Kürzere Mensur - was bringts ?

von Monkey Man, 31.10.06.

  1. Monkey Man

    Monkey Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 31.10.06   #1
    Hallo

    Welche Vor- bzw. Nachteile hat eigentlich bei E-Gitarren eine kürzere Mensur ?

    Zb. 634 mm bei der SZ320/520 von Ibanez
     
  2. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 31.10.06   #2
    Es gibt keine wirklichen Vor- oder Nachteile.
    Der Saitenzug verändert sich und somit das Spielgefühl und der Sound.

    Bei längeren Mensuren sind die Bundstäbchen weiter auseinander und bei Kürzeren näher :)

    Muss halt jeder selbst herausfinden, welchen Saitenzug er am besten findet
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 31.10.06   #3
    Ist reine Geschmacksache. Ich kann z.B. mit kurzer Mensur nicht viel anfangen, da mir die Bünde so ab dem 15-ten zu klein sind (spiele viele Soli in höheren Lagen). Es wird einfach für manche Sachen zu eng.
     
  4. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 31.10.06   #4
    Mir z. B. liegen kürzere Mensuren besser. Es ist für mich wesentlich bequemer. Läufe gelingen mir besser, flüssiger. Eben anders. Ist aber glaube ich auch nur Gewöhnungssache. Damit sollte eigentlich jeder, der nicht gerade Holzfällerpranken hat, klarkommen.
     
  5. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 31.10.06   #5
    hab aber auch gelesen, dass ne kürzere mensur das sustain fördert...
     
  6. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 31.10.06   #6
    ich finde Rythmusarbeit auf kürzeren angenehmer, da man die finger ned so spreizen muss. allerdings beim solieren ein wenig gewöhnungsbedürftig da es sehr eng werden kann^^.
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 31.10.06   #7
    Ob einem das eine oder andere angenehmer zu spielen erscheint, ist Geschmacks- und vor allem Gewöhnungssache. Wenn ich lange mit der Strat spiele, überziehe ich auf der Les Paul gerne die Bends (weshalb ich da dickere Saiten habe).
    Entscheidend ist der Soundunterschied. Eine lange Mensur klingt wesentlich knackiger, hat mehr Saitenzug und ist daher auch besser zum Downtuning geeignet. Mehr noch als die Holzauswahl ist das der Grund warum eine Fender "twängt" und eine Gibson "knurrt".
     
Die Seite wird geladen...

mapping