Laney LX120 Head

von peGa, 27.11.06.

  1. peGa

    peGa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    13.03.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Trier / R-P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #1
    japp ich wollt mir demnächst nen neues Topteil holen das alte hats zerrissen da ich Student bin sind meine finanziellen Möglichkeiten etwas beschränkt so das ich maximal 350€ zur Verfügung hab.
    Ne Box hab ich noch deswegen joa keine combo sondern Topteil und hm wollt mir nen neues holen da ich gebraucht schon 2ma schlechte Erfahrungen gemacht hab.
    Mir sind da 3 ins Auge gesprungen die wären einma:
    Laney LX 120 <- kenn ich garnich
    H&K Matrix Top <- hat nen Kumpel find ich nich schlecht aber 100€ mehr
    Line 6 Spider II HD <- hat nen anderer Kumpel is auch nich schlecht :D

    Wer kann mir was dazu sagen Vor- nachteile etc und vor allem was zum Laney danke :D
     
  2. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 27.11.06   #2
    Also den LX120 kenn ich nich, aber den LV300 hab ich, und der is sein Geld wirklich wert. Kann alles, und das auch laut genug. Allerdings hab ich gemerkt das ich nur nen rotzigen, britishen Sound brauche, der muss dafür aber richtig gut sein... Wie gesagt, der Laney kann alles, aber von allem nur 80%. Es ginge immer nochn stückchen besser. Wobei der Laney IMHO in der Preisklasse immernoch ungeschlagen ist und bei dem Preis wär's nunmal auch ein wunder, wenner alles perfekt könnte, zumal es auch immer auf die Ansprüche ankommt.


    Grüße, Michi :-)

    P.S.: Wer den LV300 gegen einen einkanaler tauschen will, melden :D
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.11.06   #3
    Also... den Laney kenn' ich nicht, wuerde aber dennoch zu ihm raten.

    Der Spider: Klingt graesslich, nicht durchsetzungsfaehig, produziert im Bandgefuege nur Soundmatsch (und zwar aus allen Instrumenten)
    Matrix: Gleiches Problem inner Band, aber Klang ist schon eher Geschmackssache (also... da kann ich noch verstehen, wie manche Leute sagen koennen, dass sie ihn OK finden)

    Also... Laney!
     
  4. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 27.11.06   #4
    also ich hab mal vor schon einiger zeit das lx120 halfstack vom t-mann bei nem freund im proberaum gespielt und war garnicht begeistert davon.
    hatte mir vor allem mehr druck und zerre erwartet, nachdem das teil ja auf der laney homepage als metaltauglich beschrieben wird.

    muss aber auch dazusagen das der sound des laney für seine band echt ok war, die spielten so postpunk/hardcore zeugs und brauchten nicht so viel zerre.

    den line6 hab ich vor ein paar monaten im doppelpack live gehört und muss bemymonkey in gewisser weise zustimmen, war einer der schrecklichsten sounds die ich gehört habe (war ne lokale kidcore band :p)
    würde jetzt nicht unbedingt matsch sagen, aber es klang einfach nicht gut.

    zum h&k kann ich nun garnichts sagen, hab lediglich mal nen attax combo gespielt und den fand ich für meine damalige punkband richtig gut.

    schreib doch vielleicht mal was du so für ne richtung spielst, solangs nich das volle metalbrett sein soll könnte der laney was für dich sein, ansonsten kriegste dann garantiert noch weitere tips...
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.11.06   #5
    Ich meinte auch nicht dass der Amp an sich matscht, sondern dass er im Bandgefuege einen Soundbrei erzeugt - Alle Frequenzen, die von dem Amp produziert werden, die einen normalerweise an die Wand druecken, werden mit ner kompletten Band alle verschluckt... die Hoehen von der Hi-Hat/Becken/Snare, und die Baesse durch den Bass und die Bassdrum...
     
  6. peGa

    peGa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    13.03.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Trier / R-P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #6
    Hm Musikrichtung definieren is immer so ne Sache ich spiel hauptsächlich eigene Sachen hm würde das so in Richtung Meldodic Rock/Metal definieren aber gut is wie gesagt schwer einzuordnen :D

    Hab grad nochma geschaut der LV300 von Laney würde ja auch in die Preiskategorie fallen wie ich das sehe.
    Wies aussieht sind ja dann quasi der Line6 und H&K eher ausm Rennen so das es sich quasi zwischen dem LX120 und dem LV300 entscheidet.

    Hier mal 2 Links zu denen für Leute die zu faul sind nachzuschaun :D
    https://www.thomann.de/de/laney_lv300head.htm
    https://www.thomann.de/de/laney_lx120_head.htm

    So wer kann man jetzt hierzu irgendwelche Vor- Nachteile präsentieren? Und möglichst wie sich diese im Sound dann widerspiegeln.
    By the way bin natürlich immer noch für andere Vorschläge offen.
    Ps: Notfalls kann ich ja nen Laney bestellen und quasi in direkten vergleich gehn zu den andern beiden aber ich wollt möglichst den Gang zur Post etc vermeiden :D
     
  7. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 28.11.06   #7
    also ich würde dir zum lv300 raten, da er eine röhrenvorstufe besitzt und ich den vorgänger des lx120 gespielt habe (extreme serie) klang wirklich nicht gut, rein von dem was ich gehört habe sollte der lv300 besser sein, weswegen er auch n bisschen teurer ist schätz ich mal. aber er hat wahrscheinlich weniger zerre, dafür aber nen scoop regler!
     
  8. peGa

    peGa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    13.03.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Trier / R-P
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.06   #8
    Und er hat nen Fussschalter dabei was den Preis dann wieder angleicht :D
     
  9. Metal93

    Metal93 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.08   #9
    also meine meinung für den laney lx120 head is geil. hab den vor nen paar wochen probegespielt für den preis völlig ok. hab ich mir auch glich bestellt.
     
  10. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 10.12.08   #10
    Ich würde auch ganz klar zum LV300H raten. Hab beide im Musikladen angespielt und mich für eben genannten entschieden, da mir die Zerre des LX zu steril und künstlich klang, außerdem hat der auch nur 2 Kanäle. Nur der Marshall MG war noch ne Spur grässlicher! ;o)
    Aber für seine 285 EUR oder wieviel er mittlerweile kostet, ist der LV sein Geld dicke wert.

    Und für's übrige Geld besorgst du dir mal NEN Duden und NEN Tastatur, auf der die Kommataste funktioniert. Wenn ich dein Chattergequatsche lese hm joa ne da überleg ich mir nochmal, was grausamer ist: der Marshall MG oder ... ;o) Jedenfalls gehört's nicht unbedingt in ein Forum!
     
  11. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 10.12.08   #11
    Also ich glaube der Threadersteller hat nach 2 Jahren seinen Amp gefunden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping