Krieg einfach keinen sauberen Wechselschlag hin

von flow01, 09.06.07.

  1. flow01

    flow01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Servus,
    wie gesagt, hab ziemliche Probleme mit den Fingern "sauber" zu spielen. Wenn ich zum Beispiel irgend eine Saite mit dem Zeigefinger anzupf, erklingt ein harter Ton. Soweit so gut, aber wenn ich meinen Mittelfinger benutz kommt ein weicher Ton. Schon komisch, denn ich schlag mit beiden Fingern gleich stark an. Kennt ihr das auch? Vielleicht ist es sogar normal?
    Bin echt am verzweilfeln, mich regen so Kleinigkeiten auf...
    Ich spiel übrigens seit August 2006 mit den Fingern.

    Grüße
    flow
     
  2. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 09.06.07   #2
    Hi erstmal,

    mir stellt sich grade die Frage, ob beide Saiten gleich klingen, wenn Du sie mit ein und dem selben Finger spielst???:eek:

    Sollte das nicht der Fall sein will ich Dich mal fragen, ob und wann Du zuletzt neue Saiten aufgezogen hast?? :confused:
    Das sind ja auch Verschleißteile... und um so länger Du die Saiten nutzt, desto abgenutzter sind Sie dann ja folglich...

    wenns nicht an den Saiten liegt, würde ich an der Zupftechnik arbeiten, vielleicht mit dem Zeigefinger weniger kräftig zupfen und mit dem Mittelfinger dafür etwas kräftiger, um ein Mittelmaß zu erlangen. Natürlich nur Soundtechnisch... ;)

    Hoffe, ich konnte ein bissl helfen:confused:

    Und nicht vergessen, immer locker durch die Hose atmen!!:screwy:

    MfG

    Marv
     
  3. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 09.06.07   #3
    Hmm also ich hab das nur bei höheren Geschwindigkeiten... wenns langsam ist, ists sehr gleichmäßig. Ich denke mal, das liegt daran, dass die Schlaghand noch so ungeübt ist ;) Üben,üben,üben was sonst. Compressor :D
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 09.06.07   #4
    Ich weiß jetzt nicht recht, was du mit "hart" und "weich" meinst, aber: Schlägst du denn mit beiden Fingern an derselben Stelle an? Je weiter du die Saite in der Mitte anschlägst, desto "weicher" wird der Ton, würde ich mal sagen. Vielleicht klingen deshalb beide Finger etwas unterschiedlich. Aber das ist eigentlich nur minimal und nicht so schlimm finde ich.

    Die andere Theorie ist, dass der Fingernägel an deinem Zeigefinger nicht geschnitten ist. :p

    Gruß,

    Goodyear
     
  5. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 09.06.07   #5
    Ich kenne das nur noch von meiner Blasenphase.
    Da hatte ich auf dem Zeigefinger immer abgestorbene Haut, wodurch der Zeigefinger wie ein Plektrum klang.

    Vllt hast du auf dem Zeigefinger einfach ne richtig dicke Hornhaut, zb durch Slappen, die auf dem Mittelfinger einfach fehlt.
    Das könnte unter Umständen die Unterschiede im Sound erklären.
     
  6. flow01

    flow01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #6
    Ui, schon so viel Antworten :great:
    Wenn ich mit einem Finger spiel, isses absolut gleichmäßig.
    Das war so ende März :o
    Dann eben ein besseres Beispiel: Mit hart mein ich, dass es sich dann so anhört, als würde ich mit 'nem Plec spielen.
    Ja, direkt ober den Pickups.
    Ne, aber nice try ;)

    Puh, find ich echt klasse, dass sich so viel gemeldet haben :)
    Anscheinend muss ich an meiner Anschlagstechnik noch kräftig arbeiten.
     
  7. Seishirou

    Seishirou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    28.03.09
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Maintal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #7
    Das Problem kommt mir sehr bekannt vor, aber da ich zur Zeit mit den bösen Plek spiele(aus Stilgründen.....Finger klingen immer noch am besten ^^) fällt das nicht so sehr ins Gewicht bei mir
     
  8. flow01

    flow01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #8
    Das mit der Hornhaut war auch mein erster Gedanke, war mir aber nicht sicher. Deswegen hab ich ne Zeit lang mit dem Mittelfinger gepoppt, aber da will sich einfach keine Hornhaut bilden. :screwy:
     
  9. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.06.07   #9
    Hey,
    ich kenn / kannte das Problem und hätts genauso beschrieben wie du...
    Also ich habe es auch darauf zurückgeführt, dass ich am Zeigefinger mehr hornhaut habe, bzw. dass mein Mittelfinger insgesamt weicher und "fleischiger" ist.

    bei mir hats sichs mittlerweile aber gebessert, da mein Mittelfinger sich aufgrund antrainierter Hornhaut , mittlerweise genauso anhört wie mein zeigefinger...
    ( ich habe einfach eine Zeitlang z.B. achtelpassagen nicht mehr im Wechselschlag, sondern nurnoch mit dem Mittelfinger gespielt. )
     
  10. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 09.06.07   #10
    wie oft / wie intensiv übst du denn?

    Ich denke das kommt einfach mit der Zeit. Schön sauberen Wechselschlag üben, mit Metronom!
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 09.06.07   #11
    Wenn ich meine Vermutung äusern darf:

    Du hast eine "falsche" Handhaltung.
    Zeige und mittelfinger sind unterschiedlich lang!
    (90% der forenuser werden sich in diesem moment auf die finger geschaut haben ^^)
    d.H. wenn du hand recht "gerade" auf die saiten legst,
    dann zupft du die entsprechende saite mit einer anden stelle des finger an,
    viel wichtiger: in eine andere richtung!
    in den falle schlägt der kürzere zeigefinger die hand in richtung pickup,
    der längere mittelfinger schlägt die saite weiter unten an, so das sie nicht horizontal sondern vertikal zum pickup schwingt!
    Mit den anschlagsarten lernt man mit der zeit zu "spielen" und sie zu variiren.
    "richtig" (was immer das heissen mag) ist es, die saite zum pickup hin anzuschlagen.
    Oft ließt man das gegenteil. Bei der Konzertgitarre schlägt man beispielsweise von unten...
    Aber wir spielen Bass, keine Gitarre.
    Um der diskussion richtig oder falsch aus dem weg zu gehen:
    Probier einfach aus was dir soundtechnisch eher zu sagt!

    Jetzt heisst es üben und ie Hand so positionieren das du die saite mit beiden fingern in dieselbe richtung, bzw an der selben stelle anschlägst (nur halt ca 1cm daneben ^^)

    Da das alles sehr bildlich ist, finde ich das schwer zu beschreiben,
    hoffe aber du verstehst was ich meine :o
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 10.06.07   #12
    Also ein kleiner Unterschied ist meiner Meinung nach normal. Geht mir auch so. Hast du mal Unterricht genommen? Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen es zu tun! :)

    Nein, im ernst, bitte doch mal einen erfahrenen Bassisten sich das mal anzugucken, was du falsch machst. Vielleicht bei 'nem Auftritt von einer (guten) lokalen Band mal den Bassisten anhauen.

    Gruesse, Pablo
     
  13. bass-starter

    bass-starter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    10.01.12
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 10.06.07   #13
    ...möchte cervins meinung unterstützen- der mittelfinger ist länger als der zeigefinger.
    das kann man ausgleichen.
    - durch den winkel mit dem die finger auf die saite treffen
    - durch leichtes anwinkeln/einknicken des mittelfingers
    - durch eine kombination von beiden
    ich achte auch auf einen kurzen nagel des zeigefingers.

    probiers mal

    gruß

    andreas
     
  14. Marshall1975

    Marshall1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 10.06.07   #14
    Also wenn man ganz genau hinhört, wird man bei jedem Bassisten einen gewissen Unterschied hören. Fällt im Bandgefüge aber nicht auf. Kannst du denn einen gleichmäßigen Rhythmus und Lautstärke erzeugen? Falls es an den Hornhäuten liegt, spiel einfach weiter. Evtl. über einen Kompressor nachdenken, aber natürlich erstmal an der Technik feilen.

    Gruß
    Marshall1975
     
  15. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 10.06.07   #15
    Das gleiche Problem hatte ich, als ich angefangen habe zu slappen(bzw. eher poppen)! Da war durch das slappen der Zeigefinger weit mehr beansprucht wodurch er sehr viel dickere Hornhaut hatte!
    Des Problems Lösung: Ich habe mir angewöhnt abwechselnd mit dem Zeige- und Ringfinger zu poppen und seitdem geht es ;)
     
  16. flow01

    flow01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #16
    Naja, jeden Tag 1-2, wenns hoch kommt so 3 Stunden. Spiel größtenteils Lieder nach und improvisier dann halt bissi. Außerdem lern ich grade das Tappen sowie Slappen.
    Klar versteh ich was du meinst :) Haste gut beschriebn. Also ich fass mal zusammen...
    entweder es liegt an der :
    a) Anschlagstechnik
    b) Hornhaut (ich spür nämlich, dass mein Mittelfinger im Gegensatz zum Zeigefinger kaum Hornhaut hat)
    Ne, aber ich finde, dass ich autodidaktisch gut voran komme :p
    Ich werd deinen Rat auf jednfall befolgen, und demnächst mal 'nen erfahrenen Bassist aufsuchen :great:

    Phew, bin beruhigt, dass ich da kein Einzelfall bin ^^ Kann das Ganze wohl erst am Wochenende unter die Lupe nehmen, denn morgen geht's nach Holland :-)

    Gruß
    flow
     
Die Seite wird geladen...

mapping