Korg AX10B gegen Behringer V-Amp gegen Digitech BP-200

von strep-it-us, 08.08.04.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 08.08.04   #1
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 08.08.04   #2
    Tja, von den aufgeführten Geräten kenne ich nur den V-Amp, den habe ich selber. Die Bedienungsfreundlichkeit bzw. intuitive Bedienbarkeit von dem Ding finde ich nur noch gelungen, auch die Soundmöglichkeiten sind meinem Empfinden nach gut. Die Effekte sind teilweise nicht so der Brüller, das können andere Hersteller bässer. Zu gebrauchen sind sie trotzdem, wenn man sie denn braucht. Ich nutze fast nur die Ampsimulationen und den Kompressor.

    Leider fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit mit den anderen Geräten. Ich hatte mal den Korg AX1-B, wohl der Vorgänger des von Dir angeführten Gerätes. Das Teil war nicht so prall, aber das muss über den Nachfolger nichts aussagen.
     
  3. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 08.08.04   #3
    Wozu brauchst du als Anfänger ein Multieffektgerät?
    Auf die Begründung bin ich ja mal gespannt!
     
  4. BTS

    BTS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.12.04
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.04   #4
    Zum Korg kann ich nichts sagen, weil ich es nicht kenne.

    Den V-Amp hatte ich ein halbes Jahr lang und war eigentlich zufrieden, wenn man bedenkt dass das Teil eigentlich relativ günstig ist.
    Verkauft habe ich ihn, weil mir die Bedienung des DigiTech BP-200 sympathischer war.

    Das BP-200 habe ich seit eineinhalb Jahren. Es hat schon einige Bühnenauftritte hinter sich und hat mich nie im Stich gelassen.

    Wenn Du also wirklich ein Effektgerät brauchst, teste alle einmal an.
     
  5. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 11.08.04   #5
    @Aqua:
    Ich bin kein Anfänger, ich kann doch trotzdem Themen aufs Tablett bringen, die mich zwar nicht direkt betreffen, die ich aber als interessant erachte.

    Is mir ja klar, dass du der einzige hier bist, der eines Multieffektgerätes würdig ist.
     
  6. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.08.04   #6
    Nun mal ruhig mit den jungen Pferden.
    Soweit ich mich erinnern kann, ging es um das Thema: "Welches Teil ist das Beste für Anfänger?", oder irre ich mich?

    Tut mir ja leid dich in deiner Ehre verletzt zu haben (was mir auch völlig Schnuppe ist), aber bei dieser Formulierung dachte ich halt, dass du dich mit den Anfänger selber meinst.

    Und deine pampigen, mies gelaunten und ironischen Kommentare kannste mal schön stecken lassen, weil ich weder gesagt habe das ich als Einziger würdig ein MultiFX zu benutzen, noch mit einen solchen zu spielen.

    Aber mach ruhig weiter so, auf solche User wie dich habe ich immer nen paar Extraaugen! :mad:
     
  7. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 11.08.04   #7
    @aqua:
    Achso, ich hab gar nicht gemerkt, dass du Moderator bist......
    Und dein "auf die Begründung bin ich ja mal gespannt" war ja wohl mindestens genauso liebevoll wie mein Spruch, oder? Aber is ja auch jetzt egal, darum geht es hier ja nicht.
     
  8. pattofener

    pattofener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 11.08.04   #8


    also aqua, ganz klar übers ziel rausgeschossen,- und so was nennt sich moderator, dass ich nicht lache :-) solche menschen wie den spezi haut man hier raus und sowas wie du wird hier moderator, also reiss dich bittschön auch ein bisschen am riemen :mad:
     
  9. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.08.04   #9
    Reiss dich doch selber am Riemen, wenn du nicht die ganze Wahrheit kennst.
    Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig wem du deine Sympathie schenkst.
    Spezi war bei weiten nicht das Opfer und Unschuldslamm wie es bei vielen rüberkommt.
    Wenn du das klären willst, können wir das gerne per PM fortführen.
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 11.08.04   #10
    Ich hab das Korg AX10G für Gitarre also.

    Ich würd dir von solchen "kleinen" MultiFX echt abraten, da sie IMO ir Geld nicht wert sind! spar dir n bissle Geld mehr und kauf dir ein gescheites. Der Sound ist echt eklig, die Bedienung nicht immer besonders gelungen und die Umschaltzeiten sind extrem!!

    nimm lieber erst mal einzelne Effekte!

    Ich hab übrigens Multieffekte von nahezu jeder Firma angespielt, in allen Preisklassen. Es lohnt sich, auch wnen ich Gitarrist bin.

    wenn du unbedingt eins haben willst, die Digitechs waren vom Sound her noch das Beste. Aus dem Korg holt man nur gute Crunch sounds raus, der Rest lässt sich mit ner guten Ampeinstellung viel besser realisieren, auch bei ner Transe!

    @pattofener: bleib cool, der aqua kennt sich mit Effekten sehr gut aus und ist immer sher hilfsbereit.Er kämpft gegen das "will-ich-haben" Syndrom und ruft einen immer wieder zur Vernunft auf, erst mal zu überlegen: brauch ich das überhaupt??
    und die Frage stellt man sich als Musiker leider viel zu selten
    :(
     
  11. pattofener

    pattofener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 11.08.04   #11
    bezüglich " ich wäre an deiner stelle vorsichtig" (welch wortkombination,- soll das eine drohung sein?? :) ), kann ich dir sagen, dass ich meine sympathien bereits verschenkt habe :-), dies hat auch nix damit zutun ob spezi ein unschuldslamm war oder nicht, ich finde dass du dich hier schon ein bisschen hättest einbremsen können.
    auf eine pm lege ich persönlich keinen wert, das wäre mir zu einseitig :-)

    mfg pattofener

    p.s. das bp 200 kann ich jedenfalls nicht empfehlen (ich mag keine zusätzlichen rauschgeräte),- da würde ich einen kleinen bodentreter schon eher ins auge fassen.
     
  12. Onkel_Fungus

    Onkel_Fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    124
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 11.08.04   #12
    Hi!

    Hab das BP200. Ich habe es nach 2 Monaten Bassspielen zum Geburtstag bekommen. Man will ja endlich auch mal an so vielen Knöpfchen wie die Gitarristen rumspielen :rolleyes: . Mittlerweile benutzte ich fast nur noch das Stimmgerät, was aber eher bescheiden Funktioniert. Ansonsten ab und zu mal den WahWah und ein bisschen Zerre. Aber wie gesagt nur selten. Das einzig gute ist der "Rhytmustrainer". Man hat einige versch. Drummloops, die in der Geschwindigkeit variiert werden können. Die AMpsimulationen sind meiner Meinung nach auch nicht so der Reißer. Ich habe mittlerweile einen Sansamp Bassdriver. Da bekomme ich einen schönen Knurrsound hin.

    Das mit dem Rauschen kann ich im übrigen bestätigen. Bei mir rauscht es auch ganz gut :mad: .

    Ich würde mir heute eher ein WahWah und 'ne Zerre einzeln kaufen. Mehr brauch ich im Moment nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping