Kristal Aufnahmeproblem mit VST Amplitube

von Fliege, 11.05.05.

  1. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 11.05.05   #1
    HI

    ich verusch mich momentan daran die ersten Sachen aufzunehmen. habs bisher so gemacht dass ich meinen miniamp hier aufgedreht hab und mein headsetmikrofon davorgelegt hab und mit Audacity alles aufgenommen habe. Klang ist wie zu erwarten beschissen ;) Also es könnte schlimmer sein, aber zufriedenstellend isses trotzdem nicht.

    Jetzt hab ich Amplitube Live und LE, also das entsprechende VST-Plugin.
    Audacity will den klang garnicht aufnehmen, ich bekomme da immer nur den cleanen line-in-sound ins Programm, aber damit kann ich ja nichts anfangen, ich wil ja die geile Zerre von Amplitube. die Zwischenlösung mit Abmiken des Amplitubesounds schlägtauch komplett fehl weil ich dann höchtens nen Tinitus bekomme;)

    Also hab ich das hier wohl viel geliebte Kristal runtergeladen, isntalliert und mit viel Gewusel hab ichs auch so hinbekommen,dass ich das amplitube VST eingebunden habe. Weiter bin ich aber noch nicht, weil:

    Egal wie ichs macht, ich hab immer ne fette latenz drin, was die Sache unspielbar macht, noch dazu klingts einfach scheiße, als ob sich das Plugin alle halbe Sekunde mal nen Ton holt und den dann bearbeitet. Geschobene Powerchords die sich in Amplitube geil anhören klingen auf diese weise nur verhackt und bescheidenst.

    Was mach ich also falsch? hab die Einstellungen soweit auf Standard, da ich von kristal noch net viel Ahnung hab, Erklärungen also dann bitte newbiekompatibel ;)

    Asio4all-Treiber hab ich auf minimale Latenz eingestellt (amplitube arbeitet ja als standalone auch ohne eine irgendwie wahrnehmbare Verzögerung), das sollte theoretisch nicht der Fehler sein. und mit 3ghz und 512MB Ram dürfte mein Rechner ja nu auch nicht zu schwachbrüstig sein.

    Würde die latenz beim recorden aufbrechen würd ich die Schuld der Soundkarte in die Schuhe schieben (Creative Live 5.1), aber bis zu der Stelle macht das Plugin ja eigentlich auch nichts anderes als das standalone...

    Kann mir wer helfen?
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.05.05   #2
    Ich hab so ziemlich das gleiche Problem
    Amplitube live geht ohne Probleme, das VST Plugin hat unglaubliche Latenzen drin.
    Hast du inzwischen eine Lösung gefunden?
     
  3. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 16.05.05   #3
    Ich habe zwar Cubase SE (kommt Ihr auch noch hin :D), aber kann es evtl. sein, dass Ihr in Kristal noch die Audiooptionen anpassen müsst? Also ASIO-Treiber inkl. Latenzzeit vorgeben?
     
  4. Fliege

    Fliege Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 19.05.05   #4
    HI

    Nein, ich binnach wie vor ratlos. Kristal hat ja auch nicht die allerverwirrensten menüs, hab grad nochmal alles durchgeschaut ud unter preferences auch alle Buffer kontroliert, die sind soweit ganz unten und Verbindungen zu allen Treibern stehen jaa uch, asio4all wird erkannt und ist aktiviert. Wen mich nicht alles täuscht sollte das damit ja gehen, aber es tuts nicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping