KPop Vocal Cover auf Youtube

von ceylanjmorgan, 25.09.20.

  1. ceylanjmorgan

    ceylanjmorgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.20
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.09.20   #1
    Hi Leute,

    poste Kpop/Jpop cover auf Youtube. Ich bin in meiner Kindheit durch Anime, Manga auf Jpop gestoßen und habe etwas später zu Kpop gefunden.

    Mache momentan Cover auf Youtube während ich an Projekten für Asiatische Künstler arbeite. Die Cover helfen mir beim Songschreibern und Aufnehmen, übe dabei auch das abmischen.

    Will das professionell können, also falls jemand Tipps haben sollte wäre ich sehr dankbar.

    Das ist eins meiner ersten Cover gewesen (Ballade)



    Und hier eins meiner letzten Cover. Der Mix ist auf jeden fall besser geworden, ich kriege es aber nicht IMMER so hin wie ich es will. Brauche da noch einbisschen Übung.

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    7.838
    Ort:
    Rheinland
    Kekse:
    18.546
    Erstellt: 25.09.20   #2
    Klingt interessant, bin kein Tonstudio-Freak, erlaube mir aber behaupten zu können, daß meine Öhrchen noch eingermassen funktionieren.
    Im zweiten Video sind sehr interessante Ansätze, sowohl kompositorisch wie auch im Mix.

    Es wäre interessant, den Vergleich zwischen dem Originalsong und Deiner Version zu hören. Damit könnte man zumindest schonmal auf das Mixing Bezug nehmen.

    Was mich dann auch dazu führt: Dein erster Song klingt in YT digital zerrissen und überkomprimiert, von mir aus auch anders herum.
    Im zweiten Video leicht besser, aber noch nicht optimal, um beurteilen zu können.
    Du solltest in den YT-Hilfen mal danach suchen, welche Auflösungen in KHz, Bitrate (Ton) und welche Einstellungen hinsichtlich Frame-Auflösungen des Bildes gewünscht sind, damit es beim Rezipienten möglichst verzerrungsfrei ankommt.

    Was den Ton anbelangt, rufe ich mal @Signalschwarz dazu. Ideen? (Für mich könnte der Tiefbass der BD und E-Bass unten rum etwas straffer sein - ADSR, im Gesang etwas mehr "Air" nach oder vor dem Choruseffekt?)
    Was Video, Upload und Youtube anbelangt mal gerne unseren @WolleBolle .

    Ist auf jeden Fall mal was erfrischendes anderes, als die oft nur angefragten und sich wiederholenden Metall- und Rapbeurteilungen! :great:
    Da zieht es mir beim Hören schon oft die Zehennägel hoch, so daß ich dort gar nicht antworte bzw. reagiere. Mag jetzt auch meinem Musikgeschmack geschuldet sein.

    Wie oben schon beschrieben: Ich habe kein Tonstudio und auch keinen komplett akustisch optimierten Raum. Habe KRK-Boxen (alte, passive), Kopfhörer und ein relativ gutes InEar-System am Start, um vergleichen zu können. Ebenso Basotect im Raum am Start.

    Was mir aber aufgefallen ist (zweites Video): Die Dynamik-Kurven für die Übergänge waren recht schmal im Anstieg. Das hätte ich mir etwas spannender gewünscht.
    Ist dann die Geschichte mit den Fader-Fahrten per Automation in die Spuren reinschreiben.
    Mein persönlicher bescheidener Wunsch. :hail: (macht man das in der Asia-Popkultur überhaupt?)
     
  3. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.674
    Kekse:
    164.351
    Erstellt: 26.09.20   #3
    hey und herzlich willkommen im Musiker-Board,

    ich hab auch kurz reingehört und das klingt schon richtig gut, du hast ne tolle Stimme und das passt Stilecht einfach sehr gut zur Musik.
    Zb höre auch auch einige Artefakte raus, wobei ich mir da nicht sicher bin ob das nicht sogar gewollt ist und ein Stilmittel von K-Pop, auf alle Fälle "stört" es mich nicht.

    Da wir uns hier im Vocal Sub befinden, nimmst du "nur" den Gesang selber auf, oder kommt auch die komplette Musik von dir?
    war mir nicht ganz klar da du ja auch von Songschreiben, Aufnehmen und abmischen schreibst.
    Bei beiden Songs habe ich das Gefühl, das die Stimme sich nicht genug mit der Musik vermischt, sondern die Musik unten ist, und die Stimme oben.
    Klar muß bei so einer Musik die Stimme im Vordergrund sein und ist das wichtigste Element, aber ich finde das könnte noch einen Tick besser mit der Musik vermischt sein.
    und das hat nicht nur mit den Lautstärken zu tun, sondern auch mit den Frequenzen, und irgenwie zb beim ersten Mix, klingt deine Stimme sehr schön, aber die Hintergrundmusik so als wäre sie wie @Trommler53842 schreibt, komischt verzerrt, wie wenn die Hintergrundmusik aus einem MP3 mit schlechter Qualität ist.
    Beim zweiten Song ist das besser. wenn du also selber auch die Musik machst, hast du hier viele möglichkeiten das noch anzupassen, wenn du aber bereits bestehende Backingtracks verwendest, bist du natürlich abhängig von deren Qualität.

    also nur weiter so!!
    lg
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.886
    Erstellt: 27.09.20   #4
    Moin, moin!

    Sie haben gerufen Sir?! :D Gerne.
    Also ich habe mir beide Videos angesehen und natürlich auch angehört. Erst einmal @ceylanjmorgan du kannst gut singen und die Musikrichtung wurde auch sehr gut getroffen. Was den Ton angeht kann man bestimmt noch ein paar Schliffe erledigen, aber die Qualität ist da schon relativ gut. Das verwendete Mikrofon ist ein Rode NT1A?
    Was die Videos angeht, ist noch ganz viel Luft nach oben. Das erste Video ist auf alle Fälle besser als das statische zweite. Beim 1. sind aber auch nur zwei Perspektiven, einmal einen Teil deines Gesichtes und das Mic und dann stehst du irgendwo und singst einfach nur. K-Pop lebt aber auch von Bildern im Video. Allein beim Singen dieser Musikrichtung sind Gesichtsausdruck und Körpersprache im Video wichtig, die die erzählte Story vertiefen sollen. Ich würde einmal anfangen und mehrere Perspektiven, eventuell mit mehreren Kameras zu filmen oder mit einer aber mehrere Takes. Ist die leichte Unschärfe gewollt? Es sieht eher aus als wurde mit einem Handy gefilmt?

    Greets Wolle
     
  5. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.674
    Kekse:
    164.351
    Erstellt: 01.10.20   #5
    schade das wir von @ceylanjmorgan bisher nichts mehr gehört haben :(
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    12.276
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.886
    Erstellt: 05.10.20   #6
    Oder man wollte nur mal seinen Content promoten?

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping