Kurzweil PC1x und MIDI

von Funtast, 07.05.07.

  1. Funtast

    Funtast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #1
    Hallo Musikfreunde,

    habe mir vor kurzem ein Kurzweil PC1x gekauft.
    Da ich auch noch ein YAMAHA Keyboard (PSR 740) besitze möchte ich die Orgelsounds vom Kurzweil auf dieser Tastatur spielen.
    Welche Einstellungen muß ich vornehmen um dieses zu ermöglichen:confused:
    Kenne mich mit der MIDI-Geschichte leider überhaupt nicht aus (schwieriger Fall).

    MfG
    Funtast
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Das ist prinzipiell überhaupt kein Problem.

    Zuerst musst du dir bewußt sein, welches Gerät Sender (MIDI-Out) und welches Empfänger (MIDI-in) ist. Wenn du also die Orgel-Sounds des PC-1x mit der Tastatur des Yami "Fernsteuern" willst, musst du Yammi (midi-Out) und PC1x- Midi-In stecken.

    Jetzt stellst du am Yammi den Sendekanal ein z.B. Midi-Kanal 1.

    Am Kurzen stellst du den Empfangskanal auch auf den gleichen Kanal.
    Nun sollte der Sound, den dur auf der Kurzweil-Tastatur eingestellt hast auch mit dem Yammi spielbar sein.

    Nun begibst du dich in den Performance (Setup-)Mode beim PC1.
    Dort hast du ja die Möglichkeit 4 Zonen zu definieren. Stelle eine Zone auf den Midi-Empfangskanal des Yamaha ein und sage Zusätzlich im MIDI-Menü des PC "MIDI"
    Dieser Zone weist du den gewünschten Orgel-Sound zu.
    Als weitere Zone kannst du z.B. auf der Kurzweil-Tastatur ein Piano definieren.
    Hierzu muss im MIDI-Menü "LOCAL" stehen.

    Klingt etwas kompliziert, ist aber beim PC1 wirklich eines der Einfachsten Geschichten.
    Sogar ich habe das begriffen.....


    bluebox
     
  3. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #3
    Hi bluebox

    Super,werde ich natürlich sofort ausprobieren:great:
    Schönen Dank für die prompte Erklärung

    Gruß
    Funtast
     
  4. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.07   #4
    Hallo,
    habe alles so gemacht wie es von bluebox empfohlen wurde. Hat auch alles geklappt.
    Konnte so mit 4 Zonen und 4 MIDI-Kanälen 4 Tastaturen erstellen, 2 am Kurzen u. 2 auf dem Yamaha.
    Meine wohl etwas komische Frage wäre: Was kann ich mit den verbleibenden 12 MIDI-Kanälen anstellen ?????
    Bitte um Antwort

    Funtast
     
  5. DschoKeys

    DschoKeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.539
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.443
    Kekse:
    9.223
    Erstellt: 09.05.07   #5
    Hi funtast,

    Du könntest z.B. mehrere externe Soundmodule (auf verschiedenen MIDI-Kanälen) mit dem Masterkeyboard verwalten, oder ein einzelnes Soundmodul im Combi bzw. Performancemodus ansteuern.

    Bei der zweiten Variante könntest Du mehrere Layers einer Perfomance verschiedenen MIDI-Kanälen zuweisen und diese auf dem Masterkeyboard z.B. zu- oder abschalten, oder auf verschiedenen Tastaturzonen verteilen.

    Und wenn man gleich mehrere externe Geräte im Performance-Modus laufen hat, kann man schonmal schnell so viele Kanäle gebrauchen...auch wenn Du beim Kurzweil innerhalb eines Setups natürlich immer nur vier davon auswählen kannst...aber die externen Geräte sollten sich mit den MIDI-Kanälen auf jeden Fall niemals ins Gehege kommen...

    Grüße, :)

    Johannes

    P.S. Uihh, war DAS schlecht erklärt...sorry dafür... :o
     
  6. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.07   #6
    Hi Johannes

    Also, konkret heißt das, daß ich neben meinem PSR 740 ( sollte nur als Tastatur dienen )
    noch mein Korg M1R (Rackversion) vom Kurzen ansteuern könnte.
    Wenn dem so ist, wäre es schön wenn du mir ein Beispiel für die Verbindungen geben könntest.
    Sorry,da ich keinerlei Erfahrungen mit MIDI habe bin ich im Moment etwas überfordert.
    Dank
    Funtast
     
  7. DschoKeys

    DschoKeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.539
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.443
    Kekse:
    9.223
    Erstellt: 10.05.07   #7
    Hi funtast,

    das geht mit dem Kurzweil ohne Probleme. Einfach die Ratschläge von Michael, ääähh bluebox, befolgen. Somit kannnst Du schon mal Sounds vom PC1 auf dem Yamaha spielen. Beim M1R kannst DU sowohl im Programm Mode als auch im Combi-Mode den einzelnen Sounds MIDI-Kanäle zuweisen (in Deinem Fall 2-max. 9; wenn ich mich recht erinnere, hat der M1 maximal 8 Layers oder Splits im Combi-Mode; oder auch alle auf EINEN Kanal - z.B. 3 -stellen, und im M1 INTERN layern und splitten). Die kannst Du dann von den freigebliebenen Zonen des PC1 aus steuern (incl. Programmwechsel; d.h., Du kannst mit einem Tastendruck am PC1 das Programm oder die Combi am M1 wechseln. Was NICHT geht, ist zwischen Programm und Combi hin- und herschalten; in jedem Fall die entsprechende Zone(n) am PC1 auf "MIDI" stellen).

    Grüße,

    Johannes

    P.S. Hier müsste die MIDI-Verbindung natürlich dann PC1-Out -- M1R-In sein. Und dann musst Du die Audio-Ausgänge des M1R abgreifen, denn der PC1 steuert den M1R ja nur an.
     
  8. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.07   #8
    Super,Super, Super Johannes :-)

    Damit hast Du mir sehr geholfen. Werde das natürlich sofort ausprobieren.
    Ab jetzt hab ich zumindest keinen Stress mehr mit meinen Bandkollegen, die ständig satten Synthi-Sound fordern.

    Nochmals vielen Dank
    Gruß
    Funtast
     
  9. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #9
    Hi Johannes
    Hab wieder ein Problem!
    Immer wenn ich mir im SETUP-Menü ein Setup eingestellt habe -Yamaha z. b. Orgel vom Kurzen und auf der Kurzweil-Tastatur z.B. Piano - kann ich zunächst auch beide Tastaturen so spielen. Sobald ich aber dieses SETUP verlassen habe und anschließend dieses wieder aufrufen möchte, ist die Yamaha-Tastatur mit einem anderen Sound belegt. Auf der Kurzweil-Tastatur bleibt der eingestellte Sound erhalten.
    Woran kann das denn wieder liegen?
    Danke schonmal im vorraus
    Gruß
    Funtast
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.05.07   #10
    Gespeichert hast du aber nehme ich an?
    Du hast aber nur ein Kabel vom Yamaha zum Kurzweil, oder?

    Gruß
     
  11. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #11
    Hi toeti,
    Ja, hab das als Setup zuvor abgespeichert.
    MIDI-Kabel sind folgendermaßen angeschlossen.
    YAMAHA out
    Kurzweil in
    Ich denke das ist richtig oder?
    Wurde mir auch von bluebox so geschrieben
     
  12. DschoKeys

    DschoKeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.539
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.443
    Kekse:
    9.223
    Erstellt: 12.05.07   #12
    Wenn Du das Setup wieder aufrufst, hast Du dann einen anderen Sound vom Kurzweil oder einen Sound vom Yamaha selbst auf der oberen Tastatur?

    Grüße,
    Johannes
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.05.07   #13
    Deswegen hatte ich u.a. nach dem Kabel gefragt. Das ist auf jeden Fall richtig.
     
  14. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #14
    Wenn ich das Setup wieder aufrufe habe ich einen Sound vom Kurzweil auf der Yamaha-Tastatur.
    So wie ich das erkenne ist es der Sound der Angezeigt wird wenn ich die MIDIRECV-Taste betätige.
    Muß ich vielleicht noch irgendeinen Software-Schalter betätigen bzw. irgendetwas aus/einschalten.
    Gruß
    Funtast
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.05.07   #15
    welche kanäle benutzt du für die sounds jeweils?
    und: hast du den orgelsound als eine der 4 zonen in dem setup konfiguriert?
     
  16. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #16
    Piano hatte ich zunächst auf Zone 1 = MIDI-Kanal 1, Dest. auf LOCAL eingestellt,
    Orgel auf Zone 2 = MIDI-Kanal 2, Dest. auf MIDI.
    Muß ich denn im MIDI-Recv-Modus noch was einstellen?
     
  17. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.05.07   #17
    ich glaube das problem liegt ganz woanders:
    der destination-parameter der zone, gibt an, wohin die daten GESENDET werden, wobei local dann die interne klangerzeugung ist und midi die externe...
    wenn man dort midi einstellt, kannst du garkeinen sound mehr dafür festlegen (wenn du versuchst, das program zu ändern, kannst du hier nur nen midi-programchange zwischen den möglichen 127 "external programs" eingeben)
    wenn du willst, dass ein externes signal intern verarbeitet wird, dann müsstest du das per midi-recv machen, da hast du recht - allerdings werden diese optionen soweit ich das sehe nicht ins setup gespeichert!

    meine vermutung: wenn du dein setup erstellst, änderst du das program auf deiner zone. das wird vom midi-recv übernommen, weil jeder midi-kanal nur ein program zugewiesen haben kann
    wenn du jetzt den zonenmodus änderst, geht diese information im setup verloren (dort ist jetzt der programchange auf die nummer, die dein programm hat, um zum externen klangerzeuger gesendet zu werden)
    im midi-recv steht das program aber weiterhin drin und kann deshalb auch gespielt werden...
    rufst du nun ein anderes setup auf, ändert sich das program auf dieser zone zu dem, was im setup gespeichert ist - dabei wird auch im midi-recv das program geändert (nun würdest du den sound aus dem neuen setup per externe tastatur spielen, was ja auch richtig ist)
    wenn du aber jetzt zurück zu deinem ersten setup wechselst, sendet er nur den gespeicherten programchange raus, wechselt aber dabei NICHT das interne progaram im midi-recv (denn darüber stehen im setup ja garkeine informationen mehr drin)
    aus dem grunde spielst du dann den alten sonund, also den, der im vorherigen setup auf dieser zone lag (weil ja nichts geändert wurde) über die externe tastatur...

    mein lösungsvorschlag: stelle die zone nicht auf "midi", sondern auf "local" und schalte diese zone einfach ab. nun erklingt beim spielen über die interne tastatur der pc der sound nicht, weil die zone ja off ist, wohingegen per midi trotzdem empfangen wird (dafür ist ja das midi-recv und nicht das setup zuständig)
    der unterschied: bei "local" wird das programm im setup gespeichert, sodass du jedes mal wenn du das setup aufrufst, auch deinen orgelsound anwählst (und das beeinflusst eben auch den midi-recv)


    ich habe das gerade mal hier ausprobiert (ja, ich habe nichts zu tun in der nacht ;)), hat funktioniert, ich hoffe es ist halbwegs verständlich und ich hab nicht wieder alle begriffe durcheinander geworfen :rolleyes:
     
  18. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 13.05.07   #18
    Morgen,

    ich würde sagen Distance hat recht!
     
  19. Funtast

    Funtast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #19
    Erstmal schönen Dank an DiStAnCe für die Nachtarbeit um mein Problem zu lösen.
    Ich habe es heute mehrfach ausprobiert. Auch wenn ich es so mache wie Du (DiStAnCe) es beschrieben hast, schaltet sich der Sound im MIDIRECV-Modus bei mehrmaligem Wechseln des Setup,s um. So habe z.B. mal Orchester oder Rock Piano auf der YAMAHA-Tastatur.
    Was ist an deinem PC1X anders als an meinem?
    Hast du vorher Einstellungen im GLOBAL-Modus verändert?
    Nochmals vielen Dank für Deine Geduld!

    Gruß
    Funtast
     
  20. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.05.07   #20
    hmm, probier es mal mit "local+midi", vielleicht liegt es daran, dass man ohne festgelegten midi-kanal den midi-recv-mode doch nicht beeinflusst...

    wäre jetzt so meine spontane idee, vor allem weil ich selber auch mit local+midi gearbeitet habe... :rolleyes: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping