Kord X50 Editieren von Sounds

von Marhah, 11.01.08.

  1. Marhah

    Marhah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Hallo Forum,

    ich hab mir ein Korg X50 zugelegt.
    Jetzt möchte ich die voreingestellten Presets (Programs und Combinations) editieren. Die Sounds sind zwar schon sehr gut, aber ich will z.B. einen Orgelsound á la Walk of Life zusammenmischen.
    Dazu nehme ich mir ein Program oder eine Combi und verbiege sie so lange bis sie sich so anhört wie ich möchte.

    Nun meine Frage:
    Jetzt muss ich den Sound ja auf einer Bank abspeichern. Speichere ich den Sound auf der Bank des "Ursprungssounds" ist dieser ja "überschrieben" und steht somit nicht mehr im Original zur Verfügung.
    Schreibe ich Ihn auf eine andere Bank ist der Sound "weg" der vorher da drauf war.
    Alle Bänke sind ja bereits vorbelegt.
    Was machen in so einem Fall???

    Habt Ihr nen Rat?

    Danke
    Gruss
    Marko
     
  2. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Hi
    Sind die Programmplaetze D 64 - 128 nicht frei ?
    Auf keinen Fall Programme einfach ueberschreiben, da sonst die zugreifenden Combis hinueber sind.

    Deine Frage ist in der Tat ein Prob, dass ich persoenlich so geloest habe:
    - Probehoeren aller Combis
    - Combis die mir nicht gefallen ueberschreibe ich mit einer Init Combi

    Da der X50 Editor einen Bug bei der Exportierung aufweist kannst du den Le Libby Archivierer leider nicht verwenden.

    Am Korg LE ginge es so weiter:
    - Nach dieser Maßnahme: Im kostenlosen Le Libby Archivierer gibt es eine Funktion sich alle ungenutzten Programme auflisten zu lassen. Diese ueberschreibe ich nach probehoeren mit Init oder kennzeichne sie als unbenutzt.
    Da ich LE und X50 benutze kann ich die Funktion nutzen.

    Wie man am X50 ungenutzte Programme ausfindig machen soll bleibt wohl ein Geheimnis der Korg Entwickler :D
    Eine Moeglichkeit ware es nach der Combi Loeschaktion von allen verbleibenden Combis von Hand die Programme zu notieren.
    Das waere noetig wenn dir die Plaetze D64-128 nicht ausreichen.

    Wenn du eine Moeglichkeit findest X50 Daten in den Le Libby zu exportieren, ohne dass der X50 Editor die Programmplaetze willkuerlich belegt ( Der Rest wird korrekt konvertiert), dann haettest du ein gutes Werk fuer alle X50 Benutzer getan.
    Vielleicht unterstuetzt der Le Libby aber irgendwann auch mal den X50.
    Oder Korg bastelt gar den Le Libby nach ?
    Ohne den waeren die Tritons nur die Haelfte wert.
     
  3. Marhah

    Marhah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #3
    Junge junge, Du schmeisst mit Wörtern um Dich die ich noch nie gehört hab :D

    Erst mal Danke für Deine Antwort! :great:
    Das mit den D-Bänken schau ich mir mal an.

    AAAber
    1) Was ist eine "Init Combi"?
    2) Was ist "Le Libby"?

    Ich kann zwar alle Combis die ich nicht brauche löschen, aber dann hab ich vielleicht A104, B19, B45, C110 ... frei. Wenn ich dann Live von A104 auf B45 umschalten will, weil ich die beiden in einem Song brauche, hab ich ne Tipparbeit die Sekunden kostet. Im Live EInsatz nicht möglich.

    Und was ist mit den Programs? Ich kann nicht einfach Programs "raussschmeissen"

    Danke
    Gruss
    Marko
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 11.01.08   #4
    Hi Marko
    Sorry fuers Fachchinesisch.
    Ein Init Programm/ Combi ist ein initialisiertes Programm.
    D.h. einfacher es ist leer. Alle Parameter sind auf ganz einfache Werte gestellt. Meist 0.
    Und auch wichtig. Solch ein Programm wird von keiner Werkscombi benutzt.

    Wenn du ein Programm editierst solltest du also so ein leeres Programm ueberschreiben.
    Leere Combis gibt es am x50 keine. Weil es eben auch weniger kritisch ist eine Combi zu loeschen, veraendern als bei einem Programm.

    Wenn du von Hand die Reihenfolge der Combis aendern willst gehst du wie folgt vor:
    Du must dabei eine Combi opfern. (Nehmen wir an dies waerer A 000)
    Du moechtest z.b B100 und C023 hintereinander legen:
    Speichere B101 nach A000
    Speichere C023 nach B101
    Speichere A000 nach C023
    Mach das aber niemals mit Programmen !

    Diese umstaendliche Arbeit erspart dir der kostenlose Archivierer Le Libby.
    Ich habe aber noch keine Moeglichkeit gefunden diesen auch perfekt fuer den X50 einzusetzen.

    Es gibt aber noch eine viel bessere Loesung:
    Du gehst in den Multi Mode. Dort ist fast alles frei.
    Deine Sets fuer den Livebetrieb kopierst du einfach in der richtigen Reihenfolge dorthin. (Kopierfunktion benutzen)
    Der Muklti Mode ist beim X50 gegenueber TR und LE fest im Speicher .
    Zudem kannst du hier 16 statt 8 Programme ansprechen.
    Eine super Sache.
     
  5. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 11.01.08   #5
    Ich machs so, dass ich die Programms alle so lasse wie sie sind und die Combies überschreibe und in "User" abspeicher, die ich nicht brauche. Dann gehn die Presetsound nicht verloren, nur die Combies, aber die die schon drauf sind brauch ich z.B. sowieso nicht, da ich für jeden Song ein neue Cmbination mache.

    @richy: Wie ist bzw. geht das mit dem Multimode dann beim TR?
     
  6. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 11.01.08   #6
    > Wie ist bzw. geht das mit dem Multimode dann beim TR?

    Das duerfte genauso sein wie beim Le. Da heisst der Multimode SEQUENZER :-)
    Auch dahin kann man seine Combis kopieren. Speichert man jeden Sound als Sequenzer File ab, kann man daraus bequem seine Setlisten zusammenstellen und wiederum speichern.
    Load, dann statt clear append waehlen.
    Nur mit dem Effektrouting muss man aufpassen. Das ist im Seq Moder etwas anders.
    Da der X50 keinen Sequenzer eingebaut hat gibt es dort den Multimode, der fuer externe Seqeunzer gedacht ist .Die kann man auch einfach als 128 unbelegte Doppelcombis betrachten.
     
  7. Marhah

    Marhah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #7
    Hallo Ihr alle!

    vielen Dank für die Tipps!
    Der Hniweis mit dem Multi Mode war der entscheidende! :D:D:D
    DANKE!!! *Jubel*
    Das war genau die Lösung die ich gesucht habe.

    Jetzt muss ich mir "nur" noch die Bastelarbeit machen mir die Combis so hinzbiegen wie ich sie brauche.

    Wisst Ihr ob es vielleicht sogar schon eine "Tauschbörse" für Combis gibt?
    Ich hätte auch schon 2 anzubieten:
    Smokie: Who the f... is Alice
    Otis Reding: Ain't no Sunshine
    (OK, nicht die schwierigsten und noch nicht viele, aber ich übe ja auch noch ;) )

    Und ich bin auf der Suche nach Sounds der folgenden Songs:
    Anyplace anytime, anywhere - Nena & Kim Wild
    Boys of Summer - The Ataris
    Just like a Pill - Pink
    Left Outside Alone - Anastasia
    Narcotic - Liquido
    Summer Of 69 - B. Adams
    Torn - Natalie Imbruglia
    Walk of Life - Dire Straits

    Hat einer von Euch zufällig schon so was erstellt und wäre bereit das zur Verfügung zu stellen?

    Ach ja, hat jemand schon eine vernünftigen Kirchenorgelsound gefunden? Die standard presets sind ja nur so lala...

    Noch mals DANKE für Eure Hilfe!
    Ich war schon kurz davor das Teil wieder zum Händler zu bringen...

    Grüsse
    Marko
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 14.01.08   #8
    Hi Marko
    Schioen dass dir die Tipps weiter geholfen haben.
    Der X50 ist eine Hoellenmaschine die man eigentlich nicht wieder zum Haendler zurueck bringen muss.
    Ich habe mir das Teil uebrigends nur wegen dem super Design und dem Gewicht gekauft. Mein Arbeitspferd ist eine Roland XP60, die absolut geil klingt. Dazu habe ich mir dann einen Le geleistet. So als Salz in der Suppe. Spaeter X50 wegen Gewicht und Optik.
    Beide klingen vom Grundsound schlechter als die XP 60.

    Ich beschaeftige mich schon seit vielen Jahren mit Synthesizern.
    Aber kaum einer hat es fertig gebracht mich mit seinen Moeglichkeiten so zu faszinieren wie dieses X50 (TR, LE allgemein Triton) Luder.
    Ich wehre mich fast dagegen, weil es Synthesizer mit weitaus besserem Grundsound wie die Tritons gibt.
    Deren moderner eher kalter Sound hat aber etwas faszinierndes in sich.

    Ein Yamaha AN1x kann noch gewisse Dinge mehr. Klingt auch weitaus waermer.
    (Bei ebay werden gerade wieder mal zwei Stueck zu 200 EUR verschleudert)
    Und die Rolands klingen edler, teilweise aber auch, abgesehen vom D50 oder der JD Serie, langweiliger.
    Auch die Kurzweil klingen sicherlich edler und professioneller als ein Triton..

    Was ich vielleicht auch noch mal loswerden sollte.
    Diese Tritons und auch der X50 sind eigentlich keine Anfaengertkeyboarsds. Es benoetigt sehr viel Zeit um deren Moeglichkeiten zu nutzen. Mit Yamaha oder Roland Keys in der Preisklasse kommt man vielleicht sehr viel schneller zu einem gesetzen Ziel. Die Roland und Yamaha Keys in der 500 Eur Preisklase sind auch superTeile. Bieten lediglich weniger Moeglichkeiten fuer ein Klangdesign. Dafuer vielleicht einen besseren Grundsound:

    Die Frage ist, auch welche Ziele man mit einem Synthesizer verfolgt.

    Sounds auf dem X50 auszutauschen ist etwas schwierig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping