Laney VH100R vs. Marshall JCM 2000 DSL

von Der Seerrrräuber, 05.11.07.

  1. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.11.07   #1
    Ja...dauert zwar noch ein paar MOnate bis ich das Geld endlich hab aber trotzdem würde ich schon gerne vorher eine Entscheidung treffen.

    Ich werd spätestens im nächsten Sommer um ~1500€ für neuen Gitarren-Amp gespart haben, bin allerdings noch unschlüssig.
    Mittlerweile hat sich die Auswahl auf die oben genannten AMPS eingeengt...allerdings nur aufgrund von Erfahrungsberichten, da beide AMPS nich im Thomann sind und ich sie somit nich anspielen kann.

    Ich will damit harten Metal (Death/Black, aber Melodisch, also kein Matsch, schöner Solo-Sound sollte auch drin sein, genauso wie ein cleaner.) machen in erster Linie.

    Zwar kenne ich relativ gute Laney-Amps von Freunden die mir sehr gut zusagen, ausserdem spielt Herr Akerfeldt von Opeth einen ähnlichen und Thyrfing den selben Laney, aber Marshall sagt mir vom Grundsound auch sehr zu, und das obwohl ich nur einen popeligen 30Watt-Marshall hier hab.

    Wie schon gesagt, Probespielen fällt flach, ich kann höchstens annähernd ähnliche Modelle anspielen. Beim Laney habich halt schon n sehr sehr geiles Soundbeispiel deshalb tendier ich fast eher zu dem...

    Ach, und wie siehts mit der Handhabung der beiden Amps aus...ist die kompliziert?
     
  2. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 05.11.07   #2
    Also wenn du so viel Kohle für ein Top hinlegst, dann lege ich dir folgendes ans Herz:
    UNBEDINGT in nen Laden gehn, und die Dinger vorher spielen. Nimme deine Gitarre mit, und teste alles an, was dir in die Finger kommt!!

    Und dann kaufe das, was DIR am besten gefällt!
    Ob das dann Marhall, Laney oder sonstwas heißt ist völlig wurschd...
    Es gibt ja auch noch andere Amphersteller, die man gerne im Metal-Bereich antrifft, wie z.B. Peavey, Mesa, Engl, Hughes&Kettner usw...

    Und der Herr OPETH wird auch mit nem Aldi-Set geil klingen :D
     
  3. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 05.11.07   #3
    Ich nehm ma an du wohnst in der Nähe vom Thomann? Des gibts doch eigentlich ganich dasse die Amps nich im Laden ham. Dann geh doch mal hin und sag dass du Interesse an den beiden Amps hättest, und ob die da nich mal zwei ausm Lager innen Laden karren können.
    Und wenn ganix hilft bestellst du beide, testest sie und schickst den zurück der dir schlechter gefällt, du hast ja nen Monat Rückgaberecht.
    Greatz Jonesy:great:
     
  4. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #4
    Ich hatte einen Marshall DSL2000 und die Zerre fand ich BÄH. Ich finde alle Marshall Zerren bäh, aber das ist Geschmackssache. Deswegen spiele ich nun auch nen Triaxis :great:

    Ums Anspielen kommst du nicht rum, sonst ist das Geld möglicherweise für die Tonne
     
  5. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 05.11.07   #5
    Ich würde den Marshall nicht empfehlen, habe ihn letztens mal beim Beyer in Köln gehört und er klang sehr künstlich, was zwar bei kleinen Lautstärken gut funktioniert, bei hohen sich aber irgendwie kaputt angehört hat. Ich höre auch relativ häufig, dass die Zuverlässigkeit der aktuellen Marshalls zT sehr zu wünschen übriglässt.
    Beim VH100R hast du eigentlich ein sehr faires PL-Verhältnis, sehr gute Teile zusammen mit sehr gutem Sound und der deckt alle Richtungen ab.
     
  6. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 05.11.07   #6
    also mir persönlich gefällt der sound des laneys viel besser, und von den features her sagt er mir auch mehr zu.
    hab erst letztens oceansize live gesehen, und fand mike vennarts sound aus dem laney sehr fein.

    du solltest aber trotz der meinungen hier (wenn möglich) ausgiebig testen.
     
  7. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 05.11.07   #7
    also wenn schon die Wahl zwischen Lany und Marshall ist, dann doch bitte auch den "briten" unter den Engls testen, den Blackmore ;)

    da ist von Calssic Rock bis derben Deathmetal alles drinn...

    wenn du schon 1500€ zur verfügung hast und keinen Laden in der Nähe hast, fahr in die nächste Citiy mit nem Laden der die Amps hat und geh antesten, evtl. wirds ja was gantz anderes ? bei der Preisliga würde ich keine Lottospielchen machen und auf verdacht kaufen,
    keiner weiss was DIR gefällt, geh los, frag papa ob er dich fährt, fahr selbst, oder nimm den nächsten Zug und fahr antesten, sonnst findest du zwar nen Amp, aber nicht DEINEN Amp =)

    Robi
     
  8. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 05.11.07   #8
    hmm also ich besitze ja nen dsl 100 und entweder ham wir total verschiedene höreigenschaften oder der amp den du da hattest hatte mal neue röhren oder so nötig (oder ich bin einfach nur engstirnig genug, meinen amp gegen alles zu verteidigen was ihm in die quere kommt :))
    weil ich finde den dsl sound, richtig eingestellt natürlich, sehr fett, schmatzend (scheisswort irgendwie aber kommt hin) und sehr natürlich. unter kalt und künstlich versteh ich persönlich was anderes...

    über welche box hast du den denn gespielt? ich hab, als ich vor der ampwahl stand, auch mal nen dsl an ner total abgenudelten 1960a gespielt und fand das resultat eher scheisse...:)
     
  9. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 05.11.07   #9
    Das hilft dem User sehr weiter, vor allem weil er ja sagt, dass ihm der Marshallsound gefällt...

    Naja egal...
    Spiele selber nen DSL 100 über ne 1960TV und hatte auch mal nen Laney GH100L der vom Sound her schon sehr nahe am VH100 ist (leider nicht von der Flexibilität).
    Der Marshall kommt mir in den Bässen wesentlich tighter vor als der Laney und hat etwas mehr Gain. Ansonsten ist das wirklich reine Geschmackssache was einem besser gefällt.
    Ich kann auf jeden Fall auch nur Krehlst zustimmen, dass der DSL über die richtige Box absolut nicht künstlich klingt. Ist mMn einer der besten Marshalls die es derzeit auf dem Markt gibt (Ja, bitte nennt mich verblendet, ich mag den DSL wirklich!) .

    Zum Thema Zuverlässigkeit der aktuellen Marshalls... ich spiel inzwischen jeden Monat 1-2 Gigs und leihe nem Kumpel von mir auch öfters meinen Amp. Plus Proben und Aufnahmen komm ich also auf ca. 10-12 Einsätze inkl. Transport (OHNE Case) pro Monat mit dem Teilchen. Das Ding hat mich noch NIE im Stich gelassen oder in irgendeiner Form Probleme gemacht und ja, das Ding kriegt öfter mal nen Stoß ab!
    Es kommt halt immer darauf an wie man mit dem Ding ansonsten umgeht, also Vorheizen und Abkühlen lassen etc. Von daher würd ich mir um die Zuverlässigkeit keine Sorgen machen (ohne darauf hinzuweisen, dass der VH100 was das angeht zu Unrecht auch einen zweifelhaften Ruf genießt).
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 05.11.07   #10
    hm ? seid wann geniest der VH100 da nen zweifelhaften ruf ?
    ich kenne hier mehrere Bands die mit dem Teil spielen und was da schon für teure Amps abgeraucht sind die der Laney alle überlebt hat... hier zumindest geniesst er nen guten Ruf :D

    Robi
     
  11. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 05.11.07   #11
    Ich kenn mehrere Leute die speziell mit dem Footswitch-anschluss beim VH bzw. den Schalt"relais" bei GH und VH Probleme hatten!
    Äußerte sich zuerst in ziemlich ärgerlichen Wackelkontakten (spontanes umschalten von Clean in Lead und umgekehrt OHNE zu drücken) und irgendwann sind die Dinger dann einfach abgeraucht und mussten dann ausgetauscht werden.

    Ich will die Laneys aber gar nicht schlecht machen, eben weil ich mit meinem GH100 damals keine Probleme hatte und immer sehr zufrieden mit dem Amp war.
    Und das die Amps nicht mehr so gebaut werden wie "früher" dürfte auch bekannt sein!
     
  12. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 05.11.07   #12
    wie gesagt, hier hat, zumindest nicht die Leute die ich kenne, einer Probleme mit den Amps ...

    aber ich kenne andere spezis, die Probs hatten mit anderen Amps, allerdings weiss ich auch wie die mit ihrem Equiptment umgehen ;)

    und es gibt auch genügend Leute die schon nen Marshall, oder Diezel, oder Engl gehimmelt haben. Bei mir waren es zbs gleich 2 defekte Engls, unterschieldiche Modelle hintereinander, aber deswegen sage ich nicht das Engls dafür bekannt währen schnell die Hufe zu machen, ist nur halt ärgerlich und hat mich dazu bewegt erstmal nicht mehr auf Engl zu setzen, aber ich kenne Leute en mase die seid Jahren ohne ein Problem ihre Engls rocken.

    Robi
     
  13. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.11.07   #13
    Ich bin DSL Fan. Habe aber leider keinen.
    Den anderen kenne ich zwar persönlich nicht, ist aber bestimmt auch ein feines Kerlchen!

    Ich stimme also für den DSL. Grund: Absolut geiler Sound!!!
     
  14. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #14
    Dem Threadersteller hilft so gesehen nichts, da er beide Amps nicht angespielt hat. Und entschuldigung, aber Deathmetal mit nem dsl2000? Das will ich sehen. Meiner Meinung nach, wäre er mit einem 5150 oder dem Nachfolger besser beraten....
     
  15. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 05.11.07   #15
    Hey,

    1. Thema metal und dsl, ich kenne einige moderne metal(core) band die einen dsl spielen und zumindest bei denen klingt es sehr ordentlich. Auch finde ich das der dsl wesentlich natürlicher/organischer klingt als zb der tsl.

