Kreativität beim Herstellen/Reparieren von Dingen

wolfel
wolfel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.18
Registriert
18.12.06
Beiträge
423
Kekse
32
Ich wollt mal wissen wie kreativ ihr beim Reparieren oder Herstellen von Dingen seid.
Das heißt , was macht ihr mit euren Sachen, die ihr nicht zum Reparieren in die Werkstatt gebt
oder die ihr nicht kaufen möchtet.
Ich hatte mal im Forum gesehen, wie jemand sich aus einer Zahnbürste ein Kapodaster
gebastelt hat und wie man aus CD-Rohlingen Plektren macht.
Mich würd interessieren was für verrückte Ideen ihr schon in die Tat umgesetzt habt.
Dann fang ich mal an.

Mit meinem Zoom G2.1u hab ich schon viele Schwierigkeiten gehabt.
Zuerst funktionierten meine Fußtaster nicht richtig, da sie mal nicht gingen oder (wenns ging)
auch mal 1 Patch übersprungen haben.
Ich habs mal inne Werkstatt geschickt und es ging auch wieder , doch nach einiger Zeit
hatte ich wieder das selbe Problem.
Ich hatte gedacht ich muss mit dem Problem leben bis ich es wieder wegschicke und
wieder 3 Wochen darauf warten muss.Das Problem ließ ich also erstmal weiter bestehen, da
ich nicht so lang darauf warten wollte.[Problemlösung kommt später]

Als nächstes ging ein Bank-Schalter nicht mehr . Danach hab ich beschloßen mal selber
reinzuschauen und habe festgestellt das ein Plastikteil gebrochen war.Um das Problem
zu lösen hab ich eine Sicherheitsnadel vorne gekürzt und sie dort hineingeschoben.
Ich musste sie nur ein bisschen verbiegen damit die da drin auch gut sitzt. Also war
damit das Problem gelöst.(Bild 1)

Dann kam ich auf das Problem mit den Fustaßtern zurück , da die immer weniger
funktionierten und meine Garantie abgelaufen war.Die funktionieren indem 2 Federn mit
Plastikköpfen(Bild 2) ,die Schalter berühren.Strecken der Federn hat nicht sehr viel
gebracht und da ich keine stärkeren hatte (und vorallem in der Größe) hab ich mir
was anderes einfallen lassen.Ich hatte erst Pappe ausprobiert , dies hat auch geklappt ,
aber auf lange sicht wäre sie nicht stabil genug.Ich schaute mich auf meinem Schreibtisch
um und sah einen Bleistift und da kam mir die Idee.Den vorderen Teil des Bleistifts hab
ich abgeschnitten und die Mine vorne auch.Das hab ich dann da reingedrückt und es war
wieder funktionstüchtig.(Bild 3)Genau genommen funktionieren die Fußtaster jetzt besser
als je zuvor.Selbst als dasGerät neu war hat es nicht so gut funktioniert.

Bei der vielen Rumschrauberei an dem Gerät hab ich mal versehentlich ein Datenkabel
beim Zuschrauben durchschraubt, was sich aber mit Gaffa Tape schnell beheben ließ .^^

Okay jetzt seid ihr dran.
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Bild 1.JPG
    Bild 1.JPG
    58,4 KB · Aufrufe: 173
  • Bild 2.JPG
    Bild 2.JPG
    11,5 KB · Aufrufe: 143
  • Bild 3.JPG
    Bild 3.JPG
    53,3 KB · Aufrufe: 178
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
hm, eigentlich nichts besonderes... so normale Lötarbeiten an der Gitarrenbuchse, Buchsen von Effekttrettern und beim Tonabnehmer tauschen... -sieht aber schlimm aus, kann es einfach nicht :) also löten.

Dann mal ein Rack selber gebaut, war easy und auch nichts besonderes -einfacher kasten mit Schienen an der Front.

Was Verrückt war/ist und auch schon fast mein Herzschlag gestoppt hat war ein Umbau an einem Netzteil... ich habe das Kabel das in das Netzteil zum Wandler der Soundkarte geht aufgemacht und die Erdung raus damit es nicht mehr brummt :x Dumm ist nur wenn man an Endstufe und Wandler gleichzeitig langt... zumin habe ich so mal eine gewischt bekommen und lag auch in der Ecke... also nicht ohne :x

Ach ja und hinter die Feder vom Hall im Amp was geklebt damit das Ding nichrt immer gegens gehäuse schlägt -evtl. soll es ja schäppern, aber hat mir nicht gefallen und habe ein Stück Moosgummi an die Stelle des gehäuses. So Dämpft der Hall zwar wenn man ihn recht weit aufgedreht spielt immer wieder ab ist mir lieber als wenn es immer "klonk" macht :)
 
Rubbl
Rubbl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.459
Kekse
15.428
Ort
Geislingen/Steige
Ich hatte mal im Forum gesehen, wie jemand sich aus einer Zahnbürste ein Kapodaster
gebastelt hat
das finde ich schon extrem cool. vor allem, wenn man den hersteller vorne noch dran sieht.
ich war nicht ganz so kreativ, bei mir gibts halt im rack ne normale steckdosenleiste mit winkeln umfunktioniert zur rackleiste (die dinger sind mir einfach im verhältnis viel zu teuer).
ein blech musste ich selber fertigen, das die effekttreter leicht versenkt im rack hält. BILD
war aber auch keine grosse sache oder der geistige überflieger.
 
wolfel
wolfel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.18
Registriert
18.12.06
Beiträge
423
Kekse
32
Was Verrückt war/ist und auch schon fast mein Herzschlag gestoppt hat war ein Umbau an einem Netzteil... ich habe das Kabel das in das Netzteil zum Wandler der Soundkarte geht aufgemacht und die Erdung raus damit es nicht mehr brummt :x Dumm ist nur wenn man an Endstufe und Wandler gleichzeitig langt... zumin habe ich so mal eine gewischt bekommen und lag auch in der Ecke... also nicht ohne :x

Omg , hättest vorher den Strom ausschalten sollen , ist ja lebensgefährlich.

Ach ja und hinter die Feder vom Hall im Amp was geklebt damit das Ding nichrt immer gegens gehäuse schlägt -evtl. soll es ja schäppern, aber hat mir nicht gefallen und habe ein Stück Moosgummi an die Stelle des gehäuses. So Dämpft der Hall zwar wenn man ihn recht weit aufgedreht spielt immer wieder ab ist mir lieber als wenn es immer "klonk" macht :)


Amptuning vom feinsten :great: hehe.
 
wolfel
wolfel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.18
Registriert
18.12.06
Beiträge
423
Kekse
32
.
ein blech musste ich selber fertigen, das die effekttreter leicht versenkt im rack hält. BILD
war aber auch keine grosse sache oder der geistige überflieger.

Sieht gut aus mit dem Blech.Is doch immer wieder gut für den Geldbeutel , wenn man sich was selber machen kann.
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Omg , hättest vorher den Strom ausschalten sollen , ist ja lebensgefährlich.

Amptuning vom feinsten :great: hehe.


danke :)

Strom hatte ich beim Umbau aus, nur darf man auch jetzt nicht hinlangen -muss das mal wegmachen bzw. mir was überlegen... bald kommen meine Neffen zu besuch und die langen überall hin. Nicht das einer gegrillt wird :x
 
DrScythe
DrScythe
Endorser der Herzen
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
20.02.05
Beiträge
2.490
Kekse
40.201
Ort
Niederrhein
Eigentlich mache ich auch nur Standard-Arbeiten. Allerdings ist z.B. bei meiner Epi The Dot Special vom sehr intelligenten Vorbesitzer das Massekabel durchtrennt worden. Was ich aber beim Einbau neuer Tonabnehmer usw. nicht wusste. Also liegt die Masse seitdem außen ;)...anderen PU-Draht genommen, der jetzt ca. 2cm von Bridge zum F-Hole läuft. Ist jetzt nicht das Gelbe vom Ei, aber es gehört für mich mittlerweile einfach dazu ;)

Ansonsten habe ich z.B. schonmal für eine alte Schrammel aus einer ollen Aluminium-Platte ein neues Pickguard geschnibbelt, weil das alte beim Abschrauben fast zu Staub zerfallen war.

Aber unter'm Strich bin ich abseits von Gitarren weitaus kreativer in Sachen Problemlösung...z.B. Songwriting, Proberaumflächennutzung (2m x 8m ...tolles Format :-/ ) ...etc. ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben