kurze hilfe beim raushören (schubert)

von Fastel, 26.02.07.

  1. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 26.02.07   #1
    ich versuche grade (aus mangel an noten) das intro von schuberts unvollendeter (1. satz) herauszuhören. habe aber bereits in den ersten takten ein seltsames problem. im angehängten bild sieht man mein bisheriges ergebnis der problemstelle. komisch: die stimmen klingen einzelnd richtig aber zusammen ergibt es in den letzten 3 noten des 2. und 4. taktes misstöne. kann mir jemand sagen wo mein fehler liegt (ich meine es stimmt die 2. stimme nicht ganz). vielleicht kann mir sogar jemand eine datei mit den noten des stückes schicken.

    hier mal ein link (leider sehr leise)
    YouTube - 8.1 (part1)
     

    Anhänge:

  2. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 07.03.07   #2
    Zu deiner Frage kann ich leider nichts sagen.
    Mir ist nur aufgefallen, das du etwas fals notiert hast.
    Du hast zwischen den beiden fis ein f geschrieben.
    Eigentlich schreibt man da ein eis.
     
  3. Jonny Walker

    Jonny Walker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    10.08.11
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    422
    Erstellt: 08.03.07   #3
    Hey Fastel,
    ich denke die Dissonanz entsteht durch die kleine Sekundreibung zwischen a# und a in Takt 2. Die Streicherstimme muss dort ein a# und kein a haben. In der Einleitung (dort wo die Oboe (?) noch nicht spielt) ist die Begleitung in Takt 2+4 jeweils die selbe, also g f# g a# h c#. Wie es in Takt 4 ist, wenn die Melodie spielt, kann ich nicht hören, ich glaube aber es ist die selbe Linie wie in Takt 2.

    Gruß Jona
     
  4. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 08.03.07   #4
    @johnny
    ja ich denke du hast recht. jetzt wo ich etwas abstand habe hört sich die streicherspur wieder richtiger an mit dem a#
    ich weiß selbst grade nicht warum ich den takt 4 anders gemacht habe als den 2. :screwy:

    @kleiner
    meinetwegen :D
    ich bin in der hinsicht immer nicht sicher warum. zum spielen mag es mit dem eis optisch vorteilhafter sein. gibt es da (ev. aufgrund der vorzeichnung) einen "regeltechnischen" grund?
    das programm das ich nutze kann das allerdings nicht anders. da gibts keine bs :D
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.03.07   #5
    Also ich fänd die Notation grade zum spielen unpraktisch.
    regeltechnisch sieht es so aus, dass es sich bei dem falsch notierten Ton um eine leittönige Wechselnote zur nächsten handelt. Daher können sie nicht vom gleichen stamm sein.
     
Die Seite wird geladen...