Laney GH100L verreckt + Frage nach euren Einstellungen!


Patric
Patric
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.12
Registriert
01.01.05
Beiträge
260
Kekse
0
Ort
Memmingen
Hi,

seit gestern habe ich mein Laney GH100L TopTeil wieder zum Leben erweckt...

Ich habe ihn vor gut einem Jahr über meine alte Fender 4x12er Box gespielt welche eigtl. für meinen dazu passenden Transistoramp gemacht wurde (Fender Performer1000). Beim ersten mal Röhren des Laney durchgebrannt. Habe gedacht die wären einfach alt und nach der Reperatur hats bei der gleichen Box die HT-Fuse rausgehauen...Nun habe ich mir ne Marshall JCM900 Lead-1960 Box geholt die 300 Watt belastbar ist. Dann mal neue Sicherungen reingemacht und der Amp läuft und läuft!!! Hammer Sound!!!

Kann das daran liegen das die Fender einfach nicht mit so viel Watt belastbar sind?

Nun meine andere Frage an euch:

Unser anderer Gitarrist hat ein Fender FM stack.
Mein Amp bläst gerade alle anderen weg weil der sich erst ab Volume 2-3 lecker anhört...WIE STELLT IHR EURE AMPS EIN (Laney GH100L) Damit der Amp auch bei Lautstärke 1-2 n dicken durchsetzungsfähigen Sound mit druck hat???

Danke im Voraus!!!

Patric
 
Eigenschaft
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.22
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
Hallo Patric,

Gratuliere zur neuen Box, die 1960 ist in Kombi mit dem Laney wirklich ne sehr gute Wahl!:great:

Kann das daran liegen das die Fender einfach nicht mit so viel Watt belastbar sind?

Das wohl nicht, denn ansonsten wäre deine Box hinüber. Hat denn die Impedanz zwischen Amp und Box gestimmt?

Unser anderer Gitarrist hat ein Fender FM stack.
Mein Amp bläst gerade alle anderen weg weil der sich erst ab Volume 2-3 lecker anhört...WIE STELLT IHR EURE AMPS EIN (Laney GH100L) Damit der Amp auch bei Lautstärke 1-2 n dicken durchsetzungsfähigen Sound mit druck hat???

Also generell ist es schon so wie du schreibst, dass der Laney erst ab ca. 9 Uhr Master richtig aufblüht. Darunter ist es auch mit anderen EQ Einstellungen schwierig einen ähnlichen Sound rauszuholen, nicht zuletzt da die Speaker in der Box ja auch erst mal ordentlich bewegt werden wollen. Aber probier mal folgende Einstellungen: Bass ca. 13 Uhr, Mitten ca. 15 Uhr, Treble ca. 12 Uhr. Presence und Gain nach Belieben, aber tendenziell eher weniger. Damit sollte eigentlich schon ein schöner, typisch tiefmittiger Laney Sound rauskommen.

Gruß
Coach
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
Hi,

seit gestern habe ich mein Laney GH100L TopTeil wieder zum Leben erweckt...

Ich habe ihn vor gut einem Jahr über meine alte Fender 4x12er Box gespielt welche eigtl. für meinen dazu passenden Transistoramp gemacht wurde (Fender Performer1000). Beim ersten mal Röhren des Laney durchgebrannt. Habe gedacht die wären einfach alt und nach der Reperatur hats bei der gleichen Box die HT-Fuse rausgehauen...Nun habe ich mir ne Marshall JCM900 Lead-1960 Box geholt die 300 Watt belastbar ist. Dann mal neue Sicherungen reingemacht und der Amp läuft und läuft!!! Hammer Sound!!!

Kann das daran liegen das die Fender einfach nicht mit so viel Watt belastbar sind?

Nun meine andere Frage an euch:

Unser anderer Gitarrist hat ein Fender FM stack.
Mein Amp bläst gerade alle anderen weg weil der sich erst ab Volume 2-3 lecker anhört...WIE STELLT IHR EURE AMPS EIN (Laney GH100L) Damit der Amp auch bei Lautstärke 1-2 n dicken durchsetzungsfähigen Sound mit druck hat???

Danke im Voraus!!!

Patric

hi patric,

bei den lanyes existiert da ein trick, aus der VH100 trickkiste, damit man den vollen sound auch in ertraeglichen lautstaerken geniessen kann........der sollte auch beim GH funzen.....

http://www.laney-posse.co.uk/theposse/viewtopic.php?f=5&t=102

meine VH vollgas EQ einstellungen

/ ................I........... \
hoehen - mitten - bass
 
Patric
Patric
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.12
Registriert
01.01.05
Beiträge
260
Kekse
0
Ort
Memmingen
Wow...

Hört sich interessant an aber könntest du mir da evtl ein bild reinstellen wie das dann auszusehen hat...???

So ganz check ich dass noch nicht. Was passiert da genau mit dem Amp?
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
kein plan, habs noch ni gemacght, ich stehe auf rohe gewalt (aus meim VH)...

so wie ich das verstehe,
schaltest du den schalter hinten auf INSERT
und benutzt das hintere Poti das eigentlich den effekt zu/-mischt als mastervolume
 
pannenchrischi
pannenchrischi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
05.09.05
Beiträge
723
Kekse
1.433
Ort
H
stell einfach deinen fx loop auf insert (rückseite) und dann den level regler auf der rückseite auf ca 12 uhr.
am besten probier mal ein bisschen mit dem regler rum. ich hab ihn auf 12, aber ich hab auch "nur" die 50watt version.
bass und treble hab ich auf ca 1uhr und mitten auf 12 uhr. gain nach belieben. bei deiner box evtl etwas weniger bass.
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
stell einfach deinen fx loop auf insert (rückseite) und dann den level regler auf der rückseite auf ca 12 uhr.
am besten probier mal ein bisschen mit dem regler rum. ich hab ihn auf 12, aber ich hab auch "nur" die 50watt version.
bass und treble hab ich auf ca 1uhr und mitten auf 12 uhr. gain nach belieben. bei deiner box evtl etwas weniger bass.


wie weit hast deinen master auf?
 
pannenchrischi
pannenchrischi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
05.09.05
Beiträge
723
Kekse
1.433
Ort
H
ca auf 2/10 je nach laune etwas mehr oder weniger. wobei bei weniger auch der druck weggeht. also für fetten sound bei der probe auf 2-2,5
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
ca auf 2/10 je nach laune etwas mehr oder weniger. wobei bei weniger auch der druck weggeht. also für fetten sound bei der probe auf 2-2,5

hmmmm....der eigentliche sinn des tricks ist doch den master hoeher drehen zu koennen (um in die gute sound "region" zu kommen), und mit dem level poti hinten die finale lautstaerke zu kontrollieren.....:gruebel:
 
pannenchrischi
pannenchrischi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
05.09.05
Beiträge
723
Kekse
1.433
Ort
H
also mein eindruck dabei ist, dass egal ob man den master oder level poti betätigt die gesamtlautstärke mehr oder weniger wird, je nachdem ob man nach rechts dreht und links. und ab einer gewissen lautstärke setzt halt die so viel geliebte sättigung ein. der vorteil bei der arbeit mit dem level poti ist glaub ich nur, dass man hier die lautstärke feiner einstellen kann als mit dem master regler. wenn man den nur anpustet wird der ja gleich ein ganzes stück lauter.
 
mante
mante
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.14
Registriert
18.05.06
Beiträge
3.091
Kekse
7.088
Ort
Berlin
So ist es, pannenchrischi geb ich da recht.
Der insert trick bringt auch keine bandraumlautstärkensounds fürs wohnzimmer, aber die lautstärke lässt sich so viel besser regeln, man kann dann auch mal auf 5/10 stellen.
Ich finde aber, dass der VH auch leise relativ gut klingt. Ich hab dann presence immer sehr weit aufgerissen.
Im bandraum hatte ich immer einstellungen nahe bei 12 uhr. Vielleicht maximal bis 10 oder 14 uhr.
Bei der passiven klangregelung passiert eh nicht so drastisch viel, wodurch man allerdings auch kaum einen schlechten sound einstellen kann.
Wenn der Laney alles wegpustet, nimm vielleicht ein paar mitten raus. Oder probier mal den resonance switch aus. Weniger presence vielleicht?
Aber junge..... um dein problem beneiden dich bestimmt die hälfte aller gitarristen!
 
LouWeed
LouWeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.451
Kekse
1.844
Ort
Mazedonien
super info, i habs wie gesagt bis jetzt nicht als noetig empfunden es zu probieren, mir kanns nie genug (laut) sein
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben