Korg Pa 800

von ---Martin---, 27.09.06.

  1. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.09.06   #1
    Hat jemand schon das neue Korg Keyboard Pa800? Nachfolger vom Korg Pa80

    Hier gibts mehr Infos zu dem Gerät.

    [​IMG]
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 27.09.06   #2
    na das sieht doch mal nciht schlampig aus.....

    aber hier wieder mein Kritikpunkt ? Warum bauen die Hersteller die meisten Aranger-Keys mit einer 61er-Tastatur ? Wenn man da 2 Oktaven für die Begleitung abzieht, wirds für die rechte Hand doch sehr knapp....

    Und der Preis ? ~2600 EUR ist auch gerade kein Pappenstiel - da muss schon was gehen !

    Hat jemand mal das Teil gehört/getestet ?

    Michael
     
  3. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 21.10.06   #3
    ein freund von mir hat das gerät. er meint, es sei besser als das pa1x, und es seien auch einige neue sounds drauf. auf dem pa800 gibt es jedoch weder mp3 player noch exb-board steckplätze. auch der vocalist ist abgespeckt. wer diese dinge nicht unbedingt benötigt, ist mit dem pa800 gut aufgehoben.
     
  4. Rumba33

    Rumba33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.06   #4
    Mich stört an diesem Gerät, dass die Grösse das Wellenformspeichers nicht angegeben wird. Die Zahl der Klänge sagt ja nichts über deren Qualität aus. Der eingebaute Sampler ist auch recht klein mit nicht erweiterbaren 64 MB. In Tastenwelt 6/2006 habe ich einen Testbericht gelesen der aber leider über die Klangqualität eher nur pauschale Angaben macht. Demo-Dateien des Herstellers sind wie üblich wenig aussagekräftig weil sie wieder einmal bloss ganze Stücke statt einzel angeschlagene Töne einzelner Klänge bringen. Da tönt auch ein 20-jähriges Gerät immer recht gut.
    AUs meiner Sicht handelt es sich nicht um einen Nachfolger der Top-Geräte von KORG. Sehr gut finde ich die 265 Benützerspeicher für eigene Klänge.
     
  5. ---Martin---

    ---Martin--- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 22.10.06   #5
    Ja aber es ist auch nur ein Nachfolger vom Pa80. Der Nachfolger vom Pa1xpro soll nächstes Jahr erscheinen.
     
  6. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 06.11.06   #6
    Wennst du mich fragst: Völlig überteuert!

    Gruß

    fly away
     
  7. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 08.11.06   #7
    Also ich würds nicht gegen mein Pa1XPro eintauschen...
     
  8. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 10.11.06   #8
    Sorry!
    Ich nehme meinen Beitrag zurück. Ich bin nun anderer Meinung nach dem Testbericht, den ich heute gelesen habe. Und laut Testbericht ist das Ding nicht schlecht sozusagen. Würds an deiner Stelle mal anspielen!

    fly away
     
Die Seite wird geladen...

mapping