Korg SP 200 vs Yamaha P90


S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Hi,

Suche möglichst günstiges Stage Piano mit Hammer Tastatur und mindestens 60 Stimmen. Ich habe mich auf das Korg Sp200 und das Yamaha P90 eingeschossen. Soweit ich aus den ganzen Threads herauslesen konnte, ist das Yamaha P90 (viel) besser. Aber mein Geldbeutel will leider nicht so wie ich will...
Zum Gebrauch:
Ich werde es an den Rechner (Logic) anschliessen und zum Klimpern beim Gesangstraining benutzen, vielleicht 1-2 mal die Woche! Ein "anständiger" Pianist werde ich sehr warscheinlich nie werden. (Man muss sich leider für wenige Dinge im Leben entscheiden *Snief*)

Ich fände es ganz gut eine anständige Tastatur zu haben und die Sounds müssen nicht die schlechtesten sein.
Ist es denn empfehlenswert die 450 Euro, die das P90 mehr kostet, für meine Ansprüche auszugeben? (also noch 3-6 Monate warten, bis ich die Kohle zusammenhab)
Wie groß sind die Einbusen beim Korg gegenüber dem P90 (Sound, Tastatur)? Werde ich die überhaupt bemerken, als "Fast-Laie"? (Solange ich sie nicht direkt nebeneinader stelle)

Nur so Nebenbei: Kann es sein, dass es bei der Polyphonie nur darauf ankommt was der Klangerzeuger unterstützt? In meinem Fall also die Plugins für Logic?

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet.

Grüßle,
Sabian
 
Eigenschaft
 
S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Das ich mir auch immer selbst antworten muss...
Ich habe gerade ein paar Soundsamples vom P90 und das Klavier-Sample vom SP 200 gefunden und gehört.
Verdammt nochmal! Das macht ja mal nicht nur einen Unterschied. Das sind ja Welten im Klangbereich, zwischen dem SP-200 und dem P90. AAAAAHHHHH. *meinGeldbeuteldahinschrumpelnseh*
Würd mich trotzdem freuen wenn ihr noch ein wenig euern Senf dazugeben könntet.
Kann ich nicht die Samples vom P90 irgendwie auf meinen Rechner bekommen und mit dem Sp200 spielen ?! *rumspinn*
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.112
Kekse
21.624
Ort
Herdecke
Mahlzeit,
du kannst auch einfach einen Sampler vom Rechner nehmen oder "The Grand" also über Midi spielen.
Habe das SP mal ne kurze Zeit in ner Band gespielt und fand es da auch nicht so übel. Habe es aber nie wieder gespielt, seit ich mein P80 habe. Also hab ich nicht den direkten vergleich.
Aber wenn es ums Midimasterkeyboard geht denke ich, kannst du auch das SP nehmen.

Ich selber würd das P nehmen, weil ich sonst immer das Gefühl habe, ich habe was schlechtes gekauft.

mfG
Thorsten
 
Sticks
Sticks
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.363
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Hi, Sabian (Drummer?),

Mein Tip: Verlaß dich bloß nicht auf Soundbeispiele: Spiel das P 90 mal an und Du wirst sehen, daß das SP 200 allenfalls ein Mitbewerber auf dem Stagepiano-Markt ist, aber kein "Konkurrent" :D zum P 90. Das Korg-Piano spielt wirklich in einer anderen - nicht zu vergleichenden - Liga.
 
Jay
Jay
HCA Piano/Spieltechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.03.22
Registriert
29.10.03
Beiträge
4.795
Kekse
7.202
Ort
München
Ich hab das P-90, und natürlich ist es dem Korg haushoch überlegen. Allerdings spiele ich so gut wie jeden Tag drauf mit der Absicht "Klavier" zu spielen. Für deine Zwecke werden klangliche und vor allem Tastaturunterschiede nicht so ins Gewicht fallen, weshalb das SP-200 durchaus eine gute Lösung ist, immer vorausgesetzt, dir gefällts.

Gruß,
Jay
 
S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Ich selber würd das P nehmen, weil ich sonst immer das Gefühl habe, ich habe was schlechtes gekauft.
Genau das meine ich. So wirds mir bestimmt auch gehen.

Mein Tip: Verlaß dich bloß nicht auf Soundbeispiele: Spiel das P 90 mal an und Du wirst sehen, daß das SP 200 allenfalls ein Mitbewerber auf dem Stagepiano-Markt ist, aber kein "Konkurrent" zum P 90. Das Korg-Piano spielt wirklich in einer anderen - nicht zu vergleichenden - Liga.
Ich hab das P90 schon angespielt und es wäre genau mein Ding! Aber die Soundbeispiele sind wirklich drastisch. Das ist wie du schon sagst eine ganz andere Liga!

Für deine Zwecke werden klangliche und vor allem Tastaturunterschiede nicht so ins Gewicht fallen, weshalb das SP-200 durchaus eine gute Lösung ist, immer vorausgesetzt, dir gefällts.
Das ist gut möglich, deswegen ja dieser Threat. Ich seh schon, dass ist mal wieder so ne Entscheidung die mir wohl niemand abnehmen kann... bzw ich muss einfach nochmal in den Laden rennen und beide testen. Vielleicht kann ich mich dann doch noch für das Sp200 entscheiden.

Danke für die Hilfe und falls euch noch ein Helf-Spar-Tip einfällt schreibt ruhig!

Grüßle,
Sabian (Sänger ?, Songwriter? oder sowas. Nur ein (teures) Hobby!)
 
Jay
Jay
HCA Piano/Spieltechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.03.22
Registriert
29.10.03
Beiträge
4.795
Kekse
7.202
Ort
München
Sabian schrieb:
Ich seh schon, dass ist mal wieder so ne Entscheidung die mir wohl niemand abnehmen kann...
Es läuft halt darauf hinaus, ob dir die Unterschiede 450(?) € Wert sind.

Sabian schrieb:
Danke für die Hilfe und falls euch noch ein Helf-Spar-Tip einfällt schreibt ruhig!
Casio PS-20
 
S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Ich war im Rockshop und hab das P120, das Korg SP200 und das Casio PX-300 gespielt. Das Korg gefällt mir generell (tastatur/Sound) nicht. Das Yamaha ist vom Sound sehr gut, aber die Tastatur ist für mich ein Fünkchen schlechter als die vom PX-300. Das PX-300 ist vom Sound her auch gut, vielleicht ein Fünkchen schlechter als das P120, die Tastatur find ich am allerbesten und das Design sowieso. Cooles Teil!
Der Haken: das PX-300 ist 32 Stimmig. Das merk ich mit meinen schlechten Klaviekünsten nicht, doch sobald ich mit Layer spiele ist das "Tonverschlucken" schon extrem penetrant.
Das Casio PS-20 (danke für den Tip) hat ich noch nicht unter den Fingern, aber das Design lässt vergleichsweise zu wünschen übrig. Mal schauen, ich werde es wenn es klappt morgen mal testen.

Grüßle,
Sabian
 
danielw
danielw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
28.08.03
Beiträge
659
Kekse
723
Inzwischen kriegt man das Roland RD-170 ziemlich günstig (ca. 950 Euro). Hast du das schon mal in Erwägung gezogen?
Gruß Daniel
 
S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Ist anscheinend auch nicht schlecht. Aber wenn ich schon 950 Euronen ausgebe ist der Sprung zum P90 nicht mehr wirklich groß... Mit dem PX-300 wäre ich bei 690 dabei! Was immerhin schon 360 Euro weniger sind! Ich bin inzwischen mit 70% bei dem PX. Trotzdem danke.

Sabian
 
Jay
Jay
HCA Piano/Spieltechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.03.22
Registriert
29.10.03
Beiträge
4.795
Kekse
7.202
Ort
München
Sabian schrieb:
Das Yamaha ist vom Sound sehr gut, aber die Tastatur ist für mich ein Fünkchen schlechter als die vom PX-300.
:eek: Das P-120 schlechter als das PX? :eek: Glaub ich nicht. Ich hab beide gespielt, und das PX kommt da niemals ran. Überhaupt hat mir die PX-Reihe gar nicht zusagt. Ich fand das PS-20 (vom Design mal abgesehen) noch am besten von den Casios, und für den Preis auf alle Fälle eine Überlegung wert.
 
O
ollimax
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.04
Registriert
01.10.04
Beiträge
3
Kekse
0
Hi,
wenn Du vielleicht wirklich mal die Plug ins ausprobierst oder The Grand, dann kannst Du vielleicht auch mit dem Korg gut klarkommen, vorausgesetzt, Du magst die Tastatur. Persönlich denke ich, daß die Kombination mit dem Rechner langfristig die besten , sprich höherwertigsten, Klangpotientiale bietet, da die Plug ins immer besser und billiger werden. Das P 90 ist sicherlich klasse, aber den Mehrpreis würde ich nur bedingt zahlen wollen. Die Polyphonie ist immer vom Erzeuger abhängig, will sagen, die Einschränkung gilt nur für den Korg Sound, nicht für die Plug ins oder Expander.
 
Hooubie
Hooubie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.06
Registriert
14.12.03
Beiträge
220
Kekse
0
ollimax schrieb:
Hi,
wenn Du vielleicht wirklich mal die Plug ins ausprobierst oder The Grand [...].


Und die Software kostet ja auch nur nochmal schlappe 250 EUR ...... Die irgendwann veraltet und außerdem an dem RAM des Rechners zerrt. Außerdem muss der Rechner ja dann immer an sein. Das würde mir persönlich ziemlich aufn Sagg gehn, immer erst den Rechner hochzufahren, wenn ich einfach mal ein bisschen spielen will. :D
 
S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Das P-120 schlechter als das PX? Glaub ich nicht. Ich hab beide gespielt, und das PX kommt da niemals ran. Überhaupt hat mir die PX-Reihe gar nicht zusagt.

Also, das PX 100 hat ne richtig schlechte Tastatur, obwohl da angeblich die Gleiche wie im PX 300 drin sein sollte! Ist aber nicht so!
Das P120 ist nicht schlechter, nein. Ich habe mich aber von der Tastatur ein wenig "wohler" auf dem PX300 gefühlt. (Die Tastaturen sind fast gleich)
Keine Ahnung ob Casio da inzwischen etwas an den Tastaturen verbessert hat. Denn wenn alle mal so waren wie die vom PX-100 dann versteh ich, dass du sagst die wären Schrott.

Das würde mir persönlich ziemlich aufn Sagg gehn, immer erst den Rechner hochzufahren, wenn ich einfach mal ein bisschen spielen will.

Genau so gehts mir auch! Aber ich denke, dass ich eher selten mit 2 Layern spielen werde und wenn ich das mach, dann schmeiss ich halt den Rechner an! Wenn ich 10 mal im Monat spiele und einmal davon den Rechner anschmeissen muss, ist mir dieses eine mal die 360 Euro wert!
 
S
Sabian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.04
Registriert
04.03.04
Beiträge
20
Kekse
0
Ich hab mir das PX300 gekauft und bin echt zufrieden! Schönes, gut zu spielendes, wohlklingendes Gerädl...
Danke für die Hilfe.

Grüßle,
Sabian
 
H
hb7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.04
Registriert
18.12.04
Beiträge
1
Kekse
0
Habe mir gestern auch ein PX-300 angeschafft und habe eine "Unstimmigkeit" (bitte woertlich nehmen) festgestellt. Zumindest bei den folgenden Panel Klangfarben: Grand Piano 1, Grand Piano 2 kommt es auf den Tasten der 1. Oktave bei "e", "f" und "fis" zu unueberhoerbaren Missklaengen.

Es hat den Anschein dass beim Anschlagen eben dieser drei Tasten jeweils ein Ton am Anfang ueberlagert wird (mit Tonlage aus der 5. Oktave).

Wie verhaelt sich dazu dein PX-300 ?

Gruss
hb7
 
J
jojojohann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.08
Registriert
17.04.05
Beiträge
15
Kekse
0
würd mich auch mal intressiern, will mir nämlich auch das teil zulegen,...


schwanke nur zwischen, px 300, sp 200 und p60.... aber die Neigung geht bei mir zur zeit auch zum casio px 300....


gruß j0
 
Plux
Plux
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
01.11.04
Beiträge
225
Kekse
52
Hi hi! Wo bekommt man noch mal die Soundfiles vom P90 ? Bin in der Grobüberlegungsphase und das liehst sich hier recht interessant - aber ich würde schon gerne mal die Soundfiles hören....

Und was sagt Mensch zu dem AWAI ES3? Oder Kurzweil?
 
J
jojojohann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.08
Registriert
17.04.05
Beiträge
15
Kekse
0
Ich fand das Kawai im großen und ganzen gelungen, aber mir wippt die tastatur etwas zu arg nach,... und die sounds kamen bei meinem verstärker etwas zu hart,... trotzdem ein gutes gerät...


im großen und ganzen ist zu sagen das sich die geräte... wie korg, yamaha, kawai, roland und wie sie alles heisen wenig geben und nehmen solange sie ungefähr in der selben preiskategorie sind... da zählt dann wirklich das eigene gefühl und das ist beim einem so beim anderen so....

gruß :rolleyes:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben