer bestimmten Höhe - das Falsett im Kopf resoniert, ist es auch Kopfstimme (wenn auch, nach Meinung vieler, keine "richtige" Kopfstimme).

    Bei CVT (Complete Vocal Technique) würde man die hohen Stellen als "neutral" bezeichnen.

    Im klassischen Sinne ist das ein Stimmfehler, den Chris da kultiviert hat. Die Stimme koppt ins Falsett, er "Jodelt" sozusagen. Der Grund dafür, dass es nicht allzu piepsig klingt ist der, dass er das Falsett erst ab ca. f' benutzt, vorher nimmt er die "normale" Stimme. Dazwischen wechselt er ständig hin und her.

    Ich bin mir sehr sicher, dass er sowohl live als auch auf der Aufnahme einen Kompressor verwendet (das machen eigentlich alle), denn die Falsettöne sind sicher leiser als die normalen.

    Ich werde Mittwoch mal ein paar Übungen reinstellen, mit denen man das gut üben kann. Im Thread "Falsett kontrolliert einsetzen" wurde darüber auch einiges gesagt (und der Sänger von Blind Guardian macht das meiner Meinung nach noch etwas kunstvoller als Chris), und mein eigener Song "Lonely Sunday", den Du hier mit der Suche findest, verwendet in der Strophe auch diesen Wechsel zwischen Normalstimme und (gestütztem) Falsett.

    Versuch mal, Arpegien auf "u" zu singen, leise, da ist der Übergang vom Falsett zur Normalstimme und umgekehrt am leichtesten.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  5. Leary

    Leary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Vielen Dank euch allen. :)
    Ich werde mich mal durch die Workshops arbeiten.

    Leary
     
  6. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 18.02.08   #6
    In der Kuerze liegt die Wuerze <fg>
    Dein Post war dafuer ausfuehrlicher ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping