Lagerfeuer/See-Gitarre

  • Ersteller sputnik.89
  • Erstellt am
S
sputnik.89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.11
Registriert
06.06.10
Beiträge
28
Kekse
0
Hallo,

ich habe schon ein thema im percussion bereich:

https://www.musiker-board.de/percussion/393674-welche-djemben-bongos-zum-jammen.html


es geht dadrum jetzt wo der sommer anfängt sitzen wir in ner truppe oft am see mit lagerfeuer und hören geile chillige lieder!!!!
wir hätten total lust selbst aus fun ein wenig musik zumachen so ganz unprofessionell :)
also soll wirklich nur für abends am see son bissle.
nur sind wir alle keine musikmacher, haben also alle keine ahnung.

bis jetzt sieht es so aus das wir uns warscheinlich bongos und ein cajonito kaufen werden.
eine gitarre dabei wäre echt super nur da muss man ja wieder richtig lernen mit den noten zu spielen und grifftechniken und sowas woll!?!?
wie ist das kann man als kompletter neuling ohne kurse und so selber vernünftig lernen zuspielen?
also nur so melodien die jeder kennt z.b. so sachen whats up einfach nur die melodie sowas halt,abends am feuer schön.
was würdet ihr vorschlagen?soll was ganz billiges sein hab bei thomann was für 28euro gesehn mir ist kla für die richtigen musiker hier ist das mist aber für unsere zwecke?
was haltet ihr von dieser hier,wenns doch ein wenig mehr als 28euro sein soll :-9
https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbd120bk_bundle.htm
HARLEY BENTON HBD120BK 90euro


oder die hier: (ist wieder weniger )
https://www.thomann.de/de/startone_cg_851_44.htm


gruß daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
H
Heinrich III.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.14
Registriert
27.06.09
Beiträge
564
Kekse
1.747
Ort
Berlin
Also für 89,- Euro kann man erwarten, dass das Holz der Gitarre schön trocken ist, somit dürfte es dann auch kein Problem sein mit dem Teil das Lagerfeuer an zumachen.

.... solche Lieder wie "What's up" sind ganz einfach zu spielen, mehr als 5 Minuten zum Üben braucht man nicht..... Voraussetzung ist allerdings, dass Griffe, wie in diesem speziellem Fall (Hm, D, A) kein Problem darstellen :D
 
S
sputnik.89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.11
Registriert
06.06.10
Beiträge
28
Kekse
0
hey heinrich der dritte!!
also ich meinte schon zum musik machen,brennholz haben wir genug ;)
solche sachen sind echt soleicht und schnell gemacht ? z.b. auch im yours ?
wie kann ich das verstehen mit probleme wegen Hm,d,a !?!? total keine ahnung davon!!!:-9
 
Tank82
Tank82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.14
Registriert
12.08.09
Beiträge
150
Kekse
552
Also, so wie ich das verstehe, hatte sputnik.89 noch nie ein Gitarre in der Hand.

Sollte dem so sein, habe ich Zweifel daran, dass du diesen Sommer noch großartig was spielen können wirst.
Heinrich hat insofern recht, dass man solche "einfachen" Lieder recht schnell begleiten kann. Allerdings setzt das voraus, dass man die benötigten Akkorde bereits beherrscht.

Das Akkorde lernen ist der Knackpunkt. Hier im Board gibt es einige, die mit täglichem, konsequenten üben nach 2 Monaten wohl schon viele Songs mitspielen können. Dann gibt es welche, die nach 2 Monaten schon ganze Lieder inkl. bockschwerer Soli spielen. Dabei besteht nur die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der Aussage und der Qualität des gespielten.
Und dann gibt es noch Leute wie mich, die sehr selten üben und auch nach einem Jahr kaum was auf die Reihe kriegen, von den lustigen Barree-Griffen und Solis gar nicht zu reden.

Wenn du also weißt, dass du jeden Tag eine halbe Stunde üben wirst, dann hol dir eine Klampfe und leg los! Es gibt viele, die sich die Gitarre autodidaktisch beigebracht haben. Material gibt es genug, in Form von Büchern oder Video-Lessons im Internet. Einfache Lieder mit offenen Akkorden begleiten sollte nach ein bis zwei Monaten täglichem Akkord-Training durchaus möglich sein..

Allerdings muss man auch sagen, dass es recht wahrscheinlich ist, dass du mit der Gitarre, die du verlinkt hast, vermutlich kein Spaß wird, es zu lernen. Bei diesen billigen Modellen gibt es wohl oft Probleme, was man hier so liest. Das reicht von einfachen Sachen wie dem schwachen Sound (der am Lagerfeuer zu verschmerzen wäre) bis hin zu Verarbeitungsfehlern, die das spielen unnötig schwer machen (Saitenlage zu hoch, scharfkantige Bundstäbchen, Stimmmechaniken sind Mist und verstellen sich ständig).
Es gab zwar schon Leute, die mit den 50 Euro Klampfen vom Lidl zufrieden waren, aber da ist es wohl wie bei allen Billig-Gitarren: Die Verarbeitungs- und Leistungsbandbreite ist groß.

Vielleicht solltest du etwas mehr Geld investieren, wenn du dem Gitarrenspiel ernsthaft nachgehen möchtest. Das rentiert sich auch für die Lernmotivation weil es die Sache, wie bereits erwähnt, nicht unnötig schwer macht.

Ein anderer Vorschlag von mir wäre: Hast du dir schonmal überlegt, für deine Zwecke vielleicht eine Ukulele anzuschaffen?
Von denen gibt es in dem Preissegment bereits wohl qualitativ recht angenehme Instrumente. Außerdem glaube ich, dass die Ukulele evtl. leichter zu erlernen ist, falls es dir um den schnellen Erfolg geht. Du hast weniger Saiten und der Hals ist schmaler.
Außerdem wäre sie leichter zu transportieren.

Nachteile wären sicherlich, dass eine Westerngitarre lauter ist, was bei Begleitung durch Percussion-Instrumente sicher nicht verkehrt wäre. Außerdem klingen die Songs natürlich nicht Original, weil sich die Akkorde "anders" anhören, als bei einer Gitarre (Ukulelen-Sound eben).
Allerdings muss ich sagen, dass ich das nicht so schlimm finde. Habe letztens mal "Ohne dich" von Rammstein auf der Uke gespielt. War immer noch traurig und hörte sich erstaunlicherweise gar nicht schlecht an. Hätte ich auf der Klampfe nie hinbekommen, zwecks Barree-Akkorden und so. :)
War bisher wohl der Song, den ich getestet habe, den ich mir am wenigsten auf ner Uke hätte vorstellen können.

Also, vielleicht hilft dir die kleine Anregung weiter.

Grüße
 
wESPenstich
wESPenstich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
14.06.10
Beiträge
10
Kekse
7
Guck doch einfach mal auf 911tabs.com oder ultimate-guitar.com :great:! Gib den Titel ins Suchfeld ein und wähl einen Link aus. Dann erscheint der Text mit den benötigten Akkorden (oder Einzelnoten). Wenn du dich damit nicht auskennst, such im Internet nach Grifftabellen (es gibt unendlich viele). :cool:
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.422
Kekse
60.015
Ort
Dortmund
Juchuh, Kindergarten, Sarkasmus und Unwissen. Mein Tag ist gerettet ;-)

Ich hab mir mal erlaubt die vielen entlaufenen Ausrufezeichen aus dem Titel wieder einzufangen und in ihr Gehege zu sperren.
Leider blieb dann außer "Hilfe, Jammen" nicht viel übrig, weswegen ich mich an ein gewagtes Neudesign des Titels gewagt habe.

Zum Thema: Unser König Heinrich hat es schon angesprochen (auf eine mir sehr sympathische Art, die offenbar nicht jeder so ganz verstanden hat): "Gitarren" für 28€.. ähm ich glaub ich hab nochn Brett im Keller. Wenn ich da Saiten drüber spann klingt das bestimmt ähnlich.
Auch 5 Minuten Übezeit fand ich sehr gut. Ich behaupte sogar man kann manche Sachen vom Blatt spielen. Voraussetzung: man kann Gitarre spielen.
Da dies hier nicht der Fall ist wird das wohl nix werden mit "ich kauf mal ne Gitarre und spiel drauf".

Um sowas auch nur etwas ernsthaft zu betreiben, sollte man doch zunächst mal mehrere Monate üben und sich mit den Grundlagen vertraut machen!
 
S
sputnik.89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.11
Registriert
06.06.10
Beiträge
28
Kekse
0
hey,

also wie gesagt ich möcht nur mit freunden am feuer ein wenig musik machen mit den gennanten instrumenten.
ich hätte schon lust das gitarre spielen richtig zulernen und zu beherschen aber stelle ich es mir recht schwierig vor.
also geht es mir wirklich um den schnellen erfolg :) und ich hab echt null ahnung von akkorde vom griffbrett da alles echt null.

Tank82:
dein vorschlag mit der
Ukulele hört sich gut an.
kannst du mir eine vorschlagen wenn du sagst in dem preisrahmen gibts da sogar schon recht gute.
und da kann man das leichter,schneller erlernen ? also das einfache spielen !?
ist die hier was:
https://www.thomann.de/de/lanikai_lu11_sopran_ukulele.htm
oder die:
https://www.thomann.de/de/harley_benton_uk_10s_ukulele_set.htm


Disgracer:
ich hab ja auch eine für 90 euro rausgesucht und gefragt ob das vielleicht was wäre :)

gruß daniel
 
Tank82
Tank82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.14
Registriert
12.08.09
Beiträge
150
Kekse
552
Hallo sputnik.89,

freut mich, dass dir meine Idee zusagt!
Was gute Ukulelen in deinem Preisrahmen betrifft, möchte ich dich an das "Mandolinen-Ukulelen-Banjo-Unterforum" https://www.musiker-board.de/f152-mandoline-ukulele-banjo-etc/ verweisen. Dort gibt es diverse Threads, die sich mit empfehlenswerten Anfänger-Ukulelen beschäftigen.
Derzeit ist sogar ein relativ aktueller Thread in dem Unterforum, bei dem es sich um eine Frage zur Anfänger-Ukulele handelt.
https://www.musiker-board.de/mandol...uenstige-ukulele-mit-zubehoer-darfs-sein.html

Ich verweise dich auf das Unterforum, da du da wesentlich mehr Infos zu Ukulelen in deiner Preisklasse, Hinweise zur Stimmung, die Art deiner Ukulele usw. findest, als ich hier in der Kürze auflisten könnte... abgesehen davon, würde ich die Hälfte der wichtigen Dinge vergessen. :)

Was das leichter und schneller angeht: Ich denke mal, es geht dahingehende leichter, weil du bei vielen "Anfänger-Akkorden" die Finger nicht soweit spreizen brauchst, wie auf einer Klampfe. Außerdem hast du nur vier Saiten, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, auch die richtigen zu erwischen. Zusätzlich sind die Saiten aus Nylon, was das bespielen einfacher macht als bei einer Westerngitarre mit Stahlsaiten. Natürlich gäbe es auch Konzert-Gitarren, richtige Gitarren mit Nylon-Saiten also. Diese sind aber leiser als Westerngitarren und zum Strummen (was normalerweise bei der Liedbegleitung Anwendung findet) eher weniger geeignet.

Aber die Ukulele ist nicht "die ultimative Waffe". Auch das kleine Schmuckstück hat hat seine negativen Seiten, die es abzuwägen gilt. Aber da solltest du dich wirklich einfach mal durch das Ukulelen-Unterforum hier wühlen.

Damit du eine Vorstellung von der Bespielbarkeit der Ukulele hast, hier ein kleines Video, an Anfänger gerichtet:

Ukulele in 10 Minuten

Für mich persönlich hats in den 10 Minuten fast geklappt, allerdings konnte ich schon bisserl Gitarre spielen, was einen Vorteil für die Beweglichkeit der Finger der linken Hand ist.
Am Anfang wirst du dich mit dem umgreifen auch bei der Ukulele schwer tun. Übung muss also so oder so sein. Von alleine wird es dir nicht in den Schoß fallen. :)
Aber auch für die Ukulele gibt es durchaus einige Video-Tutorials bei YouTube und diverse Seiten, die sich mit der Uke befassen. Einfach mal hier im Forum stöbern oder googlen.

So, hoffe das hilft dir bei der Entscheidung etwas weiter.

Zwei Dinge noch zum Schluß:

Wenn du dich ernstlich für das Gitarre spielen interessierst, nimm dir die Zeit und lerne es, es ist ein schönes Hobby! :) Ich mag die Gitarre sehr, das wollte ich nur klarstellen. Ich denke aber, dass du mit der Ukulele kurzfristig mehr Erfolg haben wirst.

Die zweite Sache ist: Wenn du im Ukulelen-Subforum unterwegs bist, benutze erst die Suchfunktion und stöbere ein bißchen. Viele Fragen wurden schon in bestehenden Threads behandelt. Ich sag das nur, weil das Sub-Forum nicht so gut besucht ist und du dadurch vermutlich so manche Antwort schneller findest als wenn du extra einen Thread aufmachst. :)


Grüße und frohes Schaffen

Noch ein kleiner Nachtrag, betreffend Disgracer's Beitrag:

Das du die vielen Ausrufezeichen eingefangen und weggesperrt hast, finde ich gut, weiter so! :)

Allerdings würde mich interessieren, was genau du mit "Juchuh, Kindergarten, Sarkasmus und Unwissen" ausdrücken möchtest. Das klingt irgendwie doch recht negativ.
Abgesehen davon, finde ich es nicht gerade sinnvoll, in der Form einem Neuling "Antwort" zu geben.
Da wäre es vielleicht gut gewesen, dem Thread-Ersteller oder wen du damit gemeint hast, aufzuklären, wo der Hund begraben liegt.
Ich weiß zwar, dass hier die Stamm-User inziwschen reichlich genervt von Anfängerfragen sind, aber zumindest ein kurzer Verweis auf die FAQ's, Suchfunktion oder einzelne Threads wäre angemessen. :)

Wie du allerdings auf die 28 Euro kommst, ist mir völlig schleierhaft. Vielleicht ist da beim Edit was schiefgelaufen. Und das eine Klampfe für 28 Euro vermutlich aus chinesischen Zeitungen zusammengeleimt ist, werden sich die meisten Menschen denken können. :)

Das ist nur so ein Vorschlag zur Güte. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
S
SchallaM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.19
Registriert
11.07.07
Beiträge
65
Kekse
0
Ort
Kiel / Lübeck
nachdem das heir ein gitarrenforum ist -

überleg dir ob du nicht doch vielleicht auch über die 2-3 lagerfeuer hinaus spaß mit diesem überragenden instrument haben willst, es werden ja sicher noch einige entspannte Urlaube kommen auf denen dir dein können dann hilfreich sein kann und wer weiß, vielleicht bleibst du ja auch ernsthaft hängen :)
je nachdem was du für dich rausgefunden hast kannst du dann schauen, wieviel geld du bereit bist zu investieren.
ich denke der qualitätssprung von 80 auf 150e bei ner gitarre ist schon enorm, für 70euro mehr kann aus brennholz unter umständen n spielbares instrument werden :)
nur als irgendein beispiel hier mal ne cort: https://www.thomann.de/de/cort_earth_70_ns.htm , gibts natürlich bei jedem händler solche klampfen.

achja und das mit dem lernen ist komplett von dir abhängig, mit genügend zeit und motivation können auch 2-3wochen reichen um einen brauchbaren pool an liedern aufzubauen!
 
H
Heinrich III.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.14
Registriert
27.06.09
Beiträge
564
Kekse
1.747
Ort
Berlin
Also wenn Du wirklich Null Ahnung von der Klampfe hast, aber trotzdem schnell am Lagerfeuer Erfolge haben willst, dann bist Du ein Kandidat für den Gitarrenlehrer der Nation. Peter hat gerade für absolute Anfänger, die Lieder etwas "kastriert" und so kannst Du recht schnell mitspielen..... ach ja und selbst manche Akkorde hat er auch zurechtgestutzt, ich denke da gerade an den G-Dur.
http://www.amazon.de/Gitarrenbuch-C...=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1276551085&sr=8-1
 
Jiko
Jiko
Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.928
Kekse
56.706
Ort
Speyer
Naja - die 39€ Harley Benton HBCG45 war jedenfalls wirklich erstaunlich gut für den Preis - ein spielbares Instrument, das die Bezeichnung Instrument sogar verdient hat. :rolleyes:
 
knusperzwieback
knusperzwieback
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.18
Registriert
16.11.09
Beiträge
92
Kekse
196
achja und das mit dem lernen ist komplett von dir abhängig, mit genügend zeit und motivation können auch 2-3wochen reichen um einen brauchbaren pool an liedern aufzubauen!

Ja klar, und wer sich richtig auf den Hosenboden hockt, kann dann in 4-5 Wochen auf Tournee gehen. ;)
In 2-3 Wochen hat er wohl erstmal langsam die nötige Hornhaut um länger üben zu können, ohne das ihm nach 30 Minuten die Finger bluten und die Gitarre versauen.

Also mal ernsthaft, selbst mit der besten Motivation der Welt... in 2-3 Wochen nen pool mit liedern aufbauen... das will ich sehen und die Finger (oder was davon übrig ist) danach auch. ;)
 
S
sputnik.89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.11
Registriert
06.06.10
Beiträge
28
Kekse
0
hey,

erstmal Tank82
dir vielen dank ,solch eine hilfe in nem forum erlebt man selten.meist wird wie du es auch angesprochen hast direkt genervt reagiert und statt hilfe bekommt man mehr überflüssige sprüche.
super danke.
und auch dir
SchallaM danke auch sehr hilfreich und nen netter text.

ganz ehrlich ich habe schon sehr lange lust auf gitarre spielen ich höre mir auch so gerne solche sachen z.b. an: http://www.youtube.com/watch?v=OMeICpLVF2Q
einfach geil sowas am lagerfeuer spielen können !!!!
jetzt bin ich ein wenig durcheinander ukulele evt. schnellerer erfolg gitarre wenn dann direkt komplett ernst durch ziehen!!!
und dazu kommt ja noch will mir mit dem kollegen aus der truppe ja auch bongos und warscheinlich ein cajonito kaufen.
hier das thema im forum:
https://www.musiker-board.de/percussion/393674-welche-djemben-bongos-zum-jammen.html

wäre bei einer gitarre den sowas hier ok erstmal?
https://www.thomann.de/de/thomann_classica_s.htm


hab hier gerad mal nen video gesehn:http://www.youtube.com/watch?v=C96OinGsQ1I
wie krass schwer.... da denk ich direkt ich lass es lieber das kann ich doch nie alles!!
mit der einen hand die griffe immer wechseln mit der anderen hand entweder einzelne seiten zupfen oder alle seiten hoch oder runter hauen dann noch ryhtmus mitzählen und so boahhhhh... ich würds echt gern können aber wenn ich sowas sehe bewunder ich jeden der es kann und denke das ich es selber nie kann!

(obwohl ich eigentlich schnell verstehe und vielseitig bin,wenn mich eine sache interessiert dann setze ich mich mit dieser ausseinander und "studiere" es richtig)



gruß daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
H
Heinrich III.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.14
Registriert
27.06.09
Beiträge
564
Kekse
1.747
Ort
Berlin
wäre bei einer gitarre den sowas hier ok erstmal?
https://www.thomann.de/de/thomann_classica_s.htm

Nö, ist meiner Meinung nach für Dich unbrauchbar, es sei denn willst zweigleisig fahren oder nur Zupfen. Ich persönlich finde es grauenvoll, wenn Leute mit dem Pleck auf einer klassischen Gitarre herumschrammeln. Kauf Dir eine Westerngitarre, tut zwar am Anfang etwas mehr weh an den Fingern, befriedigt aber am Lagerfeuer ungemein mehr. Ich habe z.Zt. die Yamaha FG700S und bin sehr zufrieden.
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
@Sputnik.89: Bitte tu mir den Gefallen und spar Dir die Fettschrift. Im Allgemeinen wird das in Foren wie diesem hier als Rumbrüllen empfunden. Und ich glaube nicht, dass das Deine Absicht ist.
 
S
sputnik.89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.11
Registriert
06.06.10
Beiträge
28
Kekse
0
@Sputnik.89: Bitte tu mir den Gefallen und spar Dir die Fettschrift. Im Allgemeinen wird das in Foren wie diesem hier als Rumbrüllen empfunden. Und ich glaube nicht, dass das Deine Absicht ist.

hey.. weißt du warum das so fett ist !? weil ich die namen kopiert hab an die ich die nachrichts geschrieben habe und dann war der rest so fett;-)
und in dem text bedanke ich mich für die nette hilfe und das klingt ja dann nicht nach schreien:)


erstmal Tank82
dir vielen dank ,solch eine hilfe in nem forum erlebt man selten.meist wird wie du es auch angesprochen hast direkt genervt reagiert und statt hilfe bekommt man mehr überflüssige sprüche.
super danke.
und auch dir SchallaM danke auch sehr hilfreich und nen netter text.

ganz ehrlich ich habe schon sehr lange lust auf gitarre spielen ich höre mir auch so gerne solche sachen z.b. an: http://www.youtube.com/watch?v=OMeICpLVF2Q
einfach geil sowas am lagerfeuer spielen können !!!!
jetzt bin ich ein wenig durcheinander ukulele evt. schnellerer erfolg gitarre wenn dann direkt komplett ernst durch ziehen!!!
und dazu kommt ja noch will mir mit dem kollegen aus der truppe ja auch bongos und warscheinlich ein cajonito kaufen.
hier das thema im forum:
Welche Djemben & Bongos zum Jammen?

wäre bei einer gitarre den sowas hier ok erstmal?
https://www.thomann.de/de/thomann_classica_s.htm


hab hier gerad mal nen video gesehn:http://www.youtube.com/watch?v=C96OinGsQ1I
wie krass schwer.... da denk ich direkt ich lass es lieber das kann ich doch nie alles!!
mit der einen hand die griffe immer wechseln mit der anderen hand entweder einzelne seiten zupfen oder alle seiten hoch oder runter hauen dann noch ryhtmus mitzählen und so boahhhhh... ich würds echt gern können aber wenn ich sowas sehe bewunder ich jeden der es kann und denke das ich es selber nie kann!

(obwohl ich eigentlich schnell verstehe und vielseitig bin,wenn mich eine sache interessiert dann setze ich mich mit dieser ausseinander und "studiere" es richtig)

was sagt ihr zu diesen beiden:
https://www.thomann.de/de/yamaha_c40_konzertgitarre.htm
konzertgitarre

https://www.thomann.de/de/fender_cd60_na.htm
western gitarre wozu mir ja eher geraten wurde !!!

gruß daniel
 
G
GitarrenBär
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.11
Registriert
18.05.10
Beiträge
37
Kekse
0
Hallo Sputnik

Also zunächst einmal finde ich es super, dass du dich für das Gitarrenspielen interessierst!
Lass dich bloss nicht abschrecken von irgendwelchen Videos, aller Anfang ist schwer, aber du wirst sehen, dass man mit etwas Beharrlichkeit schnell Fortschritte erzielen kann.
Ich rate dir aber ebenfalls ausdrücklich von einer Billigst-Gitarre ab, da diese Dinger einem schnell den Spass am Spielen verderben können. Ich habe mir vor einigen Wochen eine Washburn D10S als Lagerfeuergitarre zugelegt und möchte sie dir ebenfalls ans Herz legen.
http://www.rockpalace.com/de/Produkt/Washburn-D10S
Sie ist mit ca 250 Euro natürlich etwas teurer als deine Vorschläge, jedoch verfügt sie über ein absolut phantastisches Preis-Leistungsverhältnis, klingt meiner Meinung nach besser als manche 400-800 Euro Gitarre die ich angespielt hatte, macht optisch ordentlich was her, ist schön robust und es macht nur schon Spass die leeren Saiten zu zupfen ;-) Und wenn du nach ein paar Wochen das Gefühl bekommst, dass du nicht zum Gitarrespielen geboren bist, kannst du sie immernoch zu einem guten Preis weiterverkaufen.
 
H
Heinrich III.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.14
Registriert
27.06.09
Beiträge
564
Kekse
1.747
Ort
Berlin
obwohl ich eigentlich schnell verstehe und vielseitig bin,wenn mich eine sache interessiert dann setze ich mich mit dieser ausseinander und "studiere" es richtig)

Wenn Du es richtig machen und mit der Gitarre viel Freude haben willst, dann löse Dich von dem Gedanken, dass Du mal eben schnell am Lagerfeuer sitzen und spielen willst.
Es dauert Jahre um aus einem Stück Holz, welches mit Saiten bespannt ist, vernünftige Töne hervorbringen kannst.
Ich empfehle Dir einen Gitarrenlehrer und einen erfahrenen Begleiter, der Dir beim Kauf der Gitarre hilft.
 
O
ohaufe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.11
Registriert
12.06.10
Beiträge
59
Kekse
178
Ich will dich / euch mal etwas motivieren...

...
solche sachen sind echt soleicht und schnell gemacht ? z.b. auch im yours ?
...

Im letzten Jahr ergab es sich das die Band meiner Kids durch einen Kontakt zu Lea (heute Saphir), damals Kika "Beste Stimme 2009) die Idee hatten sich zu treffen. Am nächsten Tag hatten meine Kids einen Gig auf einen Strassenfest und da noch ein Bühnenslot frei war - konnte auch Lea auftreten und etwas Support für sie machen..

Sie konnte allerdings den Song "Im yours" schon. Meine Kids haben dann im Freundeskreis rum gehört um für diesen einen Gig einen Backingband für Lea zu organisieren. Die Jungs hatten das Lied vorher noch nie gespielt und haben sich mit Lea im Probenraum meiner Kids am Vorabend getroffen und 3 Songs eingeübt. "Im yours" war einer davon. Übrigends die Entscheidung ob Lea mit den Jungs auf die Bühne geht, oder doch lieber ihre Playbacks nimmt wurde erst nach erfolgter Probe von ihr gefällt...

1.jpg


Im Video kannst du sehen und hören was dabei raus gekommen ist...ok die Jungs spielen Ihre Insturmente schon ein paar Jahre. Euch dürfte es denke ich mal auch um den "Fun" am Lagerfeuer und See gehen oder?

Das Lied "Im yours" wurde kurzfristig ausgewählt und von allen gemeinsam am Abend vor dem Gig eingeübt...

(I'm yours: Lea Sofia, Martin. Miles und Joel) Anschauen lohnt sich wirklich!

Lea's Beschreibung zum Video:
29.08.09 - Special guest beim Schadowstraßenfest 2009 in Düsseldorf . Auftritt mit toller Band, nachdem wir uns am Vorabend erst kennengelernt haben :) War echt cool mit euch.... Ein Dankeschön auch an die Veranstalter !
Ich denke, dass ihr das mit Cajon und 1-2 Gitarren auch so inbekommt. Im Video spielt Joel auch auf einen Cajon. Von daher vielleicht ganz interessant und bewegt euch vielleicht dazu mit der Musik weiter zu machen:D

sputnik.89 schrieb:
wie krass schwer.... da denk ich direkt ich lass es lieber das kann ich doch nie alles!!
mit der einen hand die griffe immer wechseln mit der anderen hand entweder einzelne seiten zupfen oder alle seiten hoch oder runter hauen dann noch ryhtmus mitzählen und so boahhhhh... ich würds echt gern können aber wenn ich sowas sehe bewunder ich jeden der es kann und denke das ich es selber nie kann!

Wenn du ein Jahr dran bleibst wirst du sehen wie einfach Dinge werden, die vorher total schwer ausgesehen haben:D
 

Anhänge

  • 10.jpg
    10.jpg
    33,8 KB · Aufrufe: 114
  • 1.jpg
    1.jpg
    173,5 KB · Aufrufe: 169
Zuletzt bearbeitet:
H
Heinrich III.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.14
Registriert
27.06.09
Beiträge
564
Kekse
1.747
Ort
Berlin
Na klar, Du kannst ihn auch mit so was motivieren. http://www.youtube.com/watch?v=-7wAEMIAhFs Der Mann im Video hat, so glaube ich, die Gitarre letztes Jahr zu Weihnachten bekommen..... Du siehst, wo man mit üben hinkommen kann ;) ...... er hat nur Probleme, sich auf ein Lied zu konzentrieren.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben