Kurzer Tremoloarm ala Gilmour

von DonEnrique, 14.07.08.

  1. DonEnrique

    DonEnrique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Ich bin auf der Suche nach einem kurzen Tremoloarm für ein Start Vintage Tremolo wie ihn David Gilmour benutzt. Gibts sowas irgendwo zu kaufen oder muss man da zwangsweise selber Hand anlegen?

    Noch eine anschließende Frage: Wie bekomm ich es hin, dass der Arm fest in der Position bleibt und nicht rumschlackert. Kullifeder hab ich probiert, bringt nicht.

    Hier noch Anschungsmaterial:
     

    Anhänge:

  2. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 14.07.08   #2
    Bei Strats sind die Hebel mit einem Gewinde reingedreht, also bleibt der auch in Position.
    So wie ich das sehe ist der von Gilmou in Orignalgröße, täuscht nur durch die Perspektive.
     
  3. typhon

    typhon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    198
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass sich der werte herr Gilmour den Arm persönlich gestutzt hat... Sollte nich so das große Problem sein, denke ich.

    Zum zweiten problem kann ich dir aber nichts sagen...
     
  4. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 14.07.08   #4
    Geht doch eh ganz leicht.Die Plastikkappen sind nur aufgesteckt oder?

    Mit einer Metallsäge kürzen und dann das Plastikdings draufstecken.Sollte eine Sache von 3min sein.

    lg
     
  5. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 14.07.08   #5
    mmm, also ganz so leicht isses nicht, weil der arm ja auch eine neue Biegung bekommen muss... naja werd ich schon hinbekommen. aber zu kaufen gibts sowas nicht oder?

    der arm eines fender tremolos fällt übrigens immer runter. den muss man schon modifizieren, damit er in der position bleibt.

    schaut mal bei ihm fällt der auch nicht.
    http://www.youtube.com/watch?v=AJBBneAAt_o
     
  6. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 14.07.08   #6
    Ne, wenn das Gewinde in Ordnung ist, kann man den so fest reindrehen, dass er in Position bleibt (nur leider geht das Gewinde mit der Zeit kaputt:()

    Grüße,
    Jakob

    ----------------
    Now playing: KISS - I Just Wanna
     
  7. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 14.07.08   #7
    Leute, Leute, erzählt doch nicht sowas... :eek: Das Strat Tremolo kann man natürlich reinwuchten bis es fest steht, das ist aber nicht Sinn und Zweck. Der Hebel würde stehen wo das Gewinde eben zu Ende ist, es geht ja darum das er in der Wunschposition nicht schlackert. Es gibt Federn die in das Gewinde reingesteckt werden. Diese erzeugen den nötigen gegendruck das der Arm nicht schlackert, sich aber dennoch leicht drehen/verstellen lässt. Da wo man ihn hindreht bleibt er dann. Kulifeder funktioniert nicht da der Druck nicht stimmt. --> LINK Den Tremoloarm gibt es soweit ich weiss auch in verschiedenen längen, keine Ahnung ob einer dabei ist der Dir kurz genug ist, musst halt mal google bemühen.
     
  8. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 14.07.08   #8
    is das nicht die standartfeder, die du da angegeben hast? da schlackert der arm zwar nicht mehr, aber bist du dir scher, dass der arm dann in position bleibt?
     
  9. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.490
    Erstellt: 14.07.08   #9
    also Gilmour hat den gekürzt - definitiv.

    Zu haben u.a. bei Callaham - guckst Du hier:

    http://www.callahamguitars.com/

    Dollar ist günstig ... am besten gleich ein ganzes Trem bestellen ;-)

    Hab ich auch auf meiner Warmoth (siehe Projektdoku). Ist gewöhnungsbedürftig, da die Hebelwirkung ganz anders ist.

    gegen Schlackern hilft sonst das Abdichtband ( so ein dünnes, weiches, weisses Zeug, ziemlich rutschig und ohne Klebstoff auf der Rolle, 2,- Euro im Baumarkt), welches Installateure zum Abdichten von Wasserhähnen und Rohrverbindungen nutzen. Das schohnt auch das Gewinde.
     
  10. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 14.07.08   #10
    Sieht irgendwie aus wie... naja also als ob er zu kurz wär ... der Tremoloarm :-).
     
  11. grommit

    grommit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Reutlingen, BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 14.07.08   #11
    Es gibt Leute die mögen das wenn der Tremolo Arm kurz ist. Ich halte den gerne an manchen Stellen beim Spielen in der Hand und dann nervt es wenn er zu lang ist. Ich glaube dem Dave ging das mal genau so ;)
    Ich würde auch bei Callaham ein neues Trem mit kurzem Arm bestellen, je nach Ausführung der Strat merkt man einen gewaltigen Unterschied im Klang.
     
  12. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 14.07.08   #12
    Von "reinwuchten" hab ich nix geschrieben, sondern so weit, dass er in Stellung bleibt (war bei mir meistens eine Drehung bevor er ganz fest ist:)

    Ich hab aber jetz zum Glück ein Wilkinson VSV, da ist der Hebel gesteckt, deshalb hab ich keine Gewindeprobleme mehr:cool:

    Grüße,
    Jakob
     
  13. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 14.07.08   #13
    wieso soll ich da gleich n ganz neues tremolo bestellen? die haben da callaham tremolos. sind die irgendwie extra super toll? ich bin mit meinem tremolo eigentlich zufrieden und wüsste auch nicht wie ich das meiner strat erklären sollte...;)

    mit wieviel zusatzkosten kann ich denn da rechnen, wenn ich mir einen einfachen tremoloarm da bestelle?
     
  14. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.490
    Erstellt: 15.07.08   #14
    Callaham produziert den heiligen Gral der Tremolos.
    Absolut high-end / boutique-level. Aber auf der Web-Site steht alles, was Du wissen musst.

    Ich sags auch nur, weil der Dollar so günstig ist - so billig kommt man nie wieder an ein Spitzen-Trem.

    Die Kosten meines Callaham (komplettes System)
    120,- Dollar Tremolo
    34,- Dollar shipment
    (macht zusammen unter 100,- Euro)
    Dauer bis zur Ankunft: genau 14 Tage
    Zoll & Steuer
    2,7% Zoll = 2,06
    19% EUST = 14.92

    Der Arm wird Dich maximal 15,- Versand (eher billiger) kosten. Zoll und EUST sollten nicht anfallen.
     
  15. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 15.07.08   #15
    Hi, also er lässt sich immer noch leicht bewegen, bleibt an der Stelle stehen wo Du ihn hinbewegst. Aber er schlackert nicht ;) Ist übrigens die Standardfeder, leider verliert man das Teil ziemlich schnell wenn man nicht aufpasst während der Arm abgeschraubt ist...

    Hi, ich wollte Dich ja nicht angreifen, aber das Gewinde hat man bei ner Strat ziemlich schnell ausgeleiert. Aber wenn man es so macht wie Du schreibst kannst Du den Hebel nicht in Wunschposition stehen lassen sondern er hängt halt runter. Deine Wilkinson-Lösung ist sicher gut, aber wenn es sich um das originale Vintage Trem handelt, das mit Stahlblock und den Saitenreiterchen aus Blech, ist das klanglich auch nicht die schlechteste Wahl für einen klassischen Stratsound ;) Ein Wechsel ist dann unnötig. Die alten original Strats haben das immerhin auch.

    @Threadersteller: Was für eine Strat hast Du denn genau? :)
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.07.08   #16
Die Seite wird geladen...

mapping