Kritik zum Song gewünscht!

von WhiteWolf25, 07.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. WhiteWolf25

    WhiteWolf25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.11
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    264
    Erstellt: 07.01.17   #1
    Hey ihr Lieben,

    ich habe vor kurzem einen neuen Song aufgenommen und würde mich über Feedback freuen!




    Er ist bewusst mit Raum für Gesang geschrieben worden, also bitte nicht wundern, dass ein paar Parts etwas "leer" klingen.

    Haut einfach alles raus, was euch zu dem Song ein- und gefällt, was ihr nicht so mögt und was für Verbesserungstipps ihr habt! :)
     
  2. Philmaster

    Philmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    1.518
    Erstellt: 08.01.17   #2
    Hab gerade mal durchgehört, allerdings unterwegs und nicht auf den besten Kopfhörern. Aber klingt doch ganz nett.
    Ich hatte jetzt die Lead Gitarren als ziemlich laut empfunden, aber wie gesagt: miese Kopfhörer.

    Was mich persönlich etwas gestört hat (damit meine ich eher, was ich anders gemacht hätte):
    Das Schlagzeug klingt halt super leblos. Da würde ich noch mal dran gehen. Die Dynamik etwas variieren, hier und da ein Fill oder eine kleine Variation und zumindest die Becken nicht übertight.

    Genau so das Hauptriff, das sind immer die gleichen zwei Takte. Ich hätte bei jedem zweiten mal einfach das Ende etwas verändert, also im Endeffekt ein 4-taktiges Riff daraus gemacht.

    Ab und an hatte ich das Gefühl, dass es nicht ganz tight eingespielt war. Vielleicht kannst du da noch was editieren.

    Ansonsten finde ich das aber schon ziemlich geil. Die Songstruktur an sich klingt stimmig, die einzelnen Parts sind auch ganz geil.
    Besonders gut haben mir die Saitenquietscher im Cleanteil gefallen, also dass du die dann mit dem Delay noch mal richtig vor geholt hast. Eigentlich ist das ja eher ein störendes Nebengeräusch.:great:
     
  3. 92guitarguy

    92guitarguy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    955
    Erstellt: 08.01.17   #3
    Gefällt mir sehr gut! An der Musik an sich (Komposition) kann ich eigentlich nichts kritisieren. Sehr gut durchdacht das Ganze. Meiner Meinung nach bietet der Song auch ohne Vocals genug Abwechslung.
    Der Sound ist auch sehr ordentlich. Was mir auffällt ist, dass die Snare teilweise etwas untergeht. Vor allem, wenn Gitarre und Bass mit dabei sind. Hier könnte man gegensteuern, indem man sowohl verzerrte Gitarren als auch Bass etwas im Bereich von 150-200Hz wegnimmt. Generell find ich persönlich, dass es im Bassbereich noch etwas ungeordnet ist. Also Bass Drum, Bass und Gitarren sich im tieferen Frequenzbereich (<150Hz) überlappen. Hier könnte man die Highpass-Filter noch ein wenig besser einstellen. Vielleicht bin ich hier aber ein wenig zu kritisch oder eben weniger basslastige Songs gewöhnt ;)
    Aber ansonsten ists wirklich ne schöne Sache!
     
  4. WhiteWolf25

    WhiteWolf25 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.11
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    264
    Erstellt: 09.01.17   #4
    Super lieben Dank für das konstruktive Feedback!!
    Und freut mich sehr, dass euch der Song zumindest im Grundsatz gefallen hat :)

    @Philmaster : Du hast auf jeden Fall recht was die Drums angeht. Ich habe leider (noch) nicht besonders viel Ahnung was Drums angeht, aber bin gerade dabei mir Know How drauf zu schaffen. Und ich bin etwas programmierfaul.. Und ich werde auf jeden Fall versuchen zukünftig mehr Variationen in meine Songs einzubringen.

    @92guitarguy : Auch dir danke für das geile Feedback. Und werde direkt mal die EQ-Einstellungen ausprobieren. Ich habe in meiner Wohnung leider nur kleine Boxen und Kopfhörer zur Verfügung, daher hab ich so meine Probleme damit den Bass richtig abzuschätzen. Versuche mich beim nächsten Mal etwas zurück zu halten.

    Nochmal vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt :)
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    13.223
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    3.180
    Kekse:
    66.564
    Erstellt: 10.01.17   #5
    Hi WhiteWolf,
    klasse song - da ist alles drin, was es braucht!

    Entgegen den Vorschlägen der Vorposter würde ich allerdings mit dem Feintuning noch warten, was für mich der Wahl der Vorgehensweise geschuldet ist.

    Für mich ist das, was Du vorgelegt hast, ein super Rohdiamant. Geschliffen wird er erst dann, wenn der Text vorliegt und der Sänger ein stimmiges Konzept hat. Datais ergibt sich dann - in meiner Vorgehensweise - die Dynamik des songs, die Länge der einzelnen parts, die Soli, die Fill-Ins, die Steigerungen etc.

    Ich kenne jetzt nicht Deine oder Eure Vorgehensweise, weiß nicht, ob schon eon Text vorluegt etc, - aber das wäre meine generelle Herangehensweise.

    Herzliche Grüße

    x-Riff
     
  6. WhiteWolf25

    WhiteWolf25 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.11
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    264
    Erstellt: 12.01.17   #6
    @x-Riff

    danke für den Tipp!

    Leider hab ich derzeit keinen Sänger parat, der über den Song singen könnte. Aber deine Herangehensweise ergibt auf jeden Fall Sinn. Ich bin auch alles andere als ein Perfektionist (leider) und werde mich wohl mit großer Wahrscheinlichkeit erst wieder ausführlich mit dem Song auseinandersetzen, wenn ein guter Grund, wie etwa ein vorhandener Sänger, vorliegt.

    Aber erneut: Danke für das liebe Feedback :) Da kriegt man direkt Lust an weiteren Songs zu arbeiten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping