Krampf im Unterarm

von Tastentrampel, 15.08.05.

  1. Tastentrampel

    Tastentrampel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #1
    Isch hätt' da gern ma ein Poblem...

    Wir haben einen schnelleren Song, bei dem ich regelmäßig fast einen Krampf im Unterarm kriege. Liegt das jetzt daran, dass

    1. Ich einfach zu untrainiert bin und das Problem irgendwann von alleine verschwindet oder
    2. Das Keyboard vielleicht zu niedrig steht (spiele im stehen und das Keyboard krieg ich auf dem einfachen Ständer, den ich hab, nicht höher) und das Problem darin besteht, dass die Hände "abgeknickt" werden. Ist das auch ein Grund, warum der CoB-Tastendrücker seine Keys nach vorne kippt, oder macht der das nur, um rumzuposen?

    Zu ersterem: Gibt's spezielle Übungen, womit ich das Problem in den Griff kriege?
     
  2. SYQ

    SYQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 15.08.05   #2
    also zu einem problem kann es schon werden, wenn die tastatur zu niedrig ist. wenn, dann lieber ein wenig zu hoch als zu niedrig. du merkst wahrscheinlich selbst, wenn du einen großen akkord greifst, dass es im stehen schwieriger ist als im sitzen. notfalls halt ein wenig in die knie gehen, mach ich eigentlich immer, wenn ich mal irgendwo stehend spiele.

    mit dem verkrampfen ist das so eine sache. sicher kann es sein, dass man nach einer zeit stücke problemlos spielen kann, wo man früher einen krampf gekriegt hat. nach und nach verbessert sich ja die fingerfertigkeit. wenn man übungen dazu machen will dann sollte man den entsprechenden song einfach langsamer spielen. so, dass man ihn wirklich sauber hinkriegt und dann das tempo anziehen.

    möglicherweise kann es auch helfen, wenn man die spieltechnik etwas ändert. am besten ist es, so wenig kraft auf die tasten wie möglich ausüben. das heisst nicht unbedingt leiser zu spielen, sondern, dass man z.b. versucht die wege der hand möglichst klein zu halten. eine andere möglichkeit ist es, die anschlagskraft mal durch handgelenk und mal durch den arm aufzubringen. das hilft, wenn man schnelle mehrklänge in der rechten hand hat.
    und noch ein tipp : für die linke hand ist es bei stellen, wo derselbe ton mehrmals schnell hintereinander vorkommt um einiges einfacher, wenn man die töne abwechselnd mit 2 verschiedenen fingern spielt. am besten geht das mit daumen und zeigefinger oder daumen und mittelfinger. dadurch erhöht sich die ausdauerkraft um ein vielfaches.

    naja und wenn garnichts hilft, dann muss man töne streichen oder rhythmiken vereinfachen.
    -> lieber simpel und in perfektion, als holprig im schweinsgalopp. :D
     
  3. c4rTman

    c4rTman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.08.05   #3
    als ich angefangen hab Hold the Line zu spielen, hab ich die ersten paar male immer n krampf im rechten Ringfinger bekommen :) das ist aber mit der Zeit verschwunden, ich tipp mal drauf, dass das bei dir bei dem "schnelleren Song" auch verschwindet, dein Arm ist das einfach net gewohnt und dafür existieren dann halt keine Muskeln
    das gibt sich mit der zeit aber
     
  4. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 15.08.05   #4
    SYQ sagte eigentlich dazu alles.

    meine Empfehlung als Ergänzung:

    Täglich mehrmals in kurzen Übungszeiten üben üben üben :great:
     
  5. Tastentrampel

    Tastentrampel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.05   #5
    Thx an alle
     
  6. Tastentrampel

    Tastentrampel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #6
    Ich hab mir ja noch mal ein paar Musikvideos angeschaut und bei "Wish I had an Angel" von Nightwish hab ich gesehen, dass der gute Tuomas einen Keyboardständer verwendet, auf dem das Keyboard etwas nach vorne geneigt werden kann. Ich will unbedingt mal ausprobieren, wie sich das spielt. Hat jemand von euch Erfahrungen mit so einem Ständer? Wer stellt denn sowas her?
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 19.08.05   #7
    tuomas hat nen Spider und nen Baby Spider von K&M
    wie er allerdings den karma auf dem baby-spider nach hinten gekippt kriegt weiß ich nicht, ich weiß nur dass man mit dem Spider Pro die obere ebene nach vorne kippen kann (und das spielt sich sehr angenehm!)
     
  8. Johannes Winter

    Johannes Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.07.10
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 19.08.05   #8
    Hi

    überprüf mal deinen Fingersatz. Bei mir war es oft so gewesen, daß ich meine Finger gerade für schnelle Stücke sehr ungünstig gesetzt habe, das kann dann zu Problemen mit dem Handgelenk und auch zu Krämpfen im Unterarm führen.

    Zu dem Ständer kann ich leider nichts sagen, hab ich noch nicht drauf gespielt.

    Bye

    Joe
     
  9. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 19.08.05   #9
    kanns sein, dass er den babyspider "falschherum" benutzt hat und dann nach hinten (also dem eigentlichen vorn) geneigt hat?

    der Bodom-tastendrücker benutzte in dem einen livevideo nen stinknormalen X-Stand bei dem er die Obere auflage geneigt benutzt und die normale untere auflage als Halter für das AX1

    kann auch sein dass ich mich verguckt hab
     
  10. tobe666

    tobe666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #10
    ich hab meinen keyboardständer gepimpt. zuerst hab ich wie schon hier erwähnt wurde ihn auch einfac humgedreht und spzusagen falschherum benutz um eine neigung nach vorne zu bekommen. das war mir dann mal zu wenig neigung und ich hab einfach mit der flex und mitm schweißer n bischen rumgetüftelt und es richtig für mich eingestellt. ich muss sagen es ist schon ganz bequem zu spielen, nur jetz nutz ich lieber normale ständer, da ich ned haben kann wenn mir alle beim spielen auf die finger glotzen :D


    p.s. bei dimmmu borgir bekomm ich auch immer fingerkrämpfe. glaube das liegt aber an nem falschen fingersatz
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 20.08.05   #11
    also zumindest steht er so wie er sein soll (also die säule "hinter" dem board)...
     
Die Seite wird geladen...

mapping