Laney AOR bzw. VH bzw. GH

T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem preiswerten Amp, der sich vorallem nach Marshall anhören soll. Nun hab ich als erstes natürlich bei Marshall geschaut und zwar den 800er, der ist mir aber zu teuer und den 900er. Da wurde mir Laney nahegebracht, schon mehrmals, ich zitiere: Damit wirst du glücklicher, weil preiswerter.
Nun wird der AOR vorallem deswegen angepriesen, weil er wie ein "heißgemachter" 800er klingt. Was ist da dran und was muss ich für ein gebrauchtes Top bezahlen? (was ich bis jetzt gefunden hab: http://cgi.ebay.de/Laney-AOR-50-series-II-Solo-Boost-Marshall-JCM-800-DSL_W0QQitemZ150330845981QQcmdZViewItemQQptZAmps?hash=item150330845981&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318 )
Und was für andere Amps sind von Laney in der Preisklasse noch zu empfehlen?
Ich denke daran wirklich aaaallerhöchstens 500€ zu bezahlen, der 900er liegt anscheinend so bei 450. Eine passende Box muss schließlich auch noch her :)

So weit so gut, hoffe auf eure Hilfe!
Tim
 
LouWeed

LouWeed

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.21
Mitglied seit
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Also VH und GH sind halt einfach neuere teile, wobei der GH fast schon auf das konzept auf dem 800er beruht da ja ein 1/kanaler wobei mit zuschaltbaren boost!
der VH hingegen ist halt schon um einiges voraus, 2-kanaele und beide per boost noch zuschaltbar und der geht auch schon im higain bereich!(allerdings schwierig unter 500 euros zu finden)

der AOR duerfte dir gefallen wenn du ein gegenstueck zum JCM800 suchst, da so ziemlich aus der selben zeit entstanden!und ja er ist heisser als ein 800er eben durch die AOR technologie bzw dem AOR kanal wie er ja heisst bei dem teil!
ansonsten gaebs da noch den PRO TUBE von laney der ebenso aus diesem zeitraum ist, und dem 800er ziemlich nahe kommen wird aber gegenueber ihn auch schon fortgeschrittener ist da bass, middle und treble durch push-pull potis boostbar sind!

mehr infos hier
http://www.laney-posse.co.uk/theposse/index.php
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Sonntag ging ein VH für 470 bei ebay raus. Hab sogar schon einen für 420 weggehen sehen.
Augen auf beim laney kauf!
 
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Okay, also entweder nen günstigen VH oder einfach nen AOR?
Achja, der LV300 scheint ja auch vergleichsweise gut zu sein für seinen Preis ( Neu 285€ 3 Kanäle) und es wird geschrieben er wäre gar nicht übel, aber kann er mithalten mit den anderen Modellen?

Aber wiegesagt, ich hab ein wenig Angst das das Üben über nen 100W Amp schlecht möglich ist, weil der sich auf zimmerlautstärke nicht wirklich gut anhört, desshalb lieber nen 50W.
Oder täusch ich mich da jetzt?
 
tim42

tim42

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.18
Mitglied seit
26.04.08
Beiträge
447
Kekse
458
jap da täuschst du dich!

zwischen 50 und 100 watt ist lautstärketechnisch nicht so ein großer unterschied!
ist beides viel zu überdemensioniert für zuhause imo!
 
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Ist es möglich damit zu üben, oder sollte ich für zu Hause, keine ahnung, nen PocketPOD haben,damit es überhaupt geht?
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Okay, also entweder nen günstigen VH oder einfach nen AOR?
Achja, der LV300 scheint ja auch vergleichsweise gut zu sein für seinen Preis ( Neu 285€ 3 Kanäle) und es wird geschrieben er wäre gar nicht übel, aber kann er mithalten mit den anderen Modellen?

Aber wiegesagt, ich hab ein wenig Angst das das Üben über nen 100W Amp schlecht möglich ist, weil der sich auf zimmerlautstärke nicht wirklich gut anhört, desshalb lieber nen 50W.
Oder täusch ich mich da jetzt?


Der LV300 spielt in einer ganz anderen klasse als die VH´s und GH´s.
Die röhrenamps sind richtige professionelle amps. Wieso einen kompromiss eingehen, wenn du für relativ wenig euros mehr einen "real deal" haben kannst?
Besonders der VH begeistert mich immer wieder. Ich hatte einen fireball, einen 6505 und randalls und rath´s und line 6´s und haste nich gesehen. Für mich hat der VH sie alle abgehängt.
Er ist in allen disziplinen (clean crunch und disto) nicht der beste, aber dafür kann er alle 3 sachen dennoch so gut, dass er immer mit den besten mithalten kann ... und das in allen 3bereichen.
Der peavey hatte die dicksten eier, aber einen schlechten clean.
Den clean vom fireball fand ich toll, die zerre vom laney aber toller u.s.w.
Das ist natürlich alles geschmackssache und was für mich gilt, muss nicht auf dich zutreffen.
Ich habe 2 VH´s einen im bandraum und einen zu hause. Im bandraum spiele ich ihn mit nur 2 endstufenröhren.
Mit einem kleinen trick klingt der amp so leise wie du willst und.... zwar gut!
Er hat auf der rückseite ein poti, welches wie ein zweiter master fungiert, echt spitze.
Das poti ist auch an den GH´s.
Also von mir gibts eine empfehlung!
 
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Wäre wirklich Traumhaft so ein Teil bei ebay für 450€ zuergattern!
Durch den Trick ist der dann wirklich Ideal für mich... .
Das mit dem LV300 hab ich mir schon fast gedacht, wollte aber gewissheit.

Angenommen das mit den 400-500€ wird nichts beim VH100. Was wäre die nächst beste Alternative? Zwei Kanäle solltens schon sein, es sei denn das dem Boost beim GH hat ne ähnliche wirkung... .
Ach ja, ich hab hier nen Boss Overdrive, also am Gain solls nicht liegen :D

Tim
 
G

Garfonso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Mitglied seit
08.01.08
Beiträge
201
Kekse
130
Bei den GHs kannst du mit dem Boost je nach Gain-Einstellung zwischen Clean und Crunch oder zwischen Crunch und Highgain schalten.

Wie wäre es denn anstatt des VHs mit einem VC50? Gleiche Ausstattung wie der VH, "nur" 50 Watt und ein Combo. Da hättest du nicht so viel zu schleppen, obwohl das Ding auch recht schwer sein soll. Auf alle Fälle wirst du für so einen gebrauchten nicht mehr als 500 zahlen müssen ...
 
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Hab jetzt bloß nen VC30 entdeckt der als AC30 Kopie gelobt wurde.
Grummel, eigentlich hast du ja recht, aber irgendwie verlangts mich nach nem Top, und da der VH scheinbar Stufenlos leiser regelbar ist, wird das der Traumamp meiner Eltern sein...
Kann man aus einer 30 Watt Combo mit 1x12 Speakern was vergleichbares rauspressen? Meine momentaner Amp( H&K Triplex 50W 1x12, natürlich Transistor) quählt sich ziemlich beim Proben, klingt nicht mehr schön bei angemessener Lautstärke. Ich nehme an dasselbe Problem hat man mit nem Röhrenamp nicht, trotz der geringen Lautsprecheranzahl?
 
G

Garfonso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Mitglied seit
08.01.08
Beiträge
201
Kekse
130
Trotz des ähnlichen Namens haben die Laney VC30 und VC50 nichts miteinander zu tun, sind zwei grundverschiedene Amps. Neu gibt's den VC50 auch nicht mehr ...

Da ich mich mit dem VH nicht so gut auskenne und mir der benannte Poti auf der Rückseite unbekannt ist, denke ich aber trotzdem, dass es den beim VC50 auch gibt.
 
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Gut dann halt ich nach genau den beiden Amps ausschau und handele nach Gefühl...

Danke für eure Hilfe!
Tim
 
lePhilippe

lePhilippe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.17
Mitglied seit
07.08.04
Beiträge
968
Kekse
716
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Ja, deshalb war ich auch leicht verwundert, aber hat sich ja geklärt!


Was jetzt noch nett wär, wär wenn ihr mir noch einredet das die Combo dicke reicht, das ein 100W Vollröhren Top für mich einfach noch zu groß ist und das ich es eigentlich gar nicht ausnutzen würde. Bei einer spontan einsetzenden Weltkarriere würd ich dann vllt doch aufs Top zurückgreifen. Aber fürs Proben und kleinere Auftritte in Clubs?
 
mante

mante

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
Jeder wie er´s braucht.
Aber dass der VC50 besser zu transportieren sei, halt ich für ein gerücht....was wiegt der? Ich glaube, da hängen mal eben 40 kilo an deinem arm?
Da lauf ich lieber 2 mal mit 25 kilo :p.
Ja und wie bereits erwähnt, ich betreibe meinen VH auch mit 50W.
 
JUL

JUL

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.12
Mitglied seit
09.08.05
Beiträge
640
Kekse
271
Ort
Stuttgart
Wäre wirklich Traumhaft so ein Teil bei ebay für 450€ zuergattern!
Durch den Trick ist der dann wirklich Ideal für mich... .
Das mit dem LV300 hab ich mir schon fast gedacht, wollte aber gewissheit.

Also ganz abschreiben würde ich den lv300 nicht.
Kommt halt immer drauf an, was man für ansprüche hat.
Preis / leistung gesehen ist der so ziemlich das beste (Neu) im bereich 300€ was man kriegen kann. Finde den Lv300 z.B. um Längen besser als ein Peavey Valveking.
Am Besten auch mal anspielen.
 
T

TimTom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.18
Mitglied seit
11.11.07
Beiträge
641
Kekse
898
Mein anspruch ist, dass er selbst bei Hohenlautstärken nicht anfängt durchzugehen was Feedback betrifft und trotz hoher Lautstärken soll er den Grundklang behalten, das ist soweit alles was mich an meinem momentanen Amp wirklich stört und von nem Röhrenamp wohl zu erwarten. Mit dem Sound bin ich momentan mehr als einverstanden, durch den OS1 hab ich genug gain, das soll nicht das problem sein.

Aber wie gewiss ist es einen für 400+ € zu bekommen?
Und was für eine Box ist dann empfehlenswert? Reicht dann nicht auch eine 2x12er?
Mit wie viel muss ich dann insgesamt rechnen?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben