Korg A3

von wary, 27.02.06.

  1. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hallo,

    ich habe mir jetzt ein Korg A3 mit dazugehörigem FC6 gekauft. Nach lesen aller Threads hier im Forum, sowie www.korgaseries.org sind noch ein par Fragen offen.

    Es gibt Rom und Ram Cards.
    So wie ich das verstehe sind die Rom Cards die Erweiterungskarten mit zusätzlichen Sounds. Sind diese Sound einfach nur Presets, oder auch wirklich neue Effekte? Lohnt sich ein Kauf der ROM-Cards, wenn ich doch die Sysex dieser Karten runterladen kann?
    Kann ich einfach auf eine Ram Card die Informationen einer Romcard spielen, und die dann gleich verwenden, oder für was sind die gut?

    Eine ganz triviale Frage. In der Anleitung steht man solle mit der Gitarre direkt in das A3 gehen. Auch wenn das ganz gut funktionieren soll, ist das A3 doch eigentlich kein Preamp. Also doch besser im FX-Loop verwenden?

    Und nun noch die Frage nach eurer aktuellen Einschätzung. Immer noch ein tolles Gerät, das nur leider hohe Umschaltzeiten bei Wechsel der Effektchains, oder auch Soundmäßig total veraltet?

    Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe
     
  2. Shizmo

    Shizmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #2
    Bitte löschen, Falsches Thema
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Hi,
    schick LennyNero doch mal eine nette PM.
    Vielleicht kann er dir bei dieser speziellen Frage helfen.

    Eine aktuelle Einschätzung kann ich dir hingegen geben.
    Ich würde sagen dass das Alter eines Gerätes nicht ausschlaggebend ist.
    Wenn dir der Sound gefällt, spricht nichts dagegen es zu nutzen selbst wenn es 40 Jahre auf dem Buckel hat.
    Wenn du den manuellen Modus benutzt und relativ sparsam mit den Effekten umgehst,
    (du hast ja die passende Fußleiste) sollten die Umschaltzeiten auch nicht so sehr ins Gewicht fallen.

    Aber da solltest du wohl eher auf jemanden zurückgreifen der seine Erfahrungen mit dem A3 gemacht hat. (z.B. Lenny ;) )
    Mein Wissen über das A3 ist rudimentär, da ich es als Leihgabe eher selten benutzt habe.

    Betrunken ?
     
  4. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 27.02.06   #4
    Danke erstmal für die Antwort

    Ich hatte Lenny bezüglich seiner Meinung zu dem Gerät schon angeschrieben, und er hatte mir auch prompt geantwortet. Jetzt sind bei mir halt diese speziellen Fragen aufgetaucht, vielleicht schaut er auch hier rein


    stimmt natürlich, die Frage war auch eher rein aus Interesse. Ich habe das Teil noch nicht, dauert noch ein par Tage. Wenn es mir dann gefällt, dann ist mir das Alter natürlich egal :)
     
  5. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 28.02.06   #5
    ich habe gerade gesehen, das mein Thread ins Rack und Midi Forum verschoben wurde. Finde ich vollkommen in Ordnung, aber aus Interesse würde ich mich schon darüber freuen, wenn man mir nochmal sagen könnte nach welchen Kriterien in das in Zukunft wählen soll.

    Ist alles was Geräte in 19" Bauweise behandelt automatisch in Racks&Midi einzusortieren?

    Oder doch nur Fragen die speziell Racks und Midi behandeln? Denn für meine Frage ist es ja eigentlich eher unehrheblich in welcher Bauweise das Gerät ist, oder wie die Midisteuerung da funktioniert.

    Oder geht es einfach darum, das die Besucher des Racks-Unterforums eher die Rackgeräte kennen? :confused:

    @topic : Die Sache mit den Karten ist mir immernoch sehr schleierhaft. Ob das A3 sich besser vor dem Amp, vor einer Endstufe oder im Effektloop macht, kann ich dann ja selber ausprobieren. Wäre halt interessant ob es sich lohnt die Erweiterungskarten zu kaufen
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 28.02.06   #6
    Du wirst hier eine hoehere Trefferquote haben, denn im Rackforum ist ja nciht ganz so viel los wie im FX-Forum, dafuer schauen aber hier die Leute rein, die sich mit den Geraeten auskennen.

    Und eine ganz feste Regel gibt es nicht wirklich... der Wechsel von Endstufenroehren ist z.B. am besten in Technik aufgehoben, koennte im Grunde genausogut in "Amps und Boxen" oder eben hierher passen (wenn es eine Rackendstufe ist :) ).

    Zu den ROM-Cards: auf ihnen befinden sich neue "Chains" (Effektketten, quasi die Grundeinheit des A3), mit zum Teil auch neuen Effekten (eine Uebersicht findest du hier).

    Diese Chains kannst du wohl auch mit einem PC Ubertragen (die entsprechenden Tools gibt es auf de Korg-A-Series Webseite), du solltest dabei aber beachten das dafuer ein Hack notwendig ist... im unguenstigen Falle koennte es dir das Geraet zerschiessen, ich gehe aber mal davon aus das es relativ sicher ist (sonst wuerden es diue Jungens nicht verlinken, bzw. wuerde man dort oder in der Yahoo User Group schon die entsprechenden Warnungen lesen).


    Zur Position des A3: abhaengig nach dem was du aus dem A3 nutzt... generell wuerde ich es wg. der Distortionsounds vor den Amp haengen.

    Zum Alter: das A3 bietet dir einige Klasse Sounds... einfach mal wild ausprobieren... ob dir ein Sound gefaellt hat ncihts mit der Qualitaet oder der Aufloesung von AD/DA Wandlern zu tun, und vor allem nicht mit dem Alter.
     
  7. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 28.02.06   #7

    alles klar :great:

    das es bei solchen Unterforen auch immer zu Überschneidungen kommt, ist schon naheliegend.

    Ok, dann wäre also die einzigen Gründe die RomCards zu speichern folgende

    1. Ich muss nicht den Hack anwenden. Natürlich stellt jede Änderung an einer Software ein gewisses Restrisiko da, aber ich denke auch das wenn so viele das schon problemlos gemacht haben, es eigentlich relativ sicher sein sollte

    2. So wie ich das sehe kann ich nur eine Sysex im Gerät selber, sowie je nach Größe der Ramkarte (32 bzw. 64) noch ein oder zwei weitere Sysex im Gerät verwenden. Wenn ich die Ramkarte rausziehe, löscht sich die Karte.

    Das heist ich kann höchstens 3 Sysex auf einmal in Verwendung haben. Wenn ich mehrere Rom Karten hätte, könnte ich zwar nur zwei direkt auf einmal verwenden, aber durch Auswechseln der Roms beliebig zwischen den Sysex wechseln.

    Sehe ich das richtig? Hast Du Erfahrungen mit den Roms, welche sind besonders zu empfehlen? Vielleicht schau ich mich mal danach um, wenn man die mal zu einem guten Preis kriegt.

    Ob das A3 bei mir vor den Amp oder in den FXLoop kommt, wird wohl davon abhängen ob mir die Distortion Sounds des A3 gefallen. Da gehen die Meinungen ja etwas auseinander, also werde ich da einfach mal abwarten.
     
  8. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 01.03.06   #8
    mir ist gerade noch etwas eingefallen.

    Ich habe hier noch einen Kartenschreiber. Was nutzt das A3 für ROM-Karten, kann man die irgendwo leer kaufen und dann mit dem Kartenlesegerät beschreiben? Das wäre doch echt eine Überlegung wert, denn so hätte man die Karten immer auswechselbereit, und müsste sich nicht auf die 3 nutzbaren Sysex beschränken. Denn eine Karte ist auch während eines Gigs oder einer Probe schnell umgesteckt, den Rechner anschliessen und per Midi ein Sysex dumpen dauert da schon länger...
     
  9. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.03.06   #9
    Das A3 ist gerade bei mir angekommen. Mit dabei war die Guitar II Rom-Card. Schonmal ganz nett, muss ich die nicht mehr kaufen :great:

    Typischerweise zeigt das Gerät schon an, das die Batterie sich dem Ende zuneigt. Also muss ich die bald mal auswechseln (kostet ja nun nicht die Welt, und hält dann auch wieder ein par Jahre).

    Zum ersten Eindruck :

    Gitarre dran, Kopfhörer dran und gespielt. Die Cleansounds klingen ganz gut, die Distortionsounds nicht wirklich überzeugend. Die ersten 100 Presets klingen alle gleich, wahrscheinlich weil die Geräteinternen durch Batteriemangel gelöscht wurden :confused: :confused:

    Preset 100-200 scheinen die von der Erweiterungskarte zu sein, klingen durch die Bank auch brauchbar, nur Distortion klingt eben nicht, allerdings auch noch ohne eine einzige Einstellung gemacht zu haben. Ein Kopfhöreramp ist das A3 wohl auch eher nicht, also das ganze mal vor den Amp gehängt. Und siehe da, da macht das ganze schon einen anderen Eindruck. Jetzt gefällt mir der Klang auf Anhieb, allerdings kann ich das ganze nur bei einer kaum brauchbaren Lautstärke testen, da ich sonst die Nachbarn vor der Tür habe.

    btw. mir ist gerade aufgefallen, das einen die zeitliche limitierung der Edit-Möglichkeit durchaus zum verfassen dieser Mehrfachposts zwingen kann :D
     
  10. Rossi

    Rossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 02.03.06   #10
    Das ist schon ein gutes Teil...
    Zerre vom A3 war jetzt auch nicht gerade mein Ding -
    aber Delays sind knallig...Habe es live wegen der Umschaltzeiten
    in diesem "Stompbox-Modus" genutzt - schon sehr gut...
    Viel Spass damit!
     
  11. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 03.03.06   #11

    jenau^^

    bin auch superzufrieden mit dem teil.. spiel live auch im stompbox mode, da geht das gut^^

    zerre nutz ich vom engl :D
    das is scho goil^^


    gruß
    hansi_guitar
     
  12. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.03.06   #12
    ich werde wohl auch die Zerre von meinem Amp nutzen, muss mir da halt noch ein par Presets für schreiben :)

    Bisher muss ich sagen macht der Sound schon einen sehr ordentlichen Eindruck. Sehr hochwertige Modulationseffekte :great:

    Ich muss mal schauen ob ich noch weitere Rom-cards kriege (GuitarI und NY-Legends etc.) Die Guitar II Karte die dabei war bringt es definitiv.
    Hat einer ne Ahnung was die in etwa kosten? Gibt es ja nurnoch gebraucht

    Bezüglich der AD-Wandler habe ich mir auch ohne Grund sorgen gemacht. Im Gegensatz zu meinem SGE Mach II arbeitet das A3 doch mit weniger Nebengeräuschen und nimmt weniger vom Sound weg. Wobei das SGE auch ein recht interessantes Gerät ist, mit einigen guten Klängen.

    btw@ hansi_Guitar : Hast du dein A3 wieder repariert oder dir nochmal ein neues gekauft? War doch mal kaputt, oder?
     
  13. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 04.03.06   #13
    ich dachte es sei kaputt, aber es lag daran, das ich hinten den +4db/-20db kopf gedürckt hatte:o
    muss irgendwie bei dem saustall da drin eng geworden sein... ^^
    dann sieht man keinen eingangspegel mehr, und irgendwie klingts au komisch (leise)

    naja und brummen tuts immer noch, die zusammenstellung.
    aber das liegt wahrscheinlich am amp, das der loop irgendwo ein bisschen masse zieht (oder wie man das au immer nennt)
    werd das mal richten lassen, weil ich selber nix gefunden hab.

    momentan hab ich mittel und wege gefunden wie ich das brummen umgehen kann, als notlösung quasi^^

    gruß
     
  14. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 06.03.06   #14
    Ich habe gerade mal die sysex meines A3 gedumpt und ein par neue überspielt. Der Hack ist dafür nicht notwendig. Der Hack der dort zum download angeboten wird, ist nur dafür da das man mehrere Sysex miteinander kombinieren kann, und hat meinem Verständnis nach überhaupt nichts mit dem Gerät selber zu tun, somit also kein Risiko für das A3.

    Ich kann übrigens jedem Besitzer mal dringend dazu raten, die angebotenen Rom-Karten /bzw. die kostenlosen gleichwertigen Sysex auszuprobieren. Ich habe bisher die Guitar Card I, die Guitar Card II, die Guitar Heroes und die NYC mal durchprobiert. Besonders die Guitar Heroes hat einigs richtige Perlen unter den Presets, hat mir am besten gefallen. Die guitar Card I hatte fast durchweg absolut gute und brauchbare Presets. Die Distortionsounds sind sehr vielseitig, ich möchte jetzt schon fast behaupten das jeder der die Distortionsounds des A3/A2 bisher nicht mag defintiv nochmal die genannten Karten ausprobieren sollte. Als Ergänzung sind die defintiv interessant.

    Nur mal als Frage, nutzt irgendjemand den Kopfhörerausgang des A3? Die Sounds klingen für mich dort fast alle sehr kratzig und steril. Mit einem Amp klingt das ganze viel runder...
     
Die Seite wird geladen...

mapping