    2. schlechter ruf von laney. es gibt durchaus gerüchte das laney zwischenzeitlich nicht gerade die zuverlässigsten amps gebaut haben. allerdings weiß ich nicht wieviel davon genau stimmt, und soweit ich weiß ist diese phase auch wieder vorbei. bei den laney vh-100-r habe ich auch schön öfter gehört, das einige leute mit modellen aus dieser zeitspanne, etliche probleme hatten. da der vh-100-r aber auch locker neu drin ist bei einem budget von 1500 euro, sollte es aber wohl möglich sein ein aktuelles modell zu bekommen. beim gebrauchtkauft sollte man sich halt nochmal genauer erkundingen ob mit dem amp alles in ordnung ist, oder ob schonmal probleme aufgetaucht sind.

    3. bei der auswahl zwischen (ausschließlich) dsl und laney vh-100-r würde ich - unabhängig vom sound, da dieser persöhnliche geschmacksache ist- zum laney greifen. dieser bietet meiner Meinung nach einfach ein besseres Preis/Leistungsverhältnis, ist flexibler und ein klasse amp.

    4. Wenns zb unbedingt marshall sein sollte, würde ich (auch für die angesprochene musik richtung) mal den 6100 testen. Der 6100 entspricht im gebrauchtpreis etwa dem gebrauchtpreis des laney vh-100-r und hat ein ähnlich gutes Preis/Leistungsverhältnis und schlägt, wiederum meiner Meinung nach, den Dsl in nahezu allen belangen.

    viele Grüße

    kev
     
  16. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 05.11.07   #16
    Wo wir wieder sehr OT sind und ich dir nur sage, wenn du Deathmetal spielen kannst, dann klingts auch über nen DSL geil.
    Ich behaupte, dass ich halbwegs DM spielen kann und somit klingt Deathmetal bei mir über nen DSL absolut super... und wenn du für DM nen Triaxis brauchst... auch ok!
    Eddie van Halen klingt auch über nen Crate/Mesa/mansetzeeineanderemarkenachwahlein nach Eddie van Halen.

    btw.
    Um mal weiter zu klugscheißern, die Ampserie nennt sich JCM2000 und der Amp ist der DSL100.
     
  17. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 05.11.07   #17
    was soll daran nicht möglich sein? nur weil er eben weniger matscht XD
    sry aber natürlich kann man mit nem DSL death metal spielen...


    aja wenn ich nochmal die möglichkeit zwischen JCM 2000 (in meinem fall TSL, aber ob DSL oder TSL hat der threadersteller auch nicht erwähnt, oder [edit: sry er hats doch erwähnt, post somit teilweise überflüssig...sry]) oder laney VH hätte, würde ich den laney nehmen.
    Variabilität ist beim TSL (100) und VH100 etwa dasselbem der laney hat noch ein paar switches mehr, das wars aber auch schon.
    der laney klingt etwas brillanter als der TSL, etwas "glasiger"? nja soundbeschreibung ist halt subjektiv.
    leider hatte ich in wien nicht die möglcihkeit an einen VH100 zu kommen und jetzt bin ich mehr als zufrieden mit dem TSL. Gebrauchtpreise sind bei den amps ja sehr ähnlich! 2 geile amps, zweifellos. aber hör sie dir beide an, sie sind doch unterscheidlich

    und wenn du dich auf den DSL bezogen hast, kann man nix machen, vl konnte ich trotzdem helfen
     
  18. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #18
    Ich habe mal einen jcm2000 gespielt, den dsl100 (glaube ich). Ich fand die Zerre zwar nett aber einfach zu lasch.
     
  19. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 05.11.07   #19
    aso ich dachte du hattest einen? sry aber das is peinlich :D
    tja ich 'hatte' auch einen triaxis, fand die zerre auch bäh, habe so wie du wahrscheinlcih auch nur 3 minuten drauf gespielt :D

    btw das war nur ein anwendungsbeispiel, habe noch nie einen triaxis gespielt


    aber von kurz spielen kann man sowas schlecht beurteilen und nur weil der DSL kein absolut dichtes brett leifert, heißts noch lang nicht, dass man ned DM spielen kann...ich hab meinen TSL auf Gain 10 Uhr und spiele deathmetal :screwy:
    und da kommt der DSL locker hin...



    nja :great: :ugly:
     
  20. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.11.07   #20
    das mit dem FS kenn ich ... kannn bei mir aba auch wieder am kabel leigen. wenn nich einfach den holen und für nen par € die du im gegensatz zum marshall sparen würdes,t nen hochwertigeres teil einbaun =)

    denn,

    ich bin mit dem laney vh100r echt sauzufrieden... mann kann ihn sehr gut anpassen ... der presence regler regelt da sehr gut. ich hab meinen grade sehr aggressiv eingestellt...

    kann ihn aba auch fetter und wärmer klingen lassen


    und was den cleansound anbelangt. sag ich nur extrem spitz fender like so wies sein muss =) also cleaner gehts nicht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